cover

Friedrich Bender:

Geology of Jordan

Supplementary edition in English with minor revisions. Transl. from the German in coop. with the Natural Res. Auth., Amman/Jordan by Moh'd Kamal Khdein in Ass. with U. Wilkening and D. Parker

1974. XI, 196 pages, 40 figures, 14 tables, 17x25cm, 600 g
Language: English

(Beiträge zur regionalen Geologie der Erde, Band 7)

ISBN 978-3-443-11707-8, paperback, price: 33.00 €

in stock and ready to ship

Order form

BibTeX file

Keywords

geology Jordan

Contents

Inhaltsbeschreibung top ↑

Jordanien bietet dem Geologen einen ausgezeichneten Einblick in Zusammensetzung und Bau des präkambrischen Gesteinskomplexes am Nordrand des nubo-arabischen Schildes. Dank der guten Aufschlußverhältnisse sind die seit dem Kambrium ständig wechselnden Sedimentationsbedingungen an den Südrändern der pulsierenden Tethys, im Bereich des stabilen Schelfes und im Ubergangsbereich zum mobilen Schelf der Untersuchung zugänglich. An einem eindrucksvollen Teilstück der ostafrikanisch-nordsyrischen Geosutur,dem Wadi Araba-Jordan-Graben, lassen sich Erkenntnisse über Bau und Entwicklung einer altangelegten Schwächezone in der Erdkruste gewinnen.

Content Description top ↑

Jordan offers the geologist an excellent insight into the composition and structure of the pre-Cambrian rodcs on the northern border of the Nubo-Arabian Shield. Thanks to good exposures the sedimentary conditions on the southern border of the fluctuating Tethys continuously changing since the Cambrian period, are accessible to examination. In this area the stable shelf is turning over to the mobile shelf. At a certain impressive part of the East-African and North-Syrian Grabenzone, the Wadi Araba-Jordan valley, findings can be gained of the structure and development of an old-established geosuture in the earth's crust.

Inhaltsverzeichnis top ↑

I. Allgemeine Einführung (Fläche und Bevölkerung, Archäologie und Geschichte,
Morphologie, Klima und Vegetation) 1
II. Geologischer Uberblidt (Lage im Mittelmeerraum, das kristalline Grundgebirge Südjordaniens, Sandstein-Wüste, Kalkplateau, Wadi Araba-Jordan-Graben, west-jordanisches Bergland) 17
III.Geologischer Bau (Präkambrisches Grundgebirge, nachalgonkische Schichtenfolge, nachalgonkische Eruptivgesteine, tektonische Gliederung) 30
IV. Paläogeographie 126
V. Mineralische Rohstoffe (Kohlenwasserstoffe, metallische Rohstoffe, nichtmetallische Rohstoffe, Baustoffe) 133
VI. Hydrogeologie (Totes Meer, Thermen und Mineralquellen,
Oberflächengewässer, Grundwasser) 167
VII. Die Böden Jordaniens (Zonale Bodentypen, azonale Böden) 179

Summary — Résumé — Literatur — Nachtrag — Bildtafeln, Fossiltafeln — Sachregister — Ortsregister — Autorenregister 186—230