Original paper

Die Mineralschätze der deutschen Schutzgebiete in Afrika und in der Südsee.

Range, P.

Kurzfassung

Wenn von unseren deutschen Schutzgebieten gesprochen wird, hört man verhältnismäßig selten etwas über ihre Bedeutung in bergwirtschaftlicher Beziehung, und doch gewinnen sie auch hierin stets an Wert. Vor dem Weltkriege hatten nur Südwestafrika und die Phosphatinseln in der Südsee größere bergbauliche Bedeutung. In Südwest wurden damals schon sehr erhebliche Mengen Diamanten und Kupferbleierze gewonnen. Der Phosphatexport von Nauru und in kleinerem Maße von Angaur betrug auch bereits etwa 200 000 t Rohphosphat. Dazu wurde Gold und Glimmer in Deutsch-Ostafrika gewonnen. Der Gesamtwert aller dieser Bergbauprodukte war etwa 200 Millionen Mark bis zum Ausbruch des Weltkrieges. Nach einer Stagnation kurz nach demselben setzte überall eine erhöhte Produktion ein. ...