Original paper

Die Deutschen Spitzbergen-Expeditionen 1937/38 (Expeditionsbericht)

Rieche, H.

Kurzfassung

Eine möglichst systematische Durchforschung des Hornsundgebietes war das Ziel der beiden Expeditionen, die ich in den Sommern 1937 und 1938 mit jedesmal 7 Begleitern unternahm. Geomorphologische Beobachtungen galten einerseits der allgemeinen Charakterisierung der typischen Besonderheiten des Hornsundgebietes und andererseits speziellen Fragen. Es wurden laufend thermo-elektrische Messungen der Bodentemperaturen in verschiedenen Tiefen besonders an Strukturböden durchgeführt und formgebende Veränderungen an einem natürlichen Eisstausee hinter dem ,Gänsegletscher" studiert. Studien der Kleinformen an der Oberfläche und in der nächsten Umgebung der Gletscher führten hinsichtlich der Eisschmelzkegel zu Ergebnissen, die weitgehend mit denen NUSSER'S aus dem Jahre 1937 zusammenstimmen, wie sich nachträglich herausstellte. Ergänzungen der NUSSER'schen Anschauungen ergeben sich in mehrfacher Hinsicht aus unserem Material. ...