cover

Rupert Bäumler:

Vergleichende bodenkundliche Untersuchungen in Hochasien und Kamtschatka

Böden als Zeugen der quartären Landschafts- und Klimageschichte

[A comparative study of soils in High Asia and the Kamchatka peninsula: Soils as relics of the Quaternary evolution of morphology and climate]

2001. 217 Seiten, 44 Abbildungen, 13 Tabellen, 17x24cm, 530 g
Language: Deutsch

(Relief Boden Palaeoklima, Band 16)

ISBN 978-3-443-09016-6, brosch., price: 65.00 €

in stock and ready to ship

Order form

BibTeX file

Keywords

BodenkundeHochasienKamtschatkaQuartär

Contents

Abstract top ↑

In jungen, tektonisch aktiven Hochgebirgen Zentral- und Nordostasiens wurden Zeugnisse der Klimageschichte aufgrund der extremen Reliefdynamik vielfach zerstört, oder durch Solifluktion, Löß, Pyroklastite, oder Permafrost überprägt. Dies erschwerte bisher die Klärung der quartären Landschaftsgeschichte als Basis für die Rekonstruktion natürlicher Klimaschwankungen. Auch neue und verbesserte physikalische Datierungsmethoden sind in diesen Regionen aufgrund der schwierigen Standortbedingungen häufig nur bedingt einsetzbar. Als alternatives Verfahren wurden pedogeochemische Untersuchungen zum Ausmaß der Verwitterung von glazigenen und fluvioglazialen Ablagerungen in Ost- und Zentralnepal, dem westlichen Tien Shan und S-Kamtschatka als relatives Datierungsverfahren durchgeführt. Die Ergebnisse zeigen, daß die Chronologie natürlicher Klimaschwankungen aufgrund von Verschiebungen der Großwetterlagen weltweit nicht einheitlich und möglicherweise wesentlich komplexer verlief, als bisher angenommen. Der methodische Ansatz erlaubt eine Differenzierung in sieben Gruppen von Böden mit unterschiedlichem Verwitterungszustand. Der Zeitrahmen reicht von Böden aus Ablagerungen der jüngsten Klimaschwankungen (16.-19. Jahrhundert) über interstadiale Böden bis zu interglazialen Böden als Zeugen mittelpleistozäner Klimaschwankungen. In Kombination mit numerischen Datierungen und morphostratigraphischen Befunden wurde das Alter verschiedener Ablagerungen und das Ausmaß der jungpleistozänen Vergletscherung in Ostnepal und im NW-Tien Shan neu bewertet. Im SW-Tien Shan und in S-Kamtschatka sind auf der Basis der pedogenen Befunde Hinweise auf eine Frühphase der letzten Vereisung vor mehr als 30 ka vorhanden, die wesentlich ausgeprägter war, als das Maximum der letzten Vereisung in Mitteleuropa und Nordamerika vor 18-25 ka.

Mit der vorliegenden Arbeit gelingt dem Autor unter der Erkenntnis eines partiellen Stillstandes bodenkundlicher Forschung auf diesem Gebiet eine Wiederbelebung der Diskussion über die Rolle von Böden, zu einer detaillierteren Einsicht in die quartäre Landschafts- und Klimageschichte ausgewählter Regionen Hoch- und NO-Asiens beizutragen und aufgeworfene Fragen aus bodenkundlicher Sicht neu zu beleuchten und zu bewerten.

Inhaltsverzeichnis top ↑

Vorwort V
Verzeichnis der Abkürzungen IX
1 Einleitung 1
2 Die Untersuchungsgebiete
2.1 Südabdachung des Hohen Himalaya 6
2.1.1 Ostnepal (Solu/Khumbu-Gebiet) 6
2.1.2 Zentralnepal (Langtang-Tal) 9
2.1.3 Vergleichbarkeit der Arbeitsgebiete 10
2.2 Tien Shan 11

2.2.1 Pskem-Gebirge (NO von Taschkent, Usbekistan) 11
2.2.2 Hissar-Gebirge (SO von Samarkand, Usbekistan) 13

2.2.3 Kichik Alay-Gebirge (S von Osch, Kirgisien) 14
2.2.4 Vergleichbarkeit der Arbeitsgebiete 14
2.3 Süd-Kamtschatka 15
3 Methodischer Ansatz
3.1 Korngrößenverteilung und Bodenentwicklung 18
3.2 Pedogene Oxide und Bodenentwicklung 18
3.3 Tonminerale und Bodenentwicklung 19
3.4 Verwitterungsindizes und Bodenentwicklung 20
3.5 Feldaufnahme, Laboranalytik und Auswertung 22
4 Ergebnisse und Diskussion
4.1 Ostnepal 24
4.1.1 Die Böden 24
4.1.2 Ergebnisse und Diskussion 29
4.1.3 Zusammenfassung 39
4.2 Zentralnepal 42
4.2.1 Die Böden 42
4.2.2 Ergebnisse und Diskussion 43
4.2.3 Zusammenfassung 56
4.3 Nordwestlicher Tien Shan 58
4.3.1 Die Böden 58
4.3.2 Ergebnisse und Diskussion 61
4.3.3 Zusammenfassung 68
4.4 Südwestlicher Tien Shan 70
4.4.1 Die Böden im Djol Djilga-Tal (Kichik Alay-Gebirge) 71
4.4.2 Ergebnisse und Diskussion 72
4.4.3 Zusammenfassung 78
4.4.4 Die Böden im Hanaksu-Tal (Hissar-Gebirge) 79
4.4.5 Ergebnisse und Diskussion 81
4.4.6 Zusammenfassung 86
4.5 Süd-Kamtschatka 88
4.5.1 Die Böden 88
4.5.2 Ergebnisse und Diskussion 91
4.5.3 Zusammenfassung 98
5 Zusammenfassende Diskussion 101
6 Zusammenfassung 107
Summary 109
7 Literatur 111