Original paper

Übersicht über die vulkanische Tätigkeit 1939

Hantke, Gustav

Kurzfassung

Während des Jahres 1939 waren, den bisher vorliegenden Nachrichten zufolge, 31 Vulkane in eruptiver Tätigkeit, davon 21 explosiv, 3 vorwiegend effusiv und 7 explosiv und effusiv. Die heftigsten Explosiverscheinungen werden vom Krakatau (im Juni) und Veniaminof (Mai-Juni) berichtet. Die weitaus größte Förderungsquantität hatte der seit 1938 andauernde Lavaausbruch des Nyamlagira: Vom Januar 1938 bis Juni 1939 ist hier eine Billion m3 Lava ausgeflossen. Mehrere Todesopfer (13?) forderten die Dampfexplosionen des Prahoe (Java). Bemerkenswert ist die neue Ausbruchsperiode des Santorin, deren Dauer noch nicht abzusehen ist. Nach Erscheinen der letzten Übersicht (39) sind Verf. noch wichtige Nachrichten über die Tätigkeit der Vulkane in Kamtschatka und in Japan 1937 und 1938 zugegangen, die in der folgenden Zusammenstellung 1939 ihrer geographischen Lage entsprechend eingeordnet sind. Nach diesen Ergänzungen der Übersichten 1937 und 1938 waren in 1937 39 und in 1938 38 Vulkane in eruptiver Tätigkeit.