cover

C. Dietz:

Die Salzlagerstätte des Werra- Kaligebietes

1928. 129 Seiten, 21 Abbildungen, 3 Tafeln, 380 g
Language: Deutsch

(Archiv für Lagerstättenforschung der Preußischen Geologischen Landesanstalt, Heft 40)

ArtNo. ES184094000, brosch., price: 27.00 €

out of print

BibTeX file

Contents

Inhaltsbeschreibung top ↑

Der Verfasser beginnt mit einem allgemeinen Überblick. Neu ist darin besonders die Feststellung des zentralen Auslaugungsgebietes von Oberzella.
Sodann werden die Aufschlüsse der Kaliwerke Heidburg, Kaiseroda, Großherzog von Sachsen, Sachsen-Weimar, Hattorf, Wintershall, Herfa-Neurode, Heiligenroda, Alexandershall usw. im einzelnen eingehend beschrieben. Stratigraphische Besonderheiten, Basaltaufschlüsse, Kohlensäurevorkommen, Tektonik werden mit Hilfe von Tabellen, Grundriß- und Profildarstellungen und photographischen Aufnahme erläutert. Auf Anreicherungszonen und Vertaubungen in den Kalilagern, Verbreitung von carnallitischen Salzen, metamorphe Erscheinungen an Basaltgängen, Schlechten, Auslaugungserscheinungen usw. wird bei den Einzeldarstellungen hingewiesen. Besonders berücksichtigt wird das Verbreitungsgebiet und die petrographische Ausbildung des Begleitflözes zum oberen Kalilager.

Im dritten Teil werden 139 Schichtverzeichnisse von Tielbohrungen und Schächten mitgeteilt. Der Arbeit sind drei Übersichtskarten im Maßstab 1:100000 beigefügt. Die erste zeigt die Geologie der Erdoberfläche, die Lage des Salzhanges und die Grenzen der Grubenfelder. In der zweiten wird die Lage der gasaltvorkommen hervorgehoben. AuBerdem werden die Ver- breitungsgebiete der beiden Ka ilager und des Begleitflözes, Höhenlinien für die Oberkante des Plaftendolomites und die Lage der Tiefbohrungen und Schächte dargestellt. Das Werk ist die erste ausführliche monographische Darstellung eines bergbaulich sehr wichtigen Mineralvorkommens. Inhaltlich geht es vielfach über die bergbaulichen Teile in den Erläuterungen der Blätter Berka, Vacha, Friedewald und Lengsfeld hinaus, deren Ergebnisse es im übrigen zusammenhängend darstellt.