cover

Willi Panknin:

Die Vegetation einiger Seen in der Umgebung von Joachimsthal in der Uckermark, Kr. Angermünde (Grimnitzsee, Großer Lubowsee, Dovinsee, Kleiner Lubowsee)

1941. 162 Seiten, 132 Abbildungen, 95 Tabellen, 13 Tafeln, 2 Karten, 23x31cm, 980 g
Language: Deutsch

(Bibliotheca Botanica, Heft 119)

ArtNo. ES144011900, brosch., price: 88.00 €

in stock and ready to ship

Order form

BibTeX file

Contents

Inhaltsverzeichnis top ↑


A. Allgemeines 1
B. Methodik 2
I. Die Umweltfaktoren der behandelten Süßwasserseen 4
A. Geographisches und Historisches 4
B. Geologie und Vorphonjetsie der Seen 8
C. Die Bodenablagelungen 16
D. Die physikalischen und chemischen Verhältnisse 21
1. Sichttiefen und Farbe der Seen 21
2. Strömungsverhältnisse 21
3. Temperaturverhältnisse 22
4. Sauerstoftverhältnisse 24
5. Die pH-Verhältnisse 26
6. Die Kalkverhältnisse 26
7. Das Säurebindungsvermögen (SBV) (Härte, Fischbestand) 26
8. Chloride und Sulfate 27
9. Eisen und Mangan 28
10. Phosphate 28
11. Ammoniak, Nitrate, Nitrite 29
12. Leitfähigkeit und Salzgehalt 29
13. Der Kaliumpermnanganatverbrauch 30
E. Zusammenfassende Übersicht 30
II. Die Vegetation des Grimnitzsees 32
A. Wind und Eis als gestaltender Faktor der Vegetation 32
B. Die Makrophyten (Phanerogamen) 33
1. Die Erlen-Bestände 33
2. Das Scirpelo-Phragmitetum (KOCH) 34
3. Die Lemna-Bestände 38
4. Die Bidens tripartitus-Bestände 40
5. Die Glyceria aquatick- und die Phalaris arundinacea-Bestände 41
6. Das Myriophyllelo-verticillati-Nupharetum (KOCH) und das Polumetum
lacentis (HUECK) 41
7. Die Vaucheria terrestris- und die unterseeischen Vaucheria
dichotoma-Rasen 42
8. Die unterseeischen Chara-Rasen (Chara ceratophyllea und Tolypellopsis
stelligera ) 44
9. Zusammenfassung 45
C. Die Mikrophyten (Kryptogamen) 46
1. Die Ulothrix zonata-Rasen (Ulotrix, Stigeoclonium, Draparnaldia) 47
2. Die Cladophora fracta-Watten 50
3. Die Cladophora glomerala-Büschel 52
4. Sonstige Algenbestände 54
a) Enteromorpha intestinalis 54
b) Plecionema Wollei 55
c) Hydrodictyon reticalatum 56
d) Batrachospermum Dillenii 56
5. Zusammenfassung und soziologische Auswertung 57
D. Die Phytoplanktongesellschaft des Grimnitzsees. (In quantitativer und
qualitativer Darstellung im Jahresverlauf.) 60
1. Die Blaualgen 60
2. Die Diatomeen 61
3. Die Grünalgen (und Heterocontae) 62
4. Die Flagellaten und Dinollagellaten 62
a. Die Wasserblütendecken 64
G. Zusammenfassung und soziologische Auswertung 68
111. Die Vegetation des Großen Lubewsees 70
A. Die Makrophyten (Phanerogamen) 70
1. Die Vegetation der umliegenden Bliesen 70
2. Das Alnetum (MALCIUT) 72
3. Das Scirpelo-Phragmatetum 72
4. Das Myriophylleto-verticillati-Nuphacretum 75
5. Zusammenfassung 76
B. Die Mikrophylen (Kryptogamen) 76
1. Der Diatomeenbewuchs 77
2. Die Ulothrix zonata- und die Draparnaldia glomerata-Bestände 78
3. Die Cladophora fracta-Bestände 78
4. Die Moungeotia (genuflexa?) - Watten 80
5. Die Spirogyra-Watten 82
6. Die Hydrodictyon reticulatum-Netze 82
7. Die Tribonema bombycinum-Fäden 83
8. Zusammenfassung und soziologische Auswertung 83
C. Die Algen des Neuen Grabens 85
1. Die Draparnaldia glomerata-Bestände 85
2. Die Blaualgenfladen 86
D) Die Thiothrix nivea-Bestände in den Wasserlöchern des Alnetums 88
E) Die Phytoplanktongesellschaft des Großen Lubowsees. (In qualitativer und
z. T. quantitativer Darstelleeng ins Jahresverlauf.) 90
1. Die Blaualgen 90
2. Die Flagellaten und Dinoflagellaten 90
3. Die Diatomeen 90
4. Die Grünalgen (und Heterocontue) 91
5. Die Wasserblütendecken 91
6. Das Plankton des Neuen Grabens 92
7. Zusammenfassung 94
IV. Die Vegetation des Dovinsees 95

A. Die Makrophyten (Phanerogamen) 95
1. Das Alnetum 95
2. Die Vegetation der angrenzenden Wiesen 95
3. Das Fagetum 96
4. Die Großseggengesellschaft 97
5. Das Scirpeto-Phragmitetum 97
6. Das Myriophylleto-verticillati-Nupharetum 98
7. Zusammenfassung 100
B. Die Mikrophyten (Kryptogamen) 100
1. Die Asterothrix raphidioides-Bestände 100
2. Die Grünalgenbestände 100
3. Der Diatomeenbesatz Im Phragmitetum und Nupharetum 104
4. Die Spirogyra-Wattel1 des Welsegrabens 105
C. Die Phytoplanktongesellschaft des Dovinsees. (In quantitativer und
qualitativer Darstellung im Jahresverlauf.) 106
1. Die Blaualgen 106
2. Die Flagellaten und Dinoflagellaten 107
3. Die Diatomeen 107
4. Die Grünalgen 108
5. Zusammenfassung 110
V. Die Vegetation des kleinen Lubewsees 112
A. Die Makrophyten (Phanerogaren) 112
1. Das Pinetum 112
2. Die Alnus-Betula-Populus-Bestände 113
3. Das Ufergebüsch und die Wiesenmischgesellschaften 113
4. Die Eriphorum vaginatum-Bulte 115
5. Die Molinia coerulea-Bestände 115
6. Das Myriophyllelo-verticillati-Nupharretum 115
7. Die Typha latifolia-Bestande 118
8. Die Carex lasiocarpa- und die Heleochaiis ''uniglumis-Bestände 118
9. Die Sphagnum-Rasen des Ufers mit Polytrichum, Pinus und ledum 119
10. Zusammenfassung 121
B. Die Mild ophyten (Kryptogamen) 121
1. Die Zygnema ericelorum-VVatten 122
2. Die Phormidium ambiguum-Hapalosiphon intricatus-Ueberzüge 124
3. Die zugehörige Algengesellschaft des Sphagnum-Rasens 125
4. Die zugehörige Algengesellschaft der Wasserlöcher in den Sphagneten 128
a. Die zugehörige Algensellschaft der Carex- und Heleocharis-Bestände 132
C. Die Phytoplanktongesellschaft des Kl. Lubowsees. (In quantitativer und
qualitativer Darstellung im Jahresverlauf) 135
1. Die Blaualgen 135
2. Die Flagellaten und Dinoflagellaten 135
3. Die Diatourneen 135
4. Die Grünalgen 135
5. Zusammenfassung 138
VI. Zusammenfassung der Ergebnisse und Vergleichsmöglichkeiten mit anderen
märzischen Seen und Gewässern 140
A. Zusammenfassung der Ergebnisse 140
B. Vergleichsmöglichkeiten mit anderen märkischen Seen und Gewässern 141
VII. Gesamtartenliste und einige floristische Notizen 143-157
VIII. Ausgewähltes Literaturverzeichnis 158
IX. Sachverzeichnis 162