Original paper

Überblick über die Stratigraphie und Tektonik des Barrandiums auf Grund der neueren Arbeiten.

Spengler, E.

Kurzfassung

Der Vortragende gibt eine kurzgefaßte Übersicht über die Erforschung des Barrandiums in dem Zeitraume, der seit dem Weltkriege vergangen ist. Es werden zunächst, vom Algonkium zum Devon fortschreitend, die allerwichtigsten stratigraphischen und paläontologischen Ergebnisse hervorgehoben. Besonders betont wird die ja schon lange bekannte vollkommene Konkordanz zwischen dem Silur und Devon, die mit Sicherheit beweist, daß in Mittelböhmen keine Spur einer kaledonischen Faltung vorhanden ist. Nun folgte eine Besprechung der Tektonik des Barrandiums, bei der neben den Ansichten von KETTNER und KODYM auch die kritischen Einwände ULRICHS gewürdigt werden. Den Schluß bildete ein ganz kurzer Überblick über die neueren Forschungsergebnisse im Bereiche der ,metamorphen Inseln" in der Mittelböhmischen Granitmasse und über das Eisengebirge. Bei dem Vortrage wurden die vier geologischen Spezialkarten der Umgebung von Prag und die neue, von KETTNER und BOUCEK verfaßte stratigraphische Tabelle des Barrandiums vorgelegt.