Original paper

Das ,Buglow" Südrumäniens und die Grenze Torton-Sarmat

Fabian, Hans-Joachim

Kurzfassung

Zusammenfassung. Es war der Zweck der vorangegangenen Ausführungen, die Stellung des Buglows Südrumäniens, im besonderen der Muntenia, zu untersuchen, die bisher nicht eindeutig war. Auf Grund mikropaläontologischer Untersuchungen ergibt sich, daß ein Teil des eine petrographisch-bionomische Einheit darstellenden Buglows zur marinen Fazies, d. h. zum Torton, ein anderer zur brackischen Fazies, d. h. zum Untersarmat gestellt werden muß. Die Grenze ist, besonders dort, wo durchgehende Profile vorhanden sind, durch einen Wechsel mariner und brackischer Faunen klar zu ziehen. Die zeitliche Konstanz dieses Fazieswechsels steht nicht fest. Es wird vorgeschlagen, in stratigraphischen Arbeiten den Begriff ,Buglow" zu streichen, da hierdurch in zahlreichen Fällen Unklarheiten in der Stratigraphie verursacht wurden und werden, die auch auf andere Gebiete übergreifen. Für Kartierungsarbeiten jedoch wird' es zweckmäßiger sein, den Begriff ,Buglow" beizubehalten. Im Anschluß an die obigen Untersuchungen ergaben sich gewisse neue Gesichtspunkte bezüglich der Verbreitung des Tortons (Paläogeographie), die Wirklichkeit wesentlich größer ist, als bisher allgemein angenommen wurde.