Original paper

Die Bodenschätze des Nordkaukasus

Hermann, F.

Kurzfassung

Das Gebiet, über dessen Bodenschätze im vorliegenden berichtet wird erstreckt sich von der Küste des Schwarzen Meeres im Westen bis zum Kaspisee im Osten. Die natürliche Südgrenze bildet der Hauptkamm des Kaukasusgebirges. Im Norden habe ich meine Betrachtungen etwa durch die Linie Temrjuk - Krasnodar - Woroschilowsk - Budennowsk - Sserebrjakowskaja abgegrenzt. Zum Charakteristikum dieses Gebietes gehört zunächst seine außerordentliche morphologische Vielseitigkeit; es sind hier angefangen von den Niederungen der Kaspi-Senke über Steppengebiete - Stawropol - bis zu den höchsten Erhebungen Europas, wie Elbrus und Kasbek, und den Hoch plateaus Daghestans verschiedenste Übergänge vertreten. Aus der morphologisehen Vielgestalt des Gebietes leitet sich unmittelbar auch seine Vielseitigkeit in bezug auf Klima, Bodenbeschaffenheit sowie Flora und Fauna ab. Im Einklang hierzu befindet sich auch die ethnographische Zusammensetzung der Bevölkerung. Es sind hier über einhundert verschiedener Völkerstämme vertreten die mindestens ein paar Dutzend verschiedenster Sprachen und Dialekte gebrauchen.