cover

Michael Richter:

Allgemeine Pflanzengeographie

[Plant geography. A general introduction]

1997. 256 Seiten, 87 Abbildungen, 14x21cm, 400 g
Language: Deutsch

(Studienbücher der Geographie)

ISBN 978-3-443-07133-2, brosch., price: 22.00 €

out of print

BibTeX file

Contents

Inhaltsverzeichnis top ↑

Pflanzengeographie - Hintergründe für die
Wiederbelebung eines traditionellen Begriffs 13
2 Botanische Grundlagen 16
2.1 Evolution und pflanzensystematische Übersicht 16
2.2 Innere Struktur und äußere Organisation der Pflanzen 19
2.3 Ökophysiologie der Pflanzen
2.3.1 Wasserhaushalt 23
2.3.2 Mineralstoffaufnahme und -transpart 26
2.3.3 Stickstoffumsatz 27
2.3.4 Wege der Photosynthese 28
3 Standortfaktoren 31
3.1 Klima 31
3.1.1 Wettergeschehen und Phänologie 31
3.1.2 Geländeklima 33
3.1.3 Mikro- und Bestandsklima 37
3.2 Relief und Gewässer 41
3.2.1 Geomorphologische Formen und Prozesse 41
3.2.2 Hydrologische Prozesse 43
3.3 Boden 46
3.3.1 Verwitterung und bodenstrukturelle Einflüsse 46
3.3.2 Humusform und Mineralboden 47
3.3.3 Schadstoff- und Salzwirkung 50
3.3.4 Bodenwasserhaushalt 52
3.4 Zoogene Einflüsse: Schädlinge, Nützlinge, Symbiosen 53
3.5 Wirkungsgefüge 56
4 Klassifikationssysteme und -verfahren 59
4.1 Ausbreitungstypen 59
4.2 Formensysteme 61
4.2.1 Lebensformen 61
4.2.2 Blattform und Blattkonsistenz 66
4.3 Systeme der Pflanzengemeinschaften 68
4.3.1 Pflanzenformationcn 68
4.3.2 Pflanzengesellschaften 69
4.3.2.1 Pflanzensoziologische Systeme 69
4.3.2.2 Aufnahmeverfahren 71
4.3.2.3 Tabellenarbeit und Interpretation 75
4.3.2.4 Benennungs- und Zuordnungsverfahren 82
4.4 Pflanzensoziologie versus "Community Ecology" 85
5 Statistische Analysen und Auswertungsverfahren 87
5.1 Diversität und Gleichverteilung 87
5.2 Zweidimensionale Gradienten (einfache Korrelationen) 90
5.3 Numerische Klassifikationsverfahren 93
5.4 Ordination 98
6 Räumliche Muster 105
6.1 Historische Pflanzengeographie und Migration 105
6.2 ArealLunde 108
6.2.1 Arealmuster 109
6.2.2 Floristische Raumgliederung (Florengebiete) 1 12
6.2.3 Arealtypenspektren 115
6.2.4 Floristische Kartierung 119
6.3 Vegetationsprofile 121
6.3.1 Schichtungsprofile 121
6.3.2 Verbreitungsprofile 124
6.4 Vegetationskarten 127
6.5 Vegetationserhebung durch Fernerkundung 133
7 Dynamik der Vegetation 139
7.1 Holozäne Migration und Pollenanalyse 140
7.2 Gerichtete Sukzession und zyklische Regeneration 142
7.2.1 Natürliche Sukzession 142
7.2.2 Regenerationszyklen - Klimax mit Störungen? 147
7.3 Sekundärsukzession 154
7.3.1 Brachevegetation 154
7.3.2 Forste und Schlaggemeinschaften 158
7.3.3 Brandsequenzen 160
7.4 Entwicklung der anthropogenen Vegetation 163
7.4.1 Arten-Neubildung 163
7.4.2 Ausbreitung der Adventivflora 164
7.4.3 Segetalflora 169
7.4.4 Ruderalflora (und Mauervegetation) 173
7.4.5 Stadtgrün und Stadtvegetation 178
7.5 Prognostische Modelle 183
8 Angewandte Pflanzengeographie 186
8.1 Beurteilung der Belastung und Belastbarkeit von Ökosystemen 186
8.2 Beurteilung von Umwelteinflüssen anhand von Pflanzen 191
8.2.1 Zeigerwerte 191
8.2.2 Phytoindikation 194
8.2.3 Phytomonitoring 200
8.3 Beurteilung der Regelfunktion 202
8.3.1 Interzeption und hydrologische Kontrolle 202
8.3.2 Erosionskontrolle 205
8.4 Beurteilung des ökonomischen Wertes der Vegetation 208
8.5 Naturschutz 211
8.5.1 Aufgaben und Ziele des Naturschutzes 211
8.5.2 Artenschutz und Erhaltung der Photodiversität 212
8.5.3 Invasionsgefahr, Biotopschutz und Biotopvernetzung 217
8.5.4 Argumente zur Neukonzeption des Naturschutzes 221
8.6 Aufgaben und Betätigungsfelder der Pflanzengeographie bei
umweltbewertenden Auftragsarbeiten 224
9 Appendix (Klassifikationssysteme) 226
9.1 Pflanzensvstematischc Gliederung 226
9.2 Ausbreitungstypen 230
9.3 Lebensformen 230
9.4 Klassifikation der Pflanzenformationen 233
9.5 Pflanzensoziologische Differenzierung Europas 236
9.6 Florenreiche und Florenregionen 240
Literatur 242
Sachverzeichnis 253