cover

Hans Heierli:

Die Ostschweizer Alpen und ihr Vorland

Säntismassiv, Churfirsten, Mattstock, Alviergruppe, Appenzeller Molasse

1984. XII, 209 Seiten, 95 Abbildungen, 4 Tabellen, 1 Karte, 13x19cm, 370 g
Language: Deutsch

(Sammlung geologischer Führer, Band 75)

ISBN 978-3-443-15036-5, brosch., price: 19.90 €

out of print

BibTeX file

Contents

Kurzfassung top ↑

Die Ostschweizer Alpen - Säntismassiv (Alpstein), Churfirsten, Mattstock und Alviergruppe-bilden zwischen Rhein und Seez/Walensee die wuchtige Nordfront der Alpen gegen das vorgelagerte Mittelland. Weithin sichtbar sind besonders die Bergkämme des Alpstein. Dieses herrliche Bergwandergebiet, das jährlich viele zum Wandern anlockt, ist durch ein Netz gut ausgebauter Wanderwege und Bergbahnen erschlossen. Man erreicht es von allen Seiten bequem mit Bahn oder Auto.

Das Exkursionsgebiet hat schon immer die Geologen aus aller Welt fasziniert, treten doch hier Strukturen besonders klar zutage. Nicht ohne Grund hat der Altmeister der Schweizer Geologen, Albert Heim, den Alpstein als das vielleicht schönste Gebirge der Welt bezeichnet.

Die verschiedenen Exkursionen folgen gesicherten Bergpfaden und führen in die Geologie und die prächtige Landschaft ein.

Inhaltsverzeichnis top ↑

Vorwort XI
I. Allgemeiner Teil 1
1. Abgrenzung der Gebietes 1
2. Geologische Übersicht 1
3. Zur Baugeschichte 8
4. Schichtenfolge 13
4.1 Die helvetische Schichtreihe 13
4.2 Der Flysch 39
4.3 Die Klippengesteine 45
4.4 Die Gesteine der subalpinen Molasse 48
4.5 Eiszeitliche Spuren 57
5. Tektonik 61
5.1 Allgemeines 61
5.2 Säntismassiv (Alpstein) 6S
5.3 Alviergruppe 81
5.4 Chürfirsten 88
5.5 Mattstock und Amdener Mulde 91
5.6 Flysch und Klippen 95
5.7 Subalpine Molasse l00
II. Exkursionen 109
Exk. 1 Die Rundsicht vom Säntis-Gipfel aus (Alpstein) 109
Exk. 2 Hoher Kasten-Saxerlücke (Alpstein) 117
Exk. 3 Ebenalp-Säntis-Meglisalp (Alpstein) 125
Exk. 4 Tierwis-Lauchwis (Alpstein) 134
Exk. 5 Lisengrat-SchafLoden (Alpstein) 141
Exk. 6 Malbun-Margelchopf-Alvier (Alviergruppe) 152
Exk. 7 Nideri-Grabserberg (Alviergruppe) 156
Exk. 8 Sellamatt-Selun (Chorfirsten) 162
Exk. 9 Fäneren (Flysch) 168
Exk. 10 Amden-Speer (Mattstock, Amdener Mulde, Molasse) 173
Exk. 11 Appenzeller Vorland (Molasse) 181
Literatur 191
Geologische Führer 201
Geologische Karten 202
Topographische Karten 202
Ortsregister 203
Sachregister 206