Original paper

Oolithentstehung

Quiring, Heinrich

Kurzfassung

A. Kalkoolith. L. AGASSIZ (1851), E. B. HUNT (1863) und A. AGASSIZ (1869) haben als erste rezente Ablagerungen mariner Kalkooidean der Küste von Florida, der Key- und Bahama-Inseln aufgefunden. Die Ooide sind 0,1 bis 0,8, meist 0,2 mm groß, teils kugelig, teils eiförmig und ellipsoidisch. Sie bilden sich in flachem Küstenwasser durch Umhüllung kleiner Sandkörnchen, Foraminiferensplitter und Gasbläschen mit Kalkkarbonat (VAUGHAN 1914, S. 53). Örtlich sind die Oolithe zu 6 bis 9 m hohen Dünen mit Diagonalschichtung zusammengeweht. Ähnliche Kalkoolithe entdeckte J. WALTHER bei Sues (1888) und bei Uadi Deheese am Nordufer des Roten Meeres (1891).