Original paper

How to make a palsa: a field experiment on permafrost formation

Seppälä, Matti

Zeitschrift für Geomorphologie Supplement Volumes Band 99 (1995), p. 91 - 96

14 references

published: Sep 13, 1995

BibTeX file

ArtNo. ESP023009900008, Price: 29.00 €

Download preview PDF Buy as PDF

Abstract

A palsa is a small mound of peat rising out of a mire in the zone of discontinuous permafrost. It has a permafrost core formed of frozen peat and/or silt, small ice crystals and thin ice layers. The formation of palsas has been studied experimentally in the field in Finnish Lapland. An experimental area was cleaned of snow several times during three winters. The permafrost developed and it penetrated to a depth of about 110 cm. An artificial palsa 30 cm in height was created, the core of which remained frozen lor almost eight years. This experiment confirms that variation in snow thickness on a mire is the main controlling factor for paisa formation under subarctic conditions.

Kurzfassung

Ein Palsa ist ein kleiner Hügel aus Torf, der sich im Verbreitungsgebiet des diskontinuierlichen Permafrostes aus einem Moor erhebt. Der Permafrostkern besteht aus gefrorenem Torf und/oder Silt, kleineren Eiskristallen und dünnen Eishorizonten. Die Bildung von Palsas wurde experimentell in einem Feldversuch in Finnisch-Lappland studiert. Die Versuchsfläche wurde während drei aufeinanderfolgender Winter mehrmals von Schnee geräumt. Daraufhin entwickelte sich Permafrost und drang bis zu einer Tiefe von 110 cm in den Boden ein. So wurde ein künstlicher Palsa von 30 cm Höhe geschaffen. Sein Kern blieb fast acht Jahre lang gefroren. Das Experiment bestätigt, daß Unterschiede in der Höhe der Schneedecke über dem Moor als wichtigster kontrollierender Faktor für die Palsabildung unter subarktischen Bedingungen anzusehen sind.

Keywords

palsapermafrostFinnish LaplandLappland