cover
New

Die Elbe im globalen Wandel

Eine integrative Betrachtung

Hrsg.: Frank Wechsung; Volkmar Hartje; Stefan Kaden; Markus Venohr; Bernd Hansjürgens; Peggy Gräfe

[The elbe river under conditions of global change. An integrative assessement]

2013. XVI, 613 Seiten, 232 Abbildungen, 92 Tabellen, 19x27cm, 1900 g
Language: Deutsch

(Konzepte für die nachhaltige Entwicklung einer Flusslandschaft, Band 9)

ArtNo. ES273000900, gebunden

Internal article

BibTeX file

Keywords

Globaler WandelFlußWasserhaushaltMeteorologieKlimawandelÖkologieNutzungKlimafolgenGewässergüteWasserverfügbarkeitDeutschland

Contents

Inhaltsbeschreibung top ↑

Die Elbe ist so wie kaum ein anderer Fluss in den letzten Jahren in den Mittelpunkt des öffentlichen Interesses gerückt. Stand sie zunächst für die Teilung zwischen Ost und West, ist die Elbe nun ein Symbol für die Einigung Deutschlands und Europas. Diese Ereignisse spiegelten sich auch im ökologischen Zustand der Flusslandschaft wider.
So verschlechterte sich bis zu Beginn der 1990er Jahre die Gewässerqualität drastisch. Andererseits waren die Auen noch relativ vielfältig strukturiert. Die nachhaltige Entwicklung ihrer Flusslandschaft erfordert wissenschaftlich basierte Handlungsstrategien, die den Strom, seine Auen und sein Einzugsgebiet als funktionale Einheit betrachten. Die drastischen Auswirkungen der Flut 2002 und der extremen Trockenheit 2003 unterstreichen die Notwendigkeit einer integrierten Betrachtung. Der Band schließt wesentliche Erkenntnislücken über das natürliche Beziehungsgefüge einer Flusslandschaft und stellt umsetzungsorientierte Konzepte vor.

Der regionalen Folgen des Klimawandel entziehen sich bisher noch weitgehend genauen Vorhersagen. Die extremen Wetterlagen der letzten Jahre, hierunter insbesondere die lang anhaltenden Hitze- und Trockenphasen von 2003 und 2006, aber auch die Hochwässer der Elbe von 2002 und 2013 haben das öffentliche Interesse an einem klimatisch geprägten Umgang mit Flüssen und Wasser jedoch deutlich gesteigert. Mit der vorliegenden Studie tragen wir diesem Interesse Rechnung.
Ausgehend von einer angenommenen Erwärmung um ca. zwei Grad bei im Mittel gleichbleibenden Jahresniederschlägen, aber zurückgehenden Sommerniederschlägen hat eine interdisziplinäre Forschergruppe die Folgen für die Wassernutzung im Elbegebiet untersucht und hierin beschrieben. Die hier vorgestellten Modelle/Prognosen nutzen Simulationsmodelle erstmalig in dieser Komplexität für das gesamte Einzugsgebiet der Elbe.

Inhaltsverzeichnis top ↑

Autoren und Mitwirkende XIII
1 Klimaverletzlichkeit des Flussgebiets Elbe 1
Frank Wechsung, Bernd Hansjürgens, Volkmar Hartje, Stefan Kaden, Markus Venohr
1.1 Einführung 2
1.2 Material und Methoden 6
1.2.1 Das Elbeeinzugsgebiet 6
1.2.2 Generelles Vorgehen 7
1.2.3 Bilanzansätze 9
1.2.4 Randbedingungen der Bilanzierung und ihre Projektion 11
1.2.5 Kosten-Analysen 14
1.3 Ergebnisse 16
1.3.1 Klimaprojektionen 16
1.3.2 Sozioökonomische Entwicklung 16
1.3.3 Wasserdargebot und Erträge 19
1.3.4 Wassermengenprobleme 20
1.3.5 Gewässergütekonflikte 24
1.4 Diskussion 27
1.4.1 Klima 27
1.4.2 Entwicklungsrahmen 28
1.4.3 Szenarienfolgen 29
1.4.4 Stadt-Land-Fluss-Relationen der Wassermenge und Wassergüte 29
1.5 Danksagung 30
1.6 Referenzen 31
2 Szenarien des Klimawandels und des sozioökonomischen Wandels 35
2.1 Regionalisierung globaler sozioökonomischer Wandelprozesse für die Wasserwirtschaft Die Elbe als mittleres Einzugsgebiet in einer Transformationsökonomie 35
Volkmar Hartje, Till Ansmann, Jürgen Blazejczak, Horst Gömann, Martin Gornig, Malte Grossmann,
Thomas Hillenbrand, Jana Hoymann, Peter Kreins, Peter Markewitz, Konar Mutafoğlu, Agnes Richmann,
Christian Sartorius, Erika Schulz, Stefan Vögele, Rainer Walz
2.1.1 Einführung 35
2.1.1.1 Das Einzugsgebiet der Elbe 36
2.1.1.2 Analytischer Rahmen 39
2.1.1.3 Stand der Forschung 40
2.1.2 Material und Methoden 43
2.1.2.1 Methodischer Ansatz 43
2.1.2.2 Szenarienentwicklung und -regionalisierung 44
2.1.2.3 Modellgestützte Regionalisierung 47
2.1.2.4 Datengrundlage 50
2.1.3 Ergebnisse 51
2.1.3.1 Wirtschaftliche und demografische Entwicklung 51
2.1.3.2 Veränderungen der Landnutzungen 53
2.1.3.3 Entwicklung der Wassernutzungen im Einzelnen 55
2.1.3.4 Zusammenfassung der Wassernutzungen 59
2.1.4 Diskussion 61
2.1.5 Referenzen 63
2.2 Ein meteorologischer Datensatz für Deutschland, 1951–2003 67
Hermann Österle, Friedrich-Wilhelm Gerstengarbe, Peter C. Werner
2.2.1 Einführung 67
2.2.2 Daten 67
2.2.3 Kontrolle auf Fehlwerte 68
2.2.4 Datenergänzung 68
2.2.5 Homogenitätsanalyse und Homogenisierung den Zeitreihen 69
2.2.5.1 Homogenisierung den Zeitreihen unter Verwendung von Angaben zur Stationsgeschichte 69
2.2.5.2 Homogenisierung von Zeitreihen auf Basis der Differenzreihen zu benachbarten Stationen und der Trendanalyse 69
2.2.5 Referenzen 70
2.3 Erstellung und Prüfung eines meteorologischen Tagesdatensatzes von 1951 bis 2003 für den tschechischen Teil des Elbe-Einzugsgebietes 71
Hermann Österle, Silke Schmidt, Ylva Hauf, Frank Wechsung
2.3.1 Einführung 71
2.3.2 Material und Methoden 71
2.3.2.1 Daten 71
2.3.2.2 Qualitätskontrolle 74
2.3.2.3 Homogenisierung der Zeitreihen 75
2.3.2.4 Datenergänzung 77
2.3.2.5 Datenrekonstruktion für den Zeitraum 1951–1960 79
2.3.2.6 Rekonstruktion von Tageswerten aus Monatswerten der Niederschlagsstationen für Datensatz 1 80
2.3.2.7 Erweiterung meteorologischer Parameter der Niederschlagsstationen durch Interpolation 81
2.3.3 Ergebnisse und Diskussion 81
2.3.3.1 Ergebnisse der Homogenitätsanalyse 81
2.3.3.2 Ergebnisse der Datenergänzung 82
2.3.3.3 Rekonstruktion von Tageswerten aus Monatswerten der Niederschlagsstationen 83
2.3.3.4 Tagesdatenreihen Elbe Meteorlogie Tschechien S1 und S2 für den Zeitraum 1951–2003 84
2.3.4 Referenzen 84
2.4 Modellierung der regionalen Klimaentwicklung 85
Peter C. Werner, Friedrich-Wilhelm Gerstengarbe, Hermann Österle, Boris Orlowsky, Martin Wodinski
2.4.1 Einführung 85
2.4.2 Material und Methoden 86
2.4.2.1 Das Modell STAR II 86
2.4.2.2 Validierung des Modells STAR II 90
2.4.3 Ergebnisse 97
2.4.4 Diskussion 109
2.3.4 Referenzen 110
2.5 Szenarien zur Demografie und Ökonomie 111
Jürgen Blazejczak, Martin Gornig, Erika Schulz, Christiane Schäpel
2.5.1 Einführung 111
2.5.2 Material und Methoden 113
2.5.2.1 Entwicklungsrahmen für das Elbeeinzugsgebiet 113
2.5.2.2 Komponenten von REGE 113
2.5.3 Ergebnisse 118
2.5.3.1 Gesamträumliche Entwicklung 118
2.5.3.2 Regionale Entwicklung 121
2.5.4 Diskussion 124
2.5.5 Referenzen 125
Tabellenanhang 127
2.6 Szenarien zur Siedlungsflächenentwicklung 135
Jana Hoymann, Jasper Dekkers, Eric Koomen
2.6.1 Einführung 135
2.6.1.1 Motivation und Hintergrund 135
2.6.1.2 Stand der Forschung 139
2.6.2 Material und Methoden 141
2.6.2.1 Das Landnutzungsmodell: Land Use Scanner 141
2.6.2.2 Eignungskarten 144
2.6.2.3 Berechnung regionaler Raumansprüche 145
2.6.2.4 Definition der Entwicklungsrahmen 149
2.6.2.5 Validierung des Landnutzungsmodells 152
2.6.2.6 Material 155
2.6.3 Ergebnisse 156
2.6.3.1 Validierung des Landnutzungsmodells 156
2.6.3.2 Regionale Raumansprüche für Siedlungsflächen 158
2.6.3.3 Räumlich explizite Simulation der Landnutzung 160
2.6.4 Diskussion 165
2.6.5 Danksagung 169
2.6.6 Referenzen 169
2.6.6.1 Verwendete Planungsdokumente 169
2.6.6.2 Literatur 170
2.6.7 Anhang zum Kapitel 175
2.7 Klima- und Landnutzungsszenarien in ihren Wirkungen auf den Wasserabfluss 177
Tobias Conradt, Fred F. Hattermann, Hagen Koch, Frank Wechsung
2.7.1 Einführung 177
2.7.2 Material und Methoden 179
2.7.2.1 Das ökohydrologische Modell SWIM 179
2.7.2.2 Darstellung des Modellgebiets 181
2.7.2.3 Klimadatenbasis 181
2.7.2.4 Studienspezifische Modifikationen des Modells 182
2.7.2.5 Kalibrierung und Validierung 186
2.7.2.6 Simulation des Abflussdargebots unter Szenarienbedingungen 190
2.7.3 Ergebnisse 191
2.7.3.1 Veränderungen des Wasserhaushalts unter Szenariobedingungen 191
2.7.3.2 Karten des Landschaftswasserhaushalts 192
2.7.3.3 Abflussszenarien 195
2.7.4 Diskussion 200
2.7.4.1 Modelltreue und Kalibrierung in Teilgebieten 200
2.7.4.2 Interpretation der Ergebnisse 201
2.7.5 Danksagungen 203
2.7.6 Referenzen 203
2.8 Validierung von Lokalkorrekturen der Verdunstung bei den Simulationen des Wasserabflusses 211
Tobias Conradt, Hagen Koch, Fred F. Hattermann, Frank Wechsung
2.8.1 Einführung 211
2.8.2 Material und Methoden 213
2.8.2.1 Das ökohydrologische Modell SWIM 213
2.8.2.2 Darstellung des Elbeeinzugsgebiets in SWIM 214
2.8.2.3 Kalibrierung 214
2.8.2.4 Bayes’sche Validierung des räumlichen Kalibrierungsansatzes 218
2.8.3 Ergebnisse 222
2.8.3.1 Stará Lhota, Úhlava 222
2.8.3.2 Žlutice (Střela) 224
2.8.3.3 Chlum Volary, Vltava 225
2.8.4 Diskussion 226
2.8.5 Danksagungen 227
2.8.6 Referenzen 228
2.9 Szenarien zur landwirtschaftlichen Landnutzung 233
Horst Gömann, Peter Kreins, Claudia Heidecke, Agnes Richmann
2.9.1 Einführung 233
2.9.2 Material und Methoden 235
2.9.2.1 Stand der Wissenschaft im Bereich der agrarökonomischen Modellierung von Landnutzungsänderungen 235
2.9.2.2 Agrarökonomische Modellierung mit RAUMIS im GLOWA-Elbe Modellverbund 236
2.9.2.3 Modellierung der landwirtschaftlichen Landnutzung 237
2.9.2.4 Implementierung des Verfahrens „Energiemais“ 238
2.9.2.5 Implementierung des Stickstoffvergleichs laut Düngeverordnung 238
2.9.2.6 Szenarioentwicklung 241
2.9.3 Ergebnisse 241
2.9.3.1 Spezifizierung multipler Entwicklungsrahmen für den Agrarsektor 241
2.9.3.2 Entwicklung der landwirtschaftlichen Produktion und Stickstoffüberschüsse im deutschen Elbegebiet 248
2.9.3.3 Auswirkungen einer sukzessiven Reduzierung zulässiger Stickstoffüberschüsse 252
2.9.4 Diskussion 255
2.9.5 Referenzen 257
2.10 Szenarien zur Wassernachfrage großer thermischer Kraftwerke 261
Stefan Vögele, Peter Markewitz
2.10.1 Einführung 261
2.10.2 Material und Methoden 262
2.10.2.1 Allgemeine Vorbemerkungen 262
2.10.2.2 Thermische Kraftwerke im Elbeeinzugsgebiet 267
2.10.2.3 Methodische Vorgehensweise 271
2.10.3 Ergebnisse 275
2.10.3.1 Vorgaben aus den nationalen Entwicklungsrahmen 276
2.10.3.2 Sektoraler Entwicklungsrahmen „Globalisierung mit unveränderter Umweltorientierung“ (A10) 276
2.10.3.3 Sektoraler Entwicklungsrahmen „Globalisierung mit verstärkter Umweltorientierung“ (A1+) 280
2.10.3.4 Sektoraler Entwicklungsrahmen „Differenzierung mit unveränderter Umweltorientierung“ (B20) 282
2.10.3.5 Szenario „Differenzierung mit verstärkter Umweltorientierung“ (B2+) 284
2.10.4 Diskussion 285
2.10.5 Referenzen 288
2.10.6 Anhang 289
2.11 Szenarien zur Wassernachfrage der Industrie 291
Konar Mutafoğlu
2.11.1 Einführung 291
2.11.1.1 Motivation und Hintergrund der Untersuchung 291
2.11.1.2 Vorliegende Arbeiten in Deutschland und im Elbeeinzugsgebiet 295
2.11.2 Material und Methoden 298
2.11.2.1 Szenarioansatz der Untersuchung 298
2.11.2.2 Auswahl des Modellierungsansatzes 301
2.11.2.3 Datenbasis und Datenerfordernisse 303
2.11.2.4 Detailschritte der Nachfragemodellierung 305
2.11.3 Ergebnisse 310
2.11.3.1 Allgemeine Entwicklung für das Verarbeitende Gewerbe 310
2.11.3.2 Entwicklung der Wasserentnahmen bedeutsamer Branchen 311
2.11.3.3 Übertragung auf Wassernutzer im Bewirtschaftungsmodell 313
2.11.4 Diskussion 314
2.11.5 Referenzen 316
2.12 Szenarien zur Wassernachfrage der öffentlichen Wasserversorgung 319
Till Ansmann
2.12.1 Einführung 320
2.12.2 Material und Methoden 321
2.12.2.1 Simulation entnahmepunktspezifischer Oberflächenwasserfördermengen auf Grundlage modellgestützter Szenarioanalysen des kommunalen Wasserbedarfs 321
2.12.2.2 Szenariorelevante Einflussfaktoren 328
2.12.3 Ergebnisse 332
2.12.4 Diskussion 335
2.12.5 Referenzen 337
2.13 Technische Trends der industriellen Wassernutzung in Deutschland 341
Thomas Hillenbrand, Christian Sartorius, Rainer Walz
2.13.1 Einführung 341
2.13.2 Material und Methoden 341
2.13.2.1 Industrieller Wassereinsatz und Abwassereinleitung in Deutschland und im Elbegebiet 342
2.13.2.2 Analyse der Entwicklung des Wassereinsatzes in wichtigen Branchen der Verarbeitenden Industrie 344
2.13.2.3 Untersuchungsansatz zur Analyse der technischen Entwicklungen mit
Auswirkungen auf den industriellen Wassereinsatz 345
2.13.2.4 Untersuchungsansatz zur Umfeldanalyse 345
2.13.3 Ergebnisse 346
2.13.3.1 Vergangenheitsentwicklung des Wassereinsatzes in wichtigen Branchen der Verarbeitenden Industrie 346
2.13.3.2 Technische Entwicklungen mit Auswirkungen auf den industriellen Wassereinsatz 350
2.13.3.3 Umfeldanalyse 360
2.13.4 Zusammenfassung und Diskussion der Ergebnisse zur Entwicklung des spezifischen industriellen Wassereinsatzes bis 2020 368
2.13.5 Referenzen 372
3 Wasserverfügbarkeit im Elbeeinzugsgebiet unter Berücksichtigung des
globalen Wandels – Analysen mit einem stochastischen Langfristbewirt-
schaftungsmodell
377
3.1 Wasserverfügbarkeit im deutschen Elbegebiet 377
Michael Kaltofen, Martina Hentschel, Stefan Kaden, Ottfried Dietrich, Hagen Koch
3.1.1 Einführung 377
3.1.2 Material und Methoden 378
3.1.2.1 Stochastische Langfristbewirtschaftungsmodelle und softwaretechnische Realisierung im WBalMo 378
3.1.2.2 WBalMo GLOWA-Elbe – stochastisches Langfristbewirtschaftungsmodell im Modellverbund GLOWA-Elbe 380
3.1.2.3 Indikatoren und ihre Anwendung in Szenarioanalysen 384
3.1.3 Ergebnisse und Diskussion 385
3.1.3.1 Vergleichende Analyse in Bezug auf die Klimaentwicklung 387
3.1.3.2 Vergleichende Analyse in Bezug auf die regionale Wirtschafts- und Bevölkerungsentwicklung sowie die Umweltorientierung sektoraler Politiken 393
3.1.3.3 Vergleichende Analyse in Bezug auf Handlungsalternativen 394
3.1.3.4 Analyse von Wasserverfügbarkeitskonflikten auf Flussgebietsebene oder für bestimmte Nutzergruppen 398
3.1.4 Danksagung 402
3.1.5 Referenzen 402
3.2 Wasserverfügbarkeit im tschechischen Elbegebiet 405
Hagen Koch, Michael Kaltofen, Stefan Kaden, Uwe Grünewald
3.2.1 Einführung 405
3.2.2 Material und Methoden 407
3.2.2.1 Datengrundlagen für Wassernutzer und Bewirtschaftung 407
3.2.2.2 Aufbau und Struktur des WBalMo GLOWA-Elbe Tschechien 408
3.2.2.3 Varianten der Wassernutzung 410
3.2.3 Ergebnisse 411
3.2.3.1 Entwicklung Wasserbedarf 412
3.2.3.2 Vergleich der bewirtschafteten Durchflüsse in Tschechien 414
3.2.3.3 Entwicklungen der Wasserverfügbarkeit und der Wasserdefizite für Wassernutzer 416
3.2.3.4 Entwicklung der Zuflüsse nach Deutschland 417
3.2.4 Diskussion 418
3.2.5 Danksagung 419
3.2.6 Referenzen 419
3.3 Wasserhaushalt großer Feuchtgebiete im Elbe-Tiefland 421
Ottfried Dietrich, Dirk Pavlik, Susanne Schweigert, Jörg Steidl
3.3.1 Einführung 421
3.3.2 Material und Methoden 423
3.3.2.1 Basismodell WBalMo Spreewald I 423
3.3.2.2 Modellanpassung an Maßstab Gesamt-Elbe 424
3.3.2.3 Integration weiterer Feuchtgebiete in WBalMo GLOWA-Elbe 426
3.3.2.4 Szenarien und Handlungsoptionen 428
3.3.3 Ergebnisse 428
3.3.3.1 Modellanpassung von WBalMo Spreewald I an Maßstab Gesamt-Elbe 428
3.3.3.2 Integration weiterer Feuchtgebiete in WBalMo GLOWA-Elbe 430
3.3.3.3 Szenarien und Handlungsoptionen 433
3.3.4 Diskussion 439
3.3.5 Danksagung 440
3.3.6 Referenzen 441
3.4 Ökonomische Bewertung von Wasserdefiziten: ein integrierter ökonomisch-hydrologischer Modellansatz 443
Malte Grossmann, Hagen Koch, Nele Lienhoop, Stefan Vögele, Konar Mutafoğlu, Ottfried Dietrich, Jacob Möhring, Michael Kaltofen
3.4.1 Einführung 443
3.4.2 Material und Methoden 445
3.4.2.1 Stochastische Simulation des Wassermanagements 445
3.4.2.2 Risiko und Anpassungsfähigkeit 446
3.4.2.3 Grundsätzliche Methodik für die ökonomische Bewertung 447
3.4.2.4 Überblick über die im Modell enthaltenen Wassernutzer und die verwendete Datenbasis 449
3.4.2.5 Überblick über die verwendeten Szenarien 450
3.4.2.6 Beschreibung der Bedarfs- und Bewertungsfunktionen 450
3.4.3 Ausgewählte Ergebnisse 472
3.4.4 Diskussion 476
3.4.6 Referenzen 477
4 Szenarienanalysen zur Gewässerqualität 481
4.1 Nährstoffeinträge und -frachten im Elbegebiet 481
Markus Venohr, Dieter Opitz, Horst Behrendt†
4.1.1 Einführung 481
4.1.2 Material und Methoden 482
4.1.2.1 Das Stoffeintragsmodell MONERIS 482
4.1.2.2 Datengrundlagen 484
4.1.2.3 Datenausgabe und Datenübergabe 485
4.1.3 Ergebnisse 486
4.1.3.1 Veränderungen der Nährstoffeinträge und -frachten infolge eines sich verändernden Klimas 487
4.1.3.2 Veränderungen der Nährstoffeinträge und -frachten infolge des globalen Wandels 494
4.1.3.3 Szenariountersuchungen zur Auswirkung der landwirtschaftlichen N-Bilanzüberschüsse auf die Stickstoffeinträge und -frachten 497
4.1.3.4 Auswirkungen von Handlungsoptionen auf die Phosphor- und Stickstoffeinträge und -frachten 500
4.1.4 Diskussion 509
4.1.5 Danksagung 510
4.1.6 Referenzen 510
4.2 Phytoplankton und Nährstoffumsatz im Elbestrom 513
Katrin Quiel, Andreas Schöl, Volker Kirchesch, Annette Becker, Helmut Fischer
4.2.1 Einführung 513
4.2.2 Material und Methoden 515
4.2.2.1 Untersuchungsgebiet 515
4.2.2.2 Das Gewässergütemodell QSim 516
4.2.2.3 Modellaufbau „QSim-Elbe“516
4.2.2.4 Parametrisierung 518
4.2.2.5 Kalibrierung und Validierung 518
4.2.2.6 Szenarien des globalen Wandels 520
4.2.3 Ergebnisse 523
4.2.3.1 Validierung 523
4.2.3.2 Szenarien 526
4.2.3.3 Wirkung sozioökonomischer Veränderungen 528
4.2.3.4 Wirkung reduzierter Nährstoffeinträge 528
4.2.4 Diskussion 531
4.2.5 Danksagung 533
4.2.6 Referenzen 534
4.3 Nährstoffretentionspotenziale großer Feuchtgebiete im Elbe-Tiefland 537
Jörg Steidl, Ottfried Dietrich, Matthias Rennoch, Dagmar Balla, Susanne Schweigert, Dirk Pavlik
4.3.1 Einführung 537
4.3.2 Material und Methoden 539
4.3.2.1 Modulentwicklung WabiRet 539
4.3.2.2 Testung des Moduls WabiRet in Feuchtgebietsmodellen 545
4.3.2.3 Szenariountersuchungen 547
4.3.3 Ergebnisse 547
4.3.3.1 Modelltest an den Beispielen Rhinluch und Spreewald 547
4.3.3.2 Szenarien und Indikatoren 551
4.3.3.3 Entwicklung der Nährstofffrachten aus den Einzugsgebieten der Feuchtgebiete 552
4.3.3.4 Entwicklung der Nährstoffretention 554
4.3.4 Diskussion 556
4.3.5 Danksagung 558
4.3.6 Referenzen 558
4.4 Wirkung und Kosten von Maßnahmen zur Reduktion der abwasserbedingten Nährstoffemissionen im deutschen Elbegebiet 561
Christian Sartorius, Thomas Hillenbrand, Rainer Walz
4.4.1 Einführung 561
4.4.2 Material und Methoden 562
4.4.2.1 Herkunft der Daten 562
4.4.2.2 Umsetzung der Entwicklungsrahmen (Szenarien)564
4.4.2.3 Berechnung von Nährstoffemissionen, Vermeidungspotenzialen und Kosten für verschiedene Maßnahmen 565
4.4.3 Ergebnisse 574
4.4.3.1 Nährstoffemissionen – Referenzzustand und Reduktionspotenzial 574
4.4.3.2 Einfluss der regionalen Entwicklungsrahmen 578
4.4.3.3 Regionale Unterschiede 580
4.4.4 Diskussion 585
4.4.4.1 Vergleichende Bewertung der Ergebnisse 585
4.4.4.2 Übergang zu einer dezentralen Abwasserentsorgung 586
4.4.5 Danksagung 588
4.4.6 Referenzen 588
5 Szenarien und Wirkungsanalyse – eine integrative Schlussbetrachtung für das Elbeeinzugsgebiet 591
Bernd Hansjürgens, Frank Wechsung, Peggy Gräfe
5.1 Charakter und methodische Besonderheiten 591
5.2 Hauptbetroffene des Klimawandels und Kosten 593
5.3 Ausblick: Handlungsoptionen untersuchen 595
5.4 Referenzen 596
Abbildungsverzeichnis 597
Tabellenverzeichnis 609