cover

Eugen Baumann:

Die Vegetation des Untersees (Bodensee)

Eine floristisch-kritische und biologische Studie

1911. 554 Seiten, 31 Abbildungen, 15 Tafeln, 16x24cm, 1320 g
Language: Deutsch

(Arbeiten aus dem limnologischen Institut der Universität Konstanz (Walter Schlienz Institut))

ArtNo. ES142000100, brosch., price: 86.00 €

in stock and ready to ship

Order form

BibTeX file

Contents

Inhaltsverzeichnis top ↑

I. Geologisches 1
Entstehung des Bodensees und Untersees S. 1.
Entstehung der Konstanzer Schwelle S. 3.
II. Geographisch-hydrographische Verhältnisse 6
Geographische Lage S. 6. Morphometrie S. 8. Hydrographie S. 9. Zuflüsse
S. 10 (Unterirdische Aach-Donauverbindung S. 11). Schwankung
des Seespiegels und deren Einfluß auf die Uferflora S. 13. Uferzone
S. 17. Wysse S. 18. Halde S. 19. Boden des Sees S. 19. Thermik
S. 20. Optik S. 23. Seeblüte S. 24. Herbstiris S. 25.
III. Kalkablagerungen 26
a) Kalltuffbildungen S. 26. b) Die "Schnegglisande" S. 29.
c) Kalküberzüge auf Steinen, Furchensteine (galets sculptes) S. 49.
IV. Standorts-Katalog und Oekologie der einzelnen Arten 55
Bestandteile der Seeflora S. 55. Fungi S. 56. Algae S. 57. Characeae
S. 64. Lichenes S. 70. Bryophyta S. 70. Pteridophyla S. 78.
Gymnospermae S. 84. Monocotyledones S. 85. Dicotyledones S. 296.
V. Die Bestandestypen (Associationen) 470
I. Die Uferflora (litorale Flora oder litorales Benthos) S. 472.
a) Die
Vegetationszonen S. 474. b) Die Bestandestypen (Associationen) der
Uferflora S. 475. 1. Das Characetum S. 475. 2. Das Potametum
S. 477 (Parvopotametum S. 479). 3. Das Nupharetum S. 481. 4. Scirpetum
und Phragmitetum S. 482. c) Die Bestandestypen des Pleustons
(Schwimmflora) S. 483. d) Die Bestandestypen der Grenzzone (Grenzflora)
S. 485. Wasserpflanzen S. 486. Phragmitetum S. 488. Litorelletum S. 488.
Agrostidetum S. 490. Magnocaricetum S. 491. Weitere
Ansiedler auf der Grenzzone S. 492. Die Gebüsche S. 496. Seewiesen
(Seerieder) S. 497. Molinietum S. 499. Parvocaricetum S. 500.
Juncetum S. 500. Typus des Bromus rectus S. 502. Xerophytenflora
auf den Kalkalgenablagerungen S. 506.
VI. Pflanzengeographische Verhältnisse 509
Mitteleuropäische Gruppe S. 509. Nordeuropäische Gruppe S. 510.
Glazialrelikte S. 511. Südeuropäisch-pontisches Florenelement S. 512.
Einwanderung der poetischen Steppenflora S. 513. Ruderalflora
S. 514. W eiße Farbenspielarten S. 515. Verbreitung der Hyrophyten
S. 515. Vergleich des Untersees mit dem Obersee S. 517.
Schlusswort 519
Literaturverzeichnis 525
Register 533