Original paper

Über biostratigraphische Untersuchungen im marinen Oberkarbon (Namur) Oberschlesiens

Schwarzbach, Martin

Kurzfassung

Nach den guten Ergebnissen, die die Bearbeitung der oberschlesischen Oberkarbon-Trilobiten in stratigraphischer Hinsicht gehabt hat (SCHWARZBACH 1935), habe ich auch eine Reihe anderer Tiergruppen des marinen Oberkarbons in Oberschlesien (Ostrauer Schichten; Namur) auf ihre stratigraphische Brauchbarkeit untersucht. Über diese Bearbeitung wird an anderer Stelle ausführlicher und mit eingehenden paläontologischen Beschreibungen berichtet werden. Nur die biostratigraphischen Ergebnisse sollen hier kurz mitgeteilt werden. Sie werden hoffentlich - besonders wenn sie einmal weiter ausgebaut sein werden - von Nutzen auch für den Bergbau sein, der ja gerade in Oberschlesien zahlreiche, oft sehr schwierige stratigraphische Fragen zu lösen hat. Die Möglichkeit, biostratigraphisch zu gliedern, wurde dadurch erreicht, daß die Tiergruppen einzeln durch die verschiedenen marinen Horizonte hindurch verfolgt und systematisch die einzelnen Formen möglichst scharf gegeneinander abgegrenzt wurden. Ihre Verbreitung innerhalb der Schichtenfolge ist sicher z.T. faziell bedingt; für praktisch-stratigraphische Zwecke ist das aber - in einem so kleinen Raum wie Westoberschlesien - nicht sehr hinderlich. Das bearbeitete Material stammt z. T. aus der Sammlung des Breslauer Geologischen Instituts, z. T. aus Aufsammlungen der Gruben, zum großen Teil aus eigenen Aufsammlungen. Überhaupt zum ersten Mal bearbeitet wurden Korallen aus den Ostrauer Schichten, die aus zwei Schichten zahlreicher vorliegen. Die Stücke aus dem Mar. Hor. VII (Zaphrentis sp. a) sind gestaltlich deutlich verschieden von denen aus Ib (Zaphr. aff. postuma SMITH). Die Linguliden zeigen Abweichungen in der Länge, die offenbar in einzelnen Horizonten konstant und somit stratigraphisch brauchbar sind. - Reine Lingula-Schichten scheinen in Oberschlesien selten zu sein. Besonders eingehend wurden die Bellerophontiden untersucht, die zu den häufigen Versteinerungen zählen. Vertreten sind die Gattungen Bellerophon, Euphemus und Bucaniopsis. ...