cover

Herbert Wilhelmy; Bertold Bauer; Christine Embleton-Hamann:

Geomorphologie in Stichworten.
I. Endogene Kräfte, Vorgänge und Formen

Beiträge zur Allgemeinen Geographie

2004. 6. Auflage, 143 Seiten, 50 Abbildungen, 13x19cm, 230 g
Language: Deutsch

(Hirt's Stichwortbücher)

ISBN 978-3-443-03114-5, brosch.

out of stock - new edition available

BibTeX file

Contents

Inhaltsbeschreibung top ↑

Der vorliegende Band I der Geomorphologie in Stichworten - Endogene Kräfte, Vorgänge und Formen - ist von BERTHOLD BAUER und CHRISTINE EMBLETON-HAMANN überarbeitet worden. Durch die Entwicklung der Forschung und neue Erkenntnisse zur Geomorphologie konnten nur wenige Texte der 4. Auflage unverändert übernommen werden. Sowohl Aufbau des Bandes, methodische Schwerpunkte in den einzelnen Kapitel wie auch die Terminologie mußten verändert werden. Dies gilt für alle 4 Großkapitel.

Der Band wird wieder durch zahlreiche Abbildungen und Tabellen ergänzt, alles in zweifarbigem Druck. Ausführliche Literaturangaben und ein Verzeichnis wichtiger Sachbegriffe (Register) runden in bewährter Weise die Darstellung ab.

Der Band richtet sich vor allem an Haupt- und Nebenfachstudenten der Geographie und der Geologie.

Inhaltsverzeichnis top ↑

Vorwort 5
1 Die Geomorphologie als erdwissenschaftliches Fach 11
(B. Bauer)
1.1 Aufgaben der Geomorphologie 11
Literatur 12
1.2 Entwickung und gegenwärtiger Stand
geomorphologischer Forschung 13
Angewandte Geomorphologie 17
Literatur 19
1.3 Methoden 20
1.3.1 Methoden ohne Zeit für Meßreihen 20
1.3.1.1 Beobachtung 20
1.3.1.2 Kartierung 20
1.3.1.3 Luftbild und Karten 22
1.3.1.4 Weitere Arbeitsmethoden 24
Literatur 26
1.3.2 Messung (Meßreihen) 27
Literatur 29
1.3.3 Laboruntersuchungen 30
Literatur 33
2 Endogene Prozesse: Grundlagen aus Tektonik und
Geophysik (Chr. Embleton-Hamann) 34
2.1 Die wichtigsten tektonischen Strukturen 35
2.1.1 Faltentektonik 36
2.1.2 Bruchtektonik 37
2.2 Das Schwerefeld der Erde 40
2.2.1 Schwerkraft und Schwerebeschleunigung 40
2.2.2 Die Figur der Erde: Geoid und Referenzellipsoid 40
2.2.3 Geoidundulationen 41
2.2.4 Schwereanomalien und ihre Interpretation 43
2.2.5 Isostasie 45
2.3 Seismologie 48
2.3.1 Erdbebenwellen 48
2.3.2 Stärkevon Erdbeben 50
2.3.3 Entstehung von Erdbeben 51
2.3.4 Erdbebengebiete 52
2.3.5 Auswirkungen von Erdbeben 53
2.3.6 Erdbebenvorhersagen 55
2.3.7 Erkundung der Tiefe durch seismische Wellen 55
2.4 Das Magnetfeld der Erde 58
2.4.1 Eigenschaften des Magnetfeldes der Erde 58
2.4.2 Gesteinsmagnetismus 60
2.4.3 Paläomagnetismus 60
2.5 Der Aufbau der Erde 65
Literatur zu Kapitel 2 67
3 Die größten Formenanlagen der Erdoberfläche 68
(Chr. Embleton-Hamann)
3.1 Struktur des Erdreliefs 68
3.2 Plattentektonik 71
3.2.1 Geotektonische Hypothesen im Vorfeld der
Plattentektonik 71
3.2.2 Platten und Plattengrenzen 73
Das Plattenmuster der Erde 73
Kontinentale und ozeanische Kruste in den Platten . . . 75
3.2.3 Driftrichtung und Driftraten 76
3.2.4 Antriebskräfte der Platten 78
3.2.5 Spreizungsachsen 81
Mittelozeanische Rücken (MORs) 81
Kontinentale Grabenbrüche 83
3.2.6 Subduktionszonen 89
3.3 Gebirgsbildung 93
3.3.1 Ablauf der Gebirgsbildung nach der
Geosynklinal-Lehre 93
3.3.2 Ablauf der Gebirgsbildung nach plattentektonischen
Vorstellungen 96
3.3.3 Das Anwachsen Europas 102
Literatur zu Kapitel 3 104
4 Vulkanismus(B. Bauer) 105
4.1 Magma 105
4.1.1 Entstehung von Magma 107
4.1.2 Herkunft und Eigenschaften der Magmen 107
4.2 Plutonismus 109
4.3 Oberflächenvulkanismus 112
Typen des Vulkanismus 112
4.4 Vulkanismus an Subduktionszonen 114
4.5 Gemischt explosiv-effusiver Vulkanismus 116
4.6 Gemäßigter Vulkanismus 118
4.7 Vulkanbauten und ihr Material 118
Vulkanische Förderprodukte 125
4.8 Mensch und Vulkanismus 129
4.8.1 Klima 129
4.8.2 Wärmegewinnung 129
4.8.3 Erdlagerstätten 130
4.84 Böden 131
4.9 Vorhersage und Gegenmaßnahmen 131
4.10 Verbreitung der vulkanischen Tätigkeit 136
Literatur zu Kapitel 4 13 7
Quellenverzeichnis der Abbildungen 139
Register wichtiger Sachbegriffe 141