Original paper

Die Fauna des Turonsandsteins von Seugast bei Vilseck (Obpfz.)

Krumbeck, Lothar

Kurzfassung

Vorwort. Bei Durchsicht des neueren Schrifttums über die nordbayrische Oberkreide fiel mir auf, daß die erdgeschichtliche Stellung des Seugaster Sandsteins noch zu klären ist. Daß er beispielsweise gleichaltrig sein soll dem sehr wahrscheinlich spät-mittelturonen, räumlich nur 20-40 km entfernten Betzensteiner Kalk oder dem Pulverturm-Kalk, schien mir wegen seiner vollständig verschiedenen Ausbildung recht zweifelhaft. Im vorvorigen Jahr vermehrte sich dann unser Instituts-Bestand an Versteinerungen aus besagtem Sandstein so wesentlich, daß mich der Versuch reizte, durch Bearbeitung der Fauna sein Alter festzulegen. Vor allem tat ich es in der Erwartung, daß mein Ergebnis nützlich sein würde für die Kenntnis der erdgeschichtlichen Stellung der auf der nördlichen Frankenalb weit verbreiteten, aber versteinerungsarmen Folge aus Feldspatsandsteinen, Sandsteinen, Sanden und Tonen, die man vorläufig noch unter dem stratigraphischen Sammelnamen ,Veldensteiner Sandstein" zusammengefaßt. Dazu will ich mich bei anderer Gelegenheit äußern.