cover

Hans Becker:

Allgemeine Historische Agrargeographie

[General and historical agricultural geography]

1998. 333 Seiten, 43 Abbildungen, 12 Tabellen, 14x21cm, 480 g
Language: Deutsch

(Studienbücher der Geographie)

ISBN 978-3-443-07131-8, brosch., price: 25.00 €

in stock and ready to ship

Order form

BibTeX file

Keywords

AgrargeschichteAgrargeographieLandwirtschaft

Contents

Inhaltsbeschreibung top ↑

Die Historische Agrargeographie ist Teil der Historischen Geographie. Dieses Buch widmet sich der regionalen und allgemeinen Betrachtungsweise der Historischen Agrargeographie, präsentiert Schlaglichter aus der Forschungsgeschichte, Quellen und Arbeitsweisen sowie natürliche Standortfaktoren der Agrarwirtschaft. Danach werden funktionale Strukturen, kulturgeographische Kräfte und ausgewählte geographische Prozesse im historischen Agrarwirtschaftsraum dargestellt.
Ein umfangreiches Literaturverzeichnis sowie ein Sachregister runden diesen Band ab.

Inhaltsverzeichnis top ↑

1 Die Historische Agrargeographie im Spannungsfeld
von regionaler und allgemeiner Betrachtungsweise
15
1.1 Die Historische Agrargeographie als Teildisziplin der Historischen
Geographie 15
1.2 Allgemeine und regionale Historische Agrargeographie 17
1.3 Aufgaben und Grenzen einer Allgemeinen Historischen
Agrargeographie 21

2 Schlaglichter aus der Forschungsgeschichte.
Ausgewählte Schwerpunkte bisheriger historischagrargeagraphischer
Arbeit
25

2.1 Historisch-geographische Kulturpflanzenstudien 26
2.2 Ausbreitungsvorgänge von Kulturpflanzen 28
2.3 Agrarlandschaftsgenese und Versuche ihrer Typisierung 32
2.4 Die historischen Feld- und Bodennutzungssysteme 45
2.4.1 Die Bodennutzungssysteme (Feldsysteme) Mitteleuropas und
ihre Systematik 47
2.4.2 Ursprung und Genese mitteleuropäischer Feldsysteme 79
2.5 Das agrarische Mikrorelief - noch heute sichtbare Relikte der
historischen Agrarlandschaft 96
2.5.1 Ackerterrassen als Merkmal ackerbäuerlicher Tradition
im Gebirge 98
2.5.2 Historische Beackerungsformen in Mitteleuropa 102
2.5.3 Feldeinfriedungen und eingehegte Parzellen 104
2.5.4 Ackerberge und der Versuch ihrer Nutzung als Zeitmarke 109
2.5.5 Aufgelassene Mergelgruben 111
2.6 Historisch-agrarsoziale Gruppen im Spiegel der deutschsprachigen
geographischen Forschung 113
2.6.1 Soziale Gliederung der vorindustriellen ländlichen Gesellschaft
in den Anerbengebieten Mitteleuropas 114
2.6.2 Gruppenspezifische Differenzierung versus Nivellierung -
historisch-agrarsoziale Forschungsdefizite in mitteleuropäischen
Realerbteilungsgebieten 126
2.7 Mitteleuropäische Viehwirtschaftssysteme der Vergangenheit 129
2.7.1 Zur Entwicklung der Viehwirtschaft in Mitteleuropa 129
2.7.2 Ausgewählte Beispiele historisch-geographischer
Viehwirtschaftssysteme Mitteleuropas 134
3 Quellen und Arbeitsweisen der Historischen Agrargeographie 150
3.1 Quellen 150
3 .1.1 Schriftliche Quellen 151
3.1.2 Kartographische und bildliche Quellen 157
3.1.3 Der Beitrag der Archäologie und ihrer naturwissenschaftlichen
Quellen 161
3.1.4 Agrarwirtschaftliche ReliLtformen im Felde 166
3.2 Anmerkungen zu Methoden und Arbeitsweisen 167
3.2.1 Reduktive Verfahren der Forschung 168
3.2.2 Das progressive Verfahren 169
3.2.3 Typologisches und komparatives Arbeiten in der
Historischen Agrargeographie 170
4 Natürliche Standortfaktoren der Agrarwirtschaft
in historischer Vergangenheit
172
4.1 Bewertung und Umwertung natürlicher Standortfaktoren im
Wandel der Zeit 173
4.2 Beispiele von Versuchen zur Beeinflussung des natürlichen
Milieus der Agrarwirtschaft in historischer Zeit 175
5 Funktionale Strukturen im historischen
Agrarraum
182
5.1 Zentrum und Peripherie als aßrarstrukturelle Kategorien in
Raumtypen verschiedener Dimension 182
5.1.1 Die Gliederung der Dorfgemarkung 182
5.1.2 Agrarräumliche Differenzierungen in historischen Raumkategorien
der Mesoebene 201
5.1.3 Großräumige Agrarstrukturen am Beispiel des eurozentrischen
Weltwirtschaftsraumes der frühen Neuzeit 204
5.2 Großbetriebe als Regelerscheinung der Peripherie im historischen
Agrarraum 210
5.2.1 Das Latifundium Süditaliens 212
5.2.2 Die Plantage in Übersee 215
5.2.3 Die ostdeutsche Gutswirtschaft 220
6 Kulturgeographische Kräfte im historischen Agrarwirtschaftsraum 226
6.1 Die Einflüsse von Obrigkeit auf Gestaltung und Entwicklung
des Agrarwirtschaftsraumes 226
6.1.1 Staat und Herrschaft als steuernde Kräfte von Entwicklungen 226
6.1.2 Klöster als Innovatoren im Agrarraum 241
6.2 Soziale Kräfte im Agrarraum 246
6.2.1 Städtische Gruppen als Gestalter des Agrarraums 247
6.2.2 Ausgewählte ländliche Sozialgruppen im agrarwirtschaftlichen
Aktionsraum 251
6.2.3 Bäuerliche Erbsitten 263
6.2.4 Gemeinschaft versus Individuum in der Historischen
Agrargeographie 266
6.3 Wirtschaftliche Kräfte 269
6.3.1 Der Einfluß des städtischen Marktes auf die Agrarlandschaft
in historischer Zeit 270
6.3.2 Einflüsse des Fernhandels anhand von Beispielen 273
7 Ausgewählte geographische Prozesse im historischen Agrarraum 280
7.1 Innovationen in der Fruchtfolge 285
7.2 Die Mechanisierung der Landwirtschaft 289
8 Angewandte Historische Agrargeographie 296
9 Literaturverzeichnis 300
Sachregister 331