Original paper

Mißverständnisse in der internationalen Geologie

Knetsch, Georg

Kurzfassung

Jede Nation hat das Recht, ihren eigenen Standpunkt zu vertreten. Diese Standpunkte divergieren im allgemeinen. Divergente Linien aber konvergieren auch andersherum gesehen und schneiden sich in einem Punkt, und dieser eine Punkt ist der gesunde Menschenverstand. An dem läßt sich nicht rütteln. Es läßt sich auch nicht daran rütteln, daß die deutsche Außenpolitik der letzten Jahre den gesunden Menschenverstand als Richtlinie genommen hat. Das ist uns in der Außenpolitik, wie auch zuweilen im innerdeutschen Leben, übel genommen worden. Einmal deshalb, weil es gegen eine Konstruktion der Übelnehmer ging und des anderen, weil das Denken der führenden Schicht im Ausland (wie vor 1933 in Deutschland) zu kompliziert und verwickelt geworden ist. ...