cover

Erläuterungsheft zur digitalen nutzungsdifferenzierten Bodenkundlichen Übersichtskarte 1:50.000 (BÜK50n) von Niedersachsen

Hrsg.: J. Boess; E. Gehrt; U. Müller; U. Ostmann; J. Sbresny; ; A. Steininger

2004. 61 Seiten, 10 Abbildungen, 35 Tabellen, 21x30cm, 280 g
Language: Deutsch

(Arbeitshefte - Boden, Heft 3)

ArtNo. ES185042500, brosch., price: 14.00 €

in stock and ready to ship

Order form

BibTeX file

Contents

Inhaltsbeschreibung top ↑

Der Boden ist ein wesentlicher Bestandteil unserer Natur. Er zählt neben Luft, Wasser und Son-nenlicht zu den natürlichen und unverzichtbaren Lebensgrundlagen für Menschen, Tiere und Pflanzen. Die meisten menschlichen Aktivitäten sind untrennbar mit der Nutzung des Bodens verbunden. Daraus resultieren zahlreiche Beanspruchungen der Böden. Menschliche Eingriffe führen zu Belastungen und Veränderungen der Böden, ferner zu Verlusten von Bodenmaterial. Hieraus wiederum ergeben sich Auswirkungen auf Fauna und Flora, auf die Menge und Qualität von Nahrungs- und Futtermitteln und auf das Grundwasser. Böden sind leicht zerstörbar und praktisch nicht vermehrbar, ihre Neubildung und Regeneration vollzieht sich in außerordentlich langen Zeiträumen. Der Erhaltung der Lebensgrundlage BODEN kommt daher herausragende Bedeutung zu. Für einen wirksamen Bodenschutz ist es erforderlich, Unterlagen über die Verbreitung der Böden und ihre jeweiligen Eigenschaften zu besitzen, um den Boden bei Nutzungsplanungen entspre-chend berücksichtigen zu können. Diese bodenkundlichen Basisinformationen müssen in einer Form bereitgehalten werden, die es ermöglicht, sie schnell für die vielfältigen Bedürfnisse des Umwelt- und Bodenschutzes zu nutzen (s. auch OELKERS & VINKEN 1989, KUES & OELKERS 1996, OELKERS & VOSS 1998).

Die Niedersächsische Landesregierung verabschiedete im Jahre 1994 ein Landesraumordnungsprogramm, das Informationsgrundlagen für Maßnahmen zum Bodenschutz für die Regio-nalebene fordert. Die vorgesehene Maßstabsebene für das Regionale Raumordnungsprogramm ist der Maßstab 1:50.000. Als Reaktion hierauf erarbeitete das NLfB eine neue flächendeckende Kartenserie, die "Bodenübersichtskarte 1:50.000" (BÜK50), die Ende 1996 abgeschlossen wurde.

Die BÜK50 ist die erste Kartenserie des NLfB, deren Daten ausschließlich digital vorliegen. Es werden von diesen Karten keine Auflagendrucke hergestellt, sondern die Karten werden immer nur auf Anfrage erzeugt und als Kartenplots oder als digitale Datensätze abgegeben (daher die Bezeichnung Kartenserie als Abgrenzung zu den gedruckten Kartenwerken). Da die Daten ständig fortgeführt werden, stellen die Kartenplots jeweils den aktuellen Stand dar.

Diese Publkation erläutert die BüK50.

Inhaltsverzeichnis top ↑

1 Einleitung 6
2 Die Kartenserie 7
2.1 Konzeption der Kartenserie 7
2.1.1 Bodenkarten 9
2.1.2 Bodenkundlich relevante Unterlagen 11
2.2 Umsetzung 14
3 Nutzungsdifferenzierung der BÜK50 zur BÜK50n 15
3.1 Nutzungsdifferenzierung der Bodenareale 17
3.1.1 Ableitung der Nutzung aus ATKIS-Daten 17
3.1.2 Verschneidung mit der BÜK50 19
3.1.3 Neue Kartiereinheiten 20
3.1.4 Kartendarstellung 21
3.1.5 Digitale Datenabgabe 21
4 Informationen zu den digitalen Daten der BÜK50n 22
4.1 Datenbestände und logisches Datenmodell 22
4.1.1 Technische Realisierung im NIBIS ® 22
4.1.2 Datenstrukturen 22
4.2 Übersetzung der Daten der Generallegende
BÜK50 von KA3 nach KA4/PEP 26
4.2.1 Dokumentation der Übersetzung der Generallegende 26
4.3 Beschreibung der Datenfeldinhalte 28
4.3.1 Allgemeine Sonderzeichen 28
4.3.2 Bodenlandschaftliche Gliederung 29
4.3.3 Zusammenfassende, das Profil beschreibende Daten (Titeldaten) 29
4.3.4 Schichtbezogene Daten 35
5 Aussage- und Auswertungsgenauigkeit 48
6 Auswertung 52
7 Abgabeformate und Abgabemedien 53
7.1 ArcInfo-Exportfile 53
7.2 ArcInfo-Exportfile mit Geometrie und ACCESS-Datenbank 54
7.3 CD "Böden in Niedersachsen 1:50.000" 55
7.3.1 Allgemeines 55
7.3.2 Datenumfang der CD 56
7.3.3 Darstellung der bodenkundlichen Einheiten 56
8 Die neue BK50 von Niedersachsen 56
9 Zusammenfassung 56
10 Literatur 57
Tabellen- und Abbildungsverzeichnis
Tabelle 1: Objektarten mit zugeordneter Nutzung und Priorität 17
Tabelle 2: BK_BL_GLIEDERUNG 24
Tabelle 3: BUEK50_FLAECHE 24
Tabelle 4: BUEK50_LEGENDE 24
Tabelle 5: BK_PROFIL 25
Tabelle 6: BK_HORIZONT 25
Tabelle 7: Datenfelder und zugehörige Übersetzungstabellen 27
Tabelle 8: Lagebeschreibung 28
Tabelle 9: Schichtwechsel 28
Tabelle 10: Niedermoore 31
Tabelle 11: Hochmoore 31
Tabelle 12: Tiefumbruchböden 32
Tabelle 13: Rohmarschen 32
Tabelle 14: Kalkmarschen 33
Tabelle 15: Kleimarschen 33
Tabelle 16: Nutzung 34
Tabelle 17: Bodenkundliche Feuchtestufe 35
Tabelle 18: a) Organische Horizonte 36
Tabelle 19: b) Mineralische Horizonte 36
Tabelle 20: Vorgestellte Zusatzsymbole 37
Tabelle 21: Nachgestellte Zusatzsymbole 37
Tabelle 22: Horizontsymbolkombinationen 38
Tabelle 23: Qualitative Angaben, die dem Bodenartensymbol
nachgestellt sind 39
Tabelle 24: Bedeutung der Kürzel der mineralischen Lockergesteine und
Torfe 40
Tabelle 25: Weitere Kürzel im Feld HNBOD 40
Tabelle 26: Grobboden 41
Tabelle 27: Benennung der Zersetzungsgradstufen 43
Tabelle 28: Stratigraphische Begriffe 44
Tabelle 29: Geogenetische Begriffe 45
Tabelle 30: Gehaltsstufen organischer Substanz 46
Tabelle 31: Benennung der Karbonatgehaltsstufen 46
Tabelle 32: Benennung der Lagerungsdichtestufen 47
Tabelle 33: Benennung der Substanzvolumenangaben 47
Tabelle 34: Verfestigungsgrad des Bodens 47
Tabelle 35: Vernässungsgrad 48
Abbildung 1: Flussplan für den Aufbau der Flächendatenbank des
NIBIS ® (aus: OELKERS 1993a) 8
Abbildung 2: Blattübersicht mit dem Namenskürzel des
jeweiligen Bearbeiters 15
Abbildung 3: Ausschnitt aus BUEK50 ohne Nutzungsdifferenzierung 20
Abbildung 4: Ausschnitt aus BUEK50n mit Nutzungsdifferenzierung 20
Abbildung 5: Entity-Relationship-Diagramm der logischen Datenstruktur
für die BÜK50 im NIBIS ® 23
Abbildung 6: Bodenartentabelle nach KA4 39
Abbildung 7: Bodenartendiagramm der Bodenartenuntergruppen des
Feinbodens (nach KA4) 41
Abbildung 8: Auswirkung der Generalisierung auf die Darstellung in den
unterschiedlichen Maßstabsebenen 49
Abbildung 9: Flächenanteil ausgewählter Bodentypen an der Gesamtfläche
Niedersachsens 50
Abbildung 10: Flächenanteile ausgewählter Bodentypen in unterschiedlichen
Bodenlandschaften, bezogen auf die Gesamtfläche
Niedersachsens 51

top ↑

Die "Bodenübersichtskarte 1:50.000" (BÜK50) ist die erste Kartenserie des NLfB, deren Daten ausschließlich digital vorliegen. Es werden von diesen Karten keine Auflagendrucke hergestellt, sondern die Karten werden immer nur auf Anfrage erzeugt und als Kartenplots oder als digitale Datensätze abgegeben (daher die Bezeichnung Kartenserie als Abgrenzung zu den gedruckten Kartenwerken). Da die Daten ständig fortgeführt werden, stellen die Kartenplots den jeweils aktuellen Stand dar. Diese Publikation erläutert und dokumentiert die BÜK50.