Original paper

Wissenschaftliche Sitzung der Gesellschaft Berlin, den 3. November 1943. Die genetisch-petrographische Deutung der hochbituminosen Pechglanzkohlen (,Boghead"-Kohlen) des Karlsbad-Falkenauer Braunkohlengebietes.

Jurasky, K.

Kurzfassung

Im Jahre 1940 hatte ich in einem Vortrag (Referat in Z. D. G. G., Bd. 92, 1940, S. 199) und weiterhin in einer ausführlichen Arbeit gezeigt, wie der gegenüber den großen Altreichs-Vorkommen ganz allgemein vorgeschrittene Veredlungszustand der sudetenländischen Braunkohlen als Folge vulkanischer Durchwärmung, als diathermische Metagenese bzw. Metamorphose zu deuten ist. Diese Anschauung bewegt sich nicht nur im Rahmen durch zahlreiche Indizien gestützter Wahrscheinlichkeit - sie kann durch petrographische Feststellungen unwiderleglich erhärtet werden. Ging ich damals von den Verhältnissen des Brüx-Dux-Teplitzer Gebietes aus, so konnten meine inzwischen in das Karlsbad-Falkenauer Revier vorgetragenen Arbeiten nun hier besonders eindrucksvolle Belege für die oben skizzierte Auffassung freilegen.