cover

Vom Modell zum Verfahren - Umsetzung von Ergebnissen der Ökosystemforschung in Planungs- und Entscheidungsverfahren

Statusseminar eines Forschungsvorhabens der Deutschen Bundesstiftung Umwelt am 27.11.96 im Niedersächsischen Landesamt für Bodenforschung

Koord.: Volker Malessa

[From model to application - using the results of ecosystem studies in range planning and decision processes]

1997. 1. Auflage, 115 Seiten, 16 Abbildungen, 7 Tabellen, 5 Karten, 21x30cm, 380 g
Language: Deutsch

(Arbeitshefte - Boden, Heft 3)

ArtNo. ES185040600, brosch., price: 8.00 €

in stock and ready to ship

Order form

BibTeX file

Contents

Text top ↑

Der vorliegende Band dokumentiert eine die Machbarkeitsstudie zur "Erstellung eines Prognoseverfahrens zur regionalen quantitativen Ableitung des Eintritts von Boden- und Gewässerversauerung für eine umweltgerechte und nachhaltige Raumnutzungsplanung (Ressourcenschutz) für die mittlere und obere Planungsebene".
Ausgangspunkt der Machbarkeitsstudie waren Fragestellung der Städtischen Werke AG, Kassel (als ein typisches Fallbeispiel) hinsichtlich der Entwicklung der Gewässergüte in Wassereinzugsgebieten (im Kaufunger Wald), deren Prognostizierung und hieraus ableitbarer Planungs- und Handlungsanweisungen für technische Fragen der mittel- bis langfristigen Wasserversorgung. Ziel Studie war innerhalb von 12 Monaten in einer Beispielregion die Durchführbarkeit des Verfahrens und dessen Leistungsfühigkeit unter Beweis zu stellen.
Die Beiträge von Müller und Oelkers, Stock, Richter und Mayer steckt den Rahmen des Forschungsvorhabens ab und erläutern dessen Einbindung in den Gesamtzusammenhang der Umsetzung von Ergebnissen der Ökosystemforschung in Planungs- und Entscheidungsinstrumente. Im zweiten Block werden die Ergebnisse der Machbarkeitsstudie erläutert.
Das Forschungsvorhaben Prognoseverfahren zur regionalen und quantitativen Ableitung von Boden- und Gewässerversauerung auf mittlerer und kleiner Maßstabsebene wurde von der Deutschen Bundesstiftung Umwelt gefördert.

Inhaltsverzeichnis top ↑


Volker Malessa: Vorwort 3-4
Udo Müller & Karl-heinz Oelkers: Bodenkundliche Auswertungsmethoden
als Planungs- und Enscheidungsinstrumente 5-9
Reinhard Stock: Prognoseverfahren aus Sicht der Deutschen
Bundesstiftung Umwelt 10-12
Achim Richter: Bedarf an Prognoseverfahren zur Qualitätssicherung aus
Sicht eines Wasserversorgers 13-14
Robert Mayer: Umsetzung von Ökosystemforschungin praktischen
Ökosystemsschutz 15-16
Volker Malessa: AcidProgress -- Ein Prognoseverfahren zur
quantitativen Ableiung des Eintritts von Gewässerversauerung in
bewaldeten Einzugsgebieten: Modell undVerfahren 17-34
Holger Kampmann: Der Naturraum Kaufunger Wald 35-45
Peter Schall: Validierung des Modellansatzes von AcidProgress 46-63
Volker Malessa: Sensitivitätsanalyse des Verfahrens AcidProgress 64-69
Peter Schall: Technische Umsetzung des Verfahrens AcidProgress 70-76
Volker Malessa, Peter Schall & Holger Kampmann: Prognose des Eintritts
von Gewässerversauerung im Einzugsgebiet des Kaufunger Waldes anhand
des Verfahrens AcidProgress 77-111
Volker Malessa: Erfahrungen und Konsequenzen aus der
Machbarkeitsstudie zur Entwicklung und Anwendung des
Prognoseverfahrens AcidProgress 112-114