Original paper

Grubenfahrt auf Grube Maria des Eschweiler Bergwerksvereins (Exkursionsbericht)

Hahne, C.

Kurzfassung

Thema: Die Stratigraphie und Fazies des Oberkarbons des Wurmgebietes bei Aachen. Nach einer freundlichen Begrüßung durch die Grubenverwaltung wurden Strecken der neuen 820 m Sohle der Grube Maria befahren, die ein Profil von Flöz 1 (Sandberg) gleich Katharina des Ruhrgebietes bis Flöz Furth, also die oberen Kohlscheider gleich Fettkohlenschichten gleich oberem Westfal A aufschließen. Im besonderen wurde studiert: Das Hangende des Flözes 1 (hier nicht marin, sondern nur Süßwasser). Flöz A mit seinem Pflanzenhangenden, Flöz Großlangenberg (E) in seinem Aufbau (wichtigstes Leitflöz), Flöz Kleinlangenberg (F) mit seinem typischen Pflanzenhangenden (Linopteris). Der Muschelhorizont über Flöz Großbruch, Der Meistersandstein, Das Anthrapalaemon-Niveau und der Muschelhorizont über Flöz Kroat.