Original paper

Die Wirbeltiere in den Tertiärablagerungen des Sudetenlandes.

Liebus, A.

Kurzfassung

Die Wirbeltierreste in den tertiären Ablagerungen am Fuße des Erzgebirges haben zusammen mit den Gastropoden eine bedeutende Rolle bei der stratigraphischen Bewertung der Schichten gespielt. Vielfach sind es Reste von Tieren, die in den Gewässern selbst gelebt haben: Fische, Amphibien und Reptilien, einige Reste sind solche von Wasservögeln. Endlich kommen noch Reste von Säugetieren hinzu, die zufällig in die Absätze hineingeraten sind. Ein vollständigeres Bild könnte man noch gewinnen, wenn die jedenfalls vorhandenen Reste systematisch von den Lokalmuseen ausgebeutet würden.