cover

Volker Schweizer:

Kraichgau und südlicher Odenwald

Mitarb.: Reinhart Kraatz

1970. XI, 203 Seiten, 35 Abbildungen, 13x19cm, 320 g
Language: Deutsch

(Sammlung geologischer Führer, Band 72)

ISBN 978-3-443-15031-0, brosch., price: 19.90 €

out of print - new edition planned

BibTeX file

Contents

Kurzfassung top ↑

Ein Exkursionsgebiet, das durch den südlichen Odenwald, die westlichen Ausläufer des Strombergs, den dazwischenliegenden Kraichgau, aber auch durch Teile der Oberrheinischen Tiefebene führt, birgt natürlich besondere Reize. Diese Landschaften, betont durch den Gegensatz zwischen Berg- bzw. Hügelland einerseits und der Ebene des Rheintals andererseits, sind das Ergebnis einer vielfältigen geologischen Geschichte. Dieser Führer soll den Weg zu Exkursionen weisen, welche die Gesteine dieses Gebietes, ihre Lagerungsform und ihre Auswirkung auf die Landschaftsgestalt zum Inhalt haben. Die Grenzen des Exkursionsgebietes wurden dabei so gewählt, daß es im Norden an den geologischen Führer "Odenwald" (NIKKEL & FETTEL 1979), im Osten an den Führer "Nordwürttemberg (BACHMANN & GWINNER 1979) anschließt.

Ein Exkursionsführer kann - schon vom Umfang her - kein Lehrbuch ersetzen. Paläogeographische, fazielle und stratigraphische Probleme mußten daher kurz und übersichtlich abgehandelt werden. Hierzu ist auf neuere Literatur (z. B. GEYER & GwiNNER 1968) bzw. auf die in Bearbeitung befindliche Hochschulumgebungskarte von Heidelberg hinzuweisen.

Schichtenabfolge, Fossilinhalt und Lagerungsverhältnisse sind ebenfalls knapp gehalten; Exkursionen und Beschreibung der Aufschlüsse nehmen den größeren Raum ein. Die hier zusammengestellten Lokalitäten sind eine Auswahl der zur Zeit besten und wohl auch noch eine Weile bestehenbleibenden Aufschlüsse. Daneben sind in einzelnen Fällen auch weniger gute Aufschlüsse zur Abrundung des geologischen Bildes aufgenommen worden. Die Exkursionen sind dabei so zusammengestellt, daß sie mit Kraftfahrzeug oder Reisebus, z.T. auch mit öffentlichen Verkehrsmitteln durchführbar sind, ohne daß längere Fußwanderungen zu den Aufschlüssen notwendig sind.

Inhaltsverzeichnis top ↑

Vorwort IX
Einleitung 1
I.Schichtenfolge 5
Variscisches Grundgebirge 5
Deckgebirge 9
Rotliegendes 9
Zechstein 17
Buntsandstein 18
Unterer Buntsandstein 22
Bröckelschiefer und Bausandsteinzone 22
Tigersandstein 23
Mittlerer Buntsandstein 23
ECKsches Konglomerat 24
Unterer Hauptbuntsandstein 25
Oberer Hauptbuntsandstein 26
Haupt-Geröllhorizont 27
Oberer Buntsandstein 27
Karneolhorizont 28
Plattensandstein 28
Oberer Dolomithorizont 29
Fränkischer Chirotheriensandstein 30
Röt 30
Muschelkalk 31
Unterer Muschelkalk 34
Mittlerer Muschelkalk 36
Oberer Muschelkalk 38
Keuper 43
Unterer Keuper 47
Mittlerer Keuper 51
Gipskeuper 52
Schilfsandstein 56
Bunte Mergel 60
Stobensandstein 63
Knollenmergel 66
Oberer Keuper 66
Jura 67
Schwarzer Jura 68
Schwarzjura Alpha (Hettangium-Untersinemurium) 68
Schwarzjura Beta (Obersinemurium) 70
Schwarzjura Gamma (Unterpliensbachium) 71
Schwarzjura Delta (Oberplienshachium) 72
Schwarzjura Epsilon (Untertoarcium) 72
Schwarzjura (Obertoarcium) 73
Brauner Jura 74
Braunjura Alpha (Unteraalenium) 74
Braunjura Beta (Oberaalenium) 74

Tertiär 75

Eozäner Basiston 78
Lymnäen-Mergel 80
Pechelbronner Schichten 80
Graue Schichtenfolge 82
Corbicula-Schichten 84
Vulkanismus 84
Gänge von Neckarbischofsheim 85
Steinsberg bei Sinsheim 85
Katzenbuckel bei Eberbach 86
Quartär 91
Löß 91
Schotter und Sande 92
Schotter und Sande des Neckars 93
Schotter und Sande des Rheins 93
Flugsande 94
Flußgeschichte des Neckars 94
Die Entwicklung der Schlinge von Mauer 96
Schichtenlagerung 99
Oberrheingraben 99
Odenwald 101
Kraichgau 102
Stromberg 103
Mineral-und Thermalwässer 104
II. Exkursionen 106
Vorbemerkungen 106
1. Stadtgebiet von Heidelberg 106
2. Heidelberg - Schriesheim - Wilhelmsfeld -
Ziegelhausen- Heidelberg 115
3. Neckartal zwischen Heidelberg und Eberbach, Ittertal, Katzenbuckel 123
4. Neckartal von Eberbach bis Obrigheim 129
5. Heidelberg-Wiesloch-Östringen-Bruchsal 134
6. Bruchsal - Bretten - Maulbronn- Eppingen 141
7. Nekargemünd - Sinsheim - Eppingen 147
8. Neckargemünd - Gaiberg- Waldwimmersbach - Aglasterhausen -
Guttenbach 159
9. Wiesloch - Meckesheim - Waibstadt - Aglasterhausen - Ashach -
Obrigheim 164
10. Wiesloch- Angelbachtal -Weiler -Hilsbach - Tiefenbach - Menzingen -
Gochsheim - Flehingen - Bretten 170
11. Wiesloch - Dielheim - Horrenberg - Balzfeld - Eschelbach -
Angelbachtal - Eichelberg- Stifterhof - Odenheim- Zeutern-
Bad Schönborn 176
Schriftenverzeichnis und weiterführende Literatur 181
Sachregister 195
Ortsregister 200