Original paper

Bionomie, Klima und Sedimentationsgeschwindigkeit im oberschlesischen Karbon (Karbon-Studien. XIII.)

Schwarzbach, Martin

Kurzfassung

A. Einleitung Einige allgemeinere Ergebnisse, zu denen meine Untersuchungen im oberschlesischen Steinkohlenbecken geführt haben, sollen im folgenden dargestellt werden. Auf den ersten Blick scheint es, als ob die drei dabei ausgewählten Gebiete der Bionomie, Klimatologie und Geochronologie wenig miteinander zu tun hätten. Aber doch hat das, was als Beitrag dazu gebracht wird, einen gemeinsamen Ausgangspunkt: faunistische Arbeiten im Oberkarbon. Verteilung und Erhaltung der marinen Fossilien im Steinkohlengebirge Oberschlesiens gaben die Anregung dazu. Ihre Verteilung, d. h. die Faunenfolge in den marinen Horizonten, erwies sich als weitgehend bionomisch bedingt, so daß sich ,Monomische Leithorizonte" aufstellen und praktisch-stratigraphisch verwerten ließen.