cover

Dieter Richter:

Aachen und Umgebung

Nordeifel und Nordardennen mit Vorland. 3., vollk. überarb. Aufl.

1985. 3. Auflage, XVI, 302 Seiten, 46 Abbildungen, 7 Tabellen, 10 Karten, 13x19cm, 580 g
Language: Deutsch

(Sammlung geologischer Führer, Band 48)

ISBN 978-3-443-15044-0, brosch., price: 25.00 €

in stock and ready to ship

Order form

BibTeX file

Keywords

Geologie Aachen Eifel Ardennen Deckgebirge Deutschland

Contents

Inhaltsbeschreibung top ↑

Aachen und Umgebung ist in geologischer Hinsicht besonders vielseitig und abwechslungsreich, da hier auf engstem Raum mannigfache geologische Formationen, sehr verschiedenartige Strukturtypen und markante Oberflächenformen vereinigt sind. Im Süden dehnen sich die paläozoischen Schichtfolgen des variszisch geformten Eifel-Ardennen-Raumes aus. Die Stadt selbst verteilt sich über das anmutige Hügelgelände des Aachener Oberkreide-Gebirges, und im Norden schließen sich die Bildungen des Tertiärs und Quartärs an, welche die Niederrheinische Bucht bedecken.

Diese 3. Auflage hat der Verfasser vollkommen überarbeitet und stark erweitert. Viele neue Erkenntnisse wurden ergänzt, manch neuer Aufschluß hinzugefügt und nicht mehr zugängliche gestrichen.

Inhaltsverzeichnis top ↑

Vorwort zur 1. Auflage XII
Vorwort zur 2. Auflage XIV
Vorwort zur 3. Auflage XV
1. Kurzer geologischer Überblick 1
2. Stratigraphische Einführung 5
2.1 Das Grundgebirge 5
2.1.1 Das Prädevon (Kernschichten) 5
2.1.1.1 Deville-Schichten 5
2.1.1.2 Revin-Schichten 7
2.1.1.2.1 Revin 1 (Rv 1 ) 7
2.1.1.2.2 Revin 2 (Rv 2) 8
2.1.1.2.3 Revin 3 (Rv 3) 8
2.1.1.2.4 Revin 4 (Rv 4) 9
2.1.1.2.5 Revin 5 (Rv 5) 10
2.1.1.3 Salm-Schichten 13
2.1.1.3.1 Unteres Salm (Sm 1) 14
2.1.1.3.2 Oberes Salm (Sm 2) 16
2.1.2 Das Devon (Mantelschichten) 20
2.1.2.1 Das Unterdevon 20
2.1.2.1.1 Gedinne 21
2.1.2.1.2 Siegen 27
2.1.2.1.2.1 Die Siegen-Schichten nördlich des Stavelot-Venn-Massivs 28
2.1.2.1.2.2 Die Siegen-Schichten südlich des Stavelot-Venn-Massivs 31
2.1.2.1.2.2.1 Die deutsche Siegen-Gliederung 32
Manschauer Schichten 32
Rurberger Schichten 34
Wüstebach-Schichten 35
2.1.2.1.2.2.2 Die belgische Siegen-Gliederung 36
Die Siegen-Schichten in der Umrahmung des Massivs von Serpont 38
2.1.2.1.3 Ems 40
2.1.2.1.3.1 Die Ems-Schichten nördlich des Stavelot-Venn-Massivs 40
Zweifaller Schichten 40
2.1.2.1.3.2 Die Ems-Schichten westlich des Stavelot-Venn-Massivs 43
2.1.2.1.3.3 Die Ems-Schichten südlich des Stavelot-Venn-Massivs 43
Heimbacher Schichten 43
Klerfer Schichten 44
Ems-Quarzit 46
2.1.2.2 Das Mitteldevon 46
2.1.2.2.1 Eifel 46
2.1.2.2.1.1 Vichter Konglomerat 46
2.1.2.2.1.2 Friesenrather Schichten 48
2.1.2.2.2 Givet 51
2.1.2.2.2.1 Untere Stringocephalen-Schichten (quadrigeminum-Schichten)
2.1.2.2.2.2 Obere Stringocephalen-Schichten 52
2.1.2.3 Das Oberdevon 55
2.1.2.3.1 Frasnes 55
2.1.2.3.1.1 Die deutsche Frasnes-Gliederung 55
Frasnes-Kalk 55
Frasnes-Knollenkalke und -Schiefer 57
2.1.2.3.1.2 Die belgische Frasnes-Gliederung 59
2.1.2.3.2 Famenne 59
2.1.2.3.2.1 Famenne-Schiefer 60
2.1.2.3.2.2 Cheiloceras-Kalk 60
2.1.2.3.2.3 Condroz-Sandstein 61
2.1.2.3.2.4 Schichten von Comblain-au-Pont ("Unterer Kohlenkalk") 63
2.1.3 Das Karbon 65
2.1.3.1 Das Unterkarbon (Dinant) 66
2.1.3.1.1 Tournai-Dolomit ("Mittlerer Kohlenkalk") 66
2.1.3.1.2 Vise-Kalk ("Oberer Kohlenkalk") 67
2.1.3.2 Das Oberkarbon (Siles) 69
2.1.3.2.1 Walhorner Schichten 70
2.1.3.2.2 Burgholzer Sandstein 70
2.1.3.2.3 Untere Stolberger Schichten 71
2.1.3.2.3.1 Wilhelmine-Schichten 71
2.1.3.2.3.2 Gedauer Konglomerat 72
2.1.3.2.3.3 Krebs-Traufe-Schichten 72
2.1.3.2.4 Obere Stolberger Schichten 73
2.1.3.2.4.1 Außenwerke 73
2.1.3.2.4.2 Breitgang-Schichten 74
2.1.3.2.5 Eschweiler Binnenwerke 74
2.2 Das Deckgebirge 75
2.2.1 Das ältere Deckgebirge 75
2.2.1.1 Das Perm 75
2.2.1.1.1 Das Perm im Graben von Malmedy 76
2.2.1.1.2 Das Perm-Vorkommen bei Golbach in der Nordeifel 77
2.2.1.2 Die Trias 78
2.2.1.2.1 Buntsandstein 79
2.2.1.2.1.1 Mittlerer Buntsandstein 79
2.2.1.2.1.2 Oberer Buntsandstein 84
2.2.1.2.2 Muschelkalk 86
2.2.1.2.2.1 Unterer Muschelkalk 86
2.2.1.2.2.2 Mittlerer Muschelkalk 87
2.2.1.2.2.3 Oberer Muschelkalk 87
2.2.1.2.3 Keuper 88
2 2.2.1.2.3.1 Unterer Keuper 89
2.2.1.2.3.2 Mittlerer Keuper 89
2.2.1.2.3.3 Oberer Keuper 90
2.2.1.3 Der Jura 90
2.2.1.3.1 Lias 90
2.2.1.4 Die Kreide 91
Santon 92
2.2.1.4.1 Hergenrather Schichten 92
2.2.1.4.2 Aachener Schichten 94
Campan 96
2.2.1.4.3 Vaalser (Herver) Schichten 96
2.2.1.4.4 Gulpener Schichten 98
2.2.1.4.4.1 Zevenwegen-Kalk 98
2.2.1.4.4.2 Beutenakener Kalk 100
Maastricht 100
2.2.1.4.4.3 Vylener Kalk 100
2.2.1.4.4.4 Orsbacher Kalk, Kalk von Lixhe und Kalk von Lanaye 102
2.2.1.4.4.5 Vetschauer/Kunrader Kalk, Maastrichter Schichten 104
Valkenburger Kalk 107
Gronsfelder Kalk 107
Schiepersberger Kalk 107
Kalk von Emael 108
Nekumer Kalk 108
Meerssener Kalk 109
Paleozän 110
2.2.1.4.4.6 Houthemer Schichten 110
Geulhemer Kalk 111
Bunder Kalk 111
Geleener Kalk 111
2.2.2 Das jüngere Deckgebirge 112
2.2.2.1 Das Tertiär 112
2.2.2.1.1 Tertiär unbekannten Alters 113
2.2.2.1.2 Paleozän und Eozän 114
2.2.2.1.3 Oligozän und Miozän 117
2.2.2.1.3.1 Kölner Schichten 118
2.2.2.1.3.2 Ville-Schichten 119
2.2.2.1.3.3 Indener Schichten 121
2.2.2.1.4 Pliozän 121
2.2.2.2 Das Quartär 123
2.2.2.2.1 Pleistozän 123
2.2.2.2.1.1 Frostschutt-Böden, Hanglehm und Fließerden 124
2.2.2.2.1.2 Flußterrassen und Schotterfluren 125
2.2.2.2.1.3 Löß 130
2.2.2.2.2 Holozän 132
2.2.2.2.2.1 Fluß- und Bach-Ablagerungen 132
2.2.2.2.2.2 Moore 133
3. Magmatische Gesteine 135
3.1 Tonalit und Tonalitporphyrit 135
3.2 Quarz-Diabas 138
3.3 Alter der Magmatite 139
4. Tektonik 140
4.1 Die Strukturen des Grundgebirges 140
4.1.1 Die kaledonischen Strukturen im Massiv von Serpont und
Stavelot-Venn-Massiv sowie ihre variszische Oberprägung 140
4.1.1.1 Massiv von Serpont 140
4.1.1.2 Stavelot-Venn-Massiv 143
4.1.2 Variszische Strukturen 149
4.1.3 Metamorphose 159
4.2 Die Strukturen des Deckgebirges 162
4.2.1 Tektonik des Grabens von Malmedy 162
4.2.2 Tektonik der Mechernicher Trias-Senke 163
4.2.3 Tektonik der Kreide-Decke 166
4.2.4 Tektonik der Niederrheinischen Bucht 168
5. Erz-Vorkommen 170
5.1 Erz-Vorkommen im Grundgebirge 170
5.2 Erz-Vorkommen im Buntsandstein 171
6. Heiße Quellen und Kohlensäure-Quellen 174
7. Morphologie 177
8. Exkursionen 179
8.1 Exkursionen in das Grundgebirge 179
a) Östliche Inde-Großmulde, Mantel- und Kernschichten
im östlichen Bereich des Stavelot-Venn-Massivs, Tonalit von Lammersdorf 179
b) Westliche Inde-Großmulde, Mantel- und Kernschichten im mittleren Bereich
des Stavelot-Venn-Massivs, Tonalit im Hill-(Helle)Tal 186
c) Mantelschichten südlich des östlichen Bereiches des Stavelot-
Venn-Massivs, Hochflächen und Terrassen-Bildungen, Kernschichten,
Tonalitporphyrit 192
d) Inde-Großmulde, Hammerberg-Sattel, Burgholzer Mulde, Mantelschichten
nördlich des östlichen Bereiches des Stavelot-Venn-Massivs 195
e) Stratigraphie und Tektonik der Mantel- und Kernschichten im
östlichen Bereich des Stavelot-Venn-Massivs 200
f) Stratigraphie und Tektonik der Mantel- und Kernschichten am
NE-Ende des Stavelot-Venn-Massivs 203
g) Stratigraphie und Tektonik der Mantel- und Kernschichten im
westlichen Teil des Stavelot-Venn-Massivs, östlicher Teil des
Grabens von Malmedy 206
h) Stratigraphie und Tektonik der Mantel- und Kernschichten im
nordwestlichen Bereich des Stavelot-Venn-Massivs, Graben von
Malmedy, Tektonik im Fenster von Theux, Tonalitporphyrite
bei Spa und Targnon, Kohlensäure-Quelle bei Spa 211
i) Stratigraphie, Tektonik und Metamorphose der Kern- und
Mantelschichten im südwestlichen Bereich des Stavelot-Venn-Massivs,
mittlerer Teil des Grabens von Malmedy 216
j) Stratigraphie, Tektonik und Metamorphose der Kern- und
Mantelschichten am SW-Ende des Stavelot-Venn-Massivs 220
k) Stratigraphie und Tektonik der Siegen-Schichten südwestlich des
Stavelot-Venn-Massivs, Übergang Gedinne/Siegen 225
l) Stratigraphie und Tektonik der Mantelschichten westlich des
Stavelot-Venn-Massivs 230
m) Stratigraphie, Tektonik und Metamorphose der Kern-
und Mantelschichten des Massivs von Serpont 235
8.2 Exkursionen in das ältere Deckgebirge 240
a) Buntsandstein und Muschelkalk im NW-Teil der Mechernicher
Trias-Senke, Tektonik des W-Randes der Trias-Senke, junge
Terrassen im Rur-Tal 240
b) Tertiär bei Ginnick, Stratigraphie und Tektonik von
Buntsandstein, Muschelkalk und Keuper im NE- und S-Teil der Mechernicher
Trias-Senke, Vererzung bei Mechernich, Perm von Untergolbach 242
c) Oberkreide-Schichten zwischen Aachen, Montzen, Heerlen und Maastricht 245
8.3 Exkursionen in das jüngere Deckgebirge 253
a) Oberkreide-Schichten des Lousberges, Stratigraphie des Oligozäns
und Miozäns sowie Braunkohlen im Herzogenrather Gebiet, mio-pliozäne und
ältestpleistozäne Terrassen der Maas, Löß und Lößlehm 253
b) Jung- und Alttertiär der Antweiler Senke, pleistozäne Terrassen,
Bruchtektonik am Rand der Niederrheinischen Bucht 255
c) Oligozän, miozäne Braunkohlen-Formation, Pliozän, Quartär,
junge Kipp- und Bruch-Tektonik 258
Literatur 260
Sachregister 288
Ortsregister 298