Original paper

Zur Eingliederung des Bug-Karbons

Schwarzbach, Martin

Kurzfassung

Über das Karbon, das SAMSONOWICZ vor über einem Jahrzehnt (1932) im Bug-Gebiet nördlich Lemberg (250 km südöstlich von Warschau) erstmalig vermutete und das man bald darauf durch Tiefbohrungen tatsächlich nachweisen konnte, ist bisher noch fast gar nichts Näheres bekannt geworden. 1940/41 wurde auf Veranlassung von Prof. BRINKMANN eine neue Tiefbohrung bei Strzyzów am Bug, 100 km nördlich Lemberg, niedergebracht, die von 394 bis 753 m fossilreiches, überwiegend marines Karbon mit einer Reihe geringmächtiger Kohlenlager durchsank. Die Bearbeitung der Fauna wurde mir anvertraut, wofür ich Prof. BRINKMANN ZU großem Dank verpflichtet bin. Sie brachte zum erstenmal eine genaue stratigraphische Eingliederung der Schichtenfolge und schafft damit die Grundlage für die paläogeographische Einordnung des Bug-Karbons. Da nicht abzusehen ist, wann ich die Bearbeitung endgültig fertigstellen kann, möchte ich in aller Kürze einige wesentliche Ergebnisse mitteilen.