cover

Hansjörg Dongus:

Die geomorphologischen Grundstrukturen der Erde

1980. 200 Seiten, 42 Abbildungen, 1 Karte, 14x21cm, 290 g
Language: Deutsch

(Studienbücher der Geographie)

ISBN 978-3-443-07106-6, brosch., price: 17.00 €

out of print

BibTeX file

Contents

Inhaltsverzeichnis top ↑

A Methodische Grundüberlegungen zur Geomorphologie

1 Fragestellungen der Geomorphologie 15
1.1 Zum Begriff der Geomorphologie 15
1.2 Allgemeine und Regionale Geomorphologie 15
1.3 Geomorphologie, Länderkunde, Landschaftsökologie 16
1.4 Angewandte Geomorphologie 17
2 Die Formungsfaktoren im Relief der Erdkruste 19
2.1 Vorüberlegung 19
2.2 Der Faktor Tektonik 20
2.3 Der Faktor Gestein 21
2.4 Die Faktoren Vorzeit- und/oder Ausgangsrelief 22
2.5 Der Faktor Hochrelief 23
2.6 Der Faktor Zeit 24
2.7 Der Faktor Mensch 24
2.8 Der Faktorenkomplex Makro-, Meso-, Mikroklima/ökosystem 25
3 Methodische Ansätze der Geomorphologie 32
3.1 Die Faktorenbedingung oder der Faktorenbezug 32
3.2 Geomorphologische Denkmethoden und geomorphologische
Arbeitsweisen 36
4 Die Fachsprache der Geomorphologie, Versuch einer Einführung 43
4.1 Begriffe aus der Geologie 45
4.2 Geomorphologische Begriffstypen 48
Die geomorphologischen Grundstrukturen der Erde
5 Die Entstehung der Erdkruste 54
5.1 Die Schalengliederung der Erde 54
5.2 Die horizontale Gliederung der Lithosphäre und die
Morphotektonische Kurve 55
5.3 Das moderne Konzept der Krustenbildung 59
5.3.1 Die ältere Grundvorstellung am Beispiel der
Geotektonik STILLES 59
5.3.2 Die Kontinentaldrifthypothese WEGENERS 62
5.3.3 Die Neue Globale Tektonik 63
6 Die geomorphologische Wertigkeit der Gesteine 78
6.1 Gesteinseigentümlichkeiten und Klima: Vorüberlegung 78
6.2 Die geomorphologisch wichtigsten gesteinsbildenden
Minerale des Kristallins 81
6.2.1 Glimmer und Tonminerale 81
6.2.2 Feldspäte 82
6.2.3 Augite und Hornblenden 82
6.2.4 Quarz 82
6.3 Die chemische Zusammensetzung der Sedimentgesteine 83
6.3.1 Karbonate, Sulfate, Quarz, Tonminerale 83
6.4 Der geologische Gesteinskreislauf 83
6.5 Gesteinstypen und Verwitterung 85
6.5.1 Magmatite 85
6.5.2 Sedimentite 92
6.5.3 Metamorphite 100
7 Vulkanismus, Plattentektonik und Landform 105
7.1 Plattentektonik und Vulkanismus 105
7.2 Tiefenvulkanismus 106
7.3 Oberflächenvulkanismus 106
7.3.1 Effusive Tätigkeit und ihre Formen 107
7.3.2 Explosive Tätigkeit und ihre Formen 108
7.4 AbtragungsformeninVulkaniten 112
7.5 Bemerkungen zu einer Synthese 113
8 Tektonik und Landform 115
8.1 Brüche und Flexuren 115
8.1.1 Begriffliche Voraussetzungen 115
8.1.2 Gräben, Horste, Pultschollen 122
8.2 Falten und Decken 129
8.3 Salztektonik 134
8.4 Tektonische Bautypen der Erdkruste 134
9 Krustenstruktur und GröBtiermen des Reliefs der Kruste 136

9.1 Vorbemerkung 136
9.2 Die Kontinentalkerne oder Festlandskerne 137
9.2.1 Die Kontinentalschilde oder Rumpfflachländer 137
9.2.2 Die Kontinentalschwellen oder Großfalten 138
9.2.3 Die Schichttafelländer oder stabilen geologischen Schelfe 139
9.2.4 Die Verbreitung der Kontinentalkerne 140
9.3 Die Bruchschollenländer oder labilen geologischen Schelfe 144
9.3.1 Die Bruchfaltengebirge und Bruchgebirge 145
9.3.2 Die Schichtstufenländer 146
9.3.3 Die Schichtkammländer 154
9.3.4 Die Vulkandecken-und-stufenländer 156
9.3.5 Die Verbreitung der Bruchschollenländer 158
9.4 Die Kettengebirgsgürtel 158
9.4.1 Überblick 158
9.4.2 Die Kettenschollengebirge 159
9.4.3 Die Faltengebirge 161
9.4.4 Die Deckengebirge 164
9.5 Die Aufschüttungsflachländer 171
9.6 Die Ozeanbecken und ihre Formen 174
9.6.1 Die Tiefseeböden 174
9.6.2 Die Kontinentalhänge 176
9.6.3 Die rezenten Schelfe 179
9.7 Küstengrundformen 179
9.7.1 Vorüberlegung 179
9.7.2 Brandung 180
9.7.3 Kliffküstengrundtypen 181
9.7.4 Aufschüttungsküstengrundtypen 183
9.7.5 Küstenterrassen, Isostasie und Eustasie 185
9.7.6 Deltas und Ästuare 188
C Schlußbemerkung 189
Literaturverzeichnis 191
Sachregister 198