Original paper

Einführungsvortrag Geologie der Alpen

KÖLBL, L.

Kurzfassung

Die derzeitige Auffassung über den Deckenbau der Alpen wurde einer kritischen Betrachtung unterzogen. Ausgehend vom Tauernfenster in den Ostalpen konnte dargelegt werden, daß einige der Hauptpunkte, die als Beweis für die Existenz des Tauernfensters angeführt werden, nicht zwingend sind. Aus dem Bestehen des Tauernfensters wurde seinerzeit nicht nur die Wurzellosigkeit der Kalkalpen, sondern auch ihre Herkunft aus dem Süden der hohen Tauern gefolgert. Heute wird die Wurzellosigkeit häufig als Beweis für das Bestehen des Tauernfensters ins Feld geführt. Wurzellosigkeit der Kälkalpen und Herkunft aus dem Süden sind aber streng zu trennen. Als weiterer Beweis für das Tauernfenster wird das Bestehen des Ringes der unterostalpinen mesozoischen Deckenreste, die das Tauernfenster angeblich umsäumen, angeführt.