Original paper

Das Bodenkartenwerk der Gemeinde Bippen.

Ostendorff, E.

Kurzfassung

Die Bodenaufnahme ist in einem elfteiligen Kartenwerk niedergelegt, das die gesamte Be- und Ausnutzung des gegebenen Grund und Bodens umfaßt, sowohl die landwirtschaftliche als auch die technische. In der landwirtschaftlichen Karteni-pihe wird die Ent- und Bewässerung, die Humus- und Kalkversorgung, die Düngung sowie die Nutzung und Bearbeitung und letzten Endes die Bewertung, im einzelnen getrennt rein bodenmäßig, d. h. nur vom Boden aus gesehen, betrachtet, und in handgreiflichen praktischen Vorschlägen dargelegt. In der technischen Reihe werden die Gesteinsnutzung, die Baugrundverhältnisse, Grund- und Bodenwasserfragen, Wasserversorgung u. ä. kartenmäßig aufgezeigt. Die Hauptgrundlage des gesamten Werkes bildet die Bodenkarte, die nach der STREMME'schen Methode das Bodenganze erfaßt, und zwar so erfaßt und auf der Karte veranschaulicht, daß alles Wesentliche in seinen Einzelheiten flächenmaßig aufgezeigt wird; mit Schraffen und Wechsel ihrer Richtungen das Gestein und dessen Verwitterungsprodukte, das Bodengerüst und seine Schichtung, mit Farben den darauf entwickelten Bodentyp oder die Bodenerscheinungsform, mit bunten Zusätzen allerhand hinzukommende Eigenschaften. ...