cover

Eifel

Mit Beiträgen von Frank Dickmann

Hrsg.: Claudia Erdmann; Pfeffer,Karl-Heinz, mit Beiträgen von; Frank Dickmann

[Geographic Guidebook to the Eifel Region, Germany]

1997. 1. Auflage, 315 Seiten, 58 Abbildungen, 18 Tabellen, 1 Karte, 11x19cm, 550 g
Language: Deutsch

(Sammlung geographischer Führer, Band 16)

ISBN 978-3-443-16012-8, brosch., price: 25.00 €

in stock and ready to ship

Order form

BibTeX file

Keywords

EifelVulkanSchiefergebirgeKulturlandschaftgeographisch

Contents

Dt. Text aus Vorw./Einleitung top ↑

Die Eifel, der westliche Teil des Rheinischen Schiefergebirges, ist den meisten durch die Eifel-Vulkane und die Geologie ein Begriff. Die Eifelregion ist durch eine lange Kulturgeschichte geprägt, die bis in Römische Zeit zurückgeht. All diese Aspekte und andere, wie Klima, Kulturlandschaften, mittelalterliche Entwicklung, Entwicklung von Handwerk und Industrie in der Eifel, sowie der Tourismus werden von den Autoren durch Übersichtstexte und anhand von Exkursionen verdeutlicht.

Den Herausgebern, die selbst lange an den Universitäten Aachen und Köln tätig waren, gelang es die naturgeographische Ausstattung und die Entwicklung der Kulturlandschaft ``Eifel'' in Raum und Zeit vorzustellen. Die in diesem Band beschriebenen Exkursionen wurden von Mitarbeitern und Ehemaligen der Geographischen Institute der RWTH Aachen und der Universität Köln ausgearbeitet. Sie führen an die Orte der Eifel, die für die kultur- und wirtschaftsgeographische Entwicklung dieses Raums bedeutsam sind. Die einzelnen Exkursionsziele sind im Inhaltsverzeichnis detailliert aufgeführt.

Die Ausstattung mit zahlreichen Photographien macht den vorliegenden Führer zu einem unentbehrlichen Begleiter für die Erkundung der Eifel, sei es für geographische Studien, oder sei es einfach für die ``touristischen'' Streifzüge in dieser interessanten Region.

Inhaltsverzeichnis top ↑

Die Eifel, ein Mittelgebirge mit großer naturgeographischer Vielfalt (K. H. Pfeffer) 1
Geographische Übersicht und Naturräume - Die erdgeschichtliche Vergangenheit der Eifel - Geologischer Untergrund - Petrographie und Landschaftsbild - Petrographie und Hydrogeographie - Karst - Verwitterungsresiduen - Kalktuffe - Die Landschaftsgeschichte - Periglaziale Deckschichten und Böden - Witterung und Klima - Geoökologische Profile
Kulturlandschaftswandel in der Eifel (Cl. Erdmann) 67
Der differenzierte Mittelgebirgsraum - Kulturlandschaftsentwicklung -
Vor- und Frühgeschichte bis zur römischen Kulturlandschaft -
Fränkische Zeit und hochmittelalterliche Ausbauphase - Neuzeitliche Entwicklungen bis zum 19. Jahrhundert - Zukunftsperspektiven

Exkursionen
Monschau und das Monschauer Heckenland - von der Tuchindustrie zum Fremdenverkehr (F. Dickmann) 97
Einführung - Stadt Monschau - Monschauer Heckenland - Höfen
Hohes Venn und Rureifel (B. Schütt) 121
Einführung - Münsterbildchen - Jägerhaus - Burgberg - Talaue des Kall-Unterlaufes - Hauptterrassen der Rur - Hohes Venn - Fluvialmorphologie der Kall - Talsperren
Wasser und Eisen in der Nordeifel
Von Römern und Talsperren, Reidtmeistern und Hochöfen
(B. Kreisel) 145
Einführung - Schaukohlemeiler - Simonsley / Schöne Aussicht - Wasserkraftwerk Heimbach - Schleiden - Kloster Steinfeld - Pingenfelder - Römerkanal - Wüstung Eisenwerk Mauel - Weitere Besichtigungsvorschläge
Quartäre Abtragungsprozesse und Vulkanismus in der
südlichen Eifel
(W. Römer) 171
Einleitung - Geologischer Uberblick - Die tertiäre Entwicklung - Das Vulkanfeld - Eifeler Nord-Süd-Zone - Formbildende Prozesse im Quartär - Karsterscheinungen in der Gerolsteiner Kalkmulde - Genese der Eifelmaare
Kleinstädte in der Südeifel (W. Kreisel) 185
Einführung - Klostergründung und Stadtbildung - Die Prümer Kalkmulde - Die Reichsabtei Prüm Stadtsanierung als Versuch der Aufwertung eines ländlichen Kleinzentrums - Beispiel Hillesheim - Kontinuität des Siedlungsraumes bei der Verlagerung der einzelnen Siedlungsplätze am Beispiel von Gerolstein - Burgen in der Eifel - Burganlage Manderscheid - Agrarischer Gunstraum und römische Landwirtschaft: Die „Villa Otrang" - Bitburg
Ahrtal und Ahreifel
Strukturwandel ländlicher Peripherräume (Cl. Erdmann) 211
Kulturräumlicher Überblick - Blankenheimerdorf - Blankenheim - Ahrhütte - Aremberg - Wershofen - Pützfeld / Ahrbogen - Altenahr - Mayschoß - Dernau / Marienthal - Rotweinwanderweg: Manenthal - Bunte Kuh - Walporzheim - Bunte Kuh
Das Laacher-See-Gebiet (K.-H. Schumacher) 239
Einleitung - Rheinhafen Brohl-Lützing - Personenbahnhof der
Brohltal-Eisenbahn - Brohl - Schweppenburg - Brohltal - Burgbrohl -
Wassenach - Glees - Vulkan Dachsbusch - Wehr - Rothenburg - Kloster Maria-Laach Niedermendig - Vulkan-Brauhaus Mendig - Reginarisbrunnen - Schiefergrube Katzenberg - Mayen, Genovevaburg - Monreal - Ettringer Grubenfeld - Ettringen - Roderhöfen - Rieden - Weibern - Kempenich - Engeln - Kontaktadressen für Informationen und Führungen
Kommern - Fachwerkidylle und Freilichtmuseum am Rande der Eifel (K.-H. Schumacher) 265
Kommern - Rheinisches Freilichtmuseum, Auf dem Kahlenbusch
Literatur / Register 281-315