cover

Dieter Kelletat:

Beiträge zur regionalen Küstenmorphologie des Mittelmeerraumes

Gargano/Italien und Peloponnes/Griechenland

1974. 161 Seiten, 26 Abbildungen, 2 Tabellen, 17x24cm, 430 g
Language: Deutsch

(Zeitschrift für Geomorphologie, Supplementbände, Volume 19)

ISBN 978-3-443-21019-9, brosch., price: 38.00 €

in stock and ready to ship

Order form

BibTeX file

Contents

Inhaltsverzeichnis top ↑

Vorwort V
A. Einführung und Problemstellung 1
B. Die Regionalmorphologischen Untersuchungen und ihre Ergebnisse 4
1 Die Küsten des Promontorio del Gargano, Apulien 4

1.1 Das Untersuchungsgebiet im Überblick 4
1.1.1 Lage, Abgrenzung und Quellen 4
1.1.2 Geologische und tektonische Hauptelemente des Gargano 5
1.1.3 Wichtige Daten zum Klima der Halbinsel und zur Hydrographie der
angrenzenden Meeresflächen 6
1.2 Die Küstenformen und ihre Genese 8
1.2.1 Das Mündungsgebiet des Fiume Fortore und die Nehrungen und Lagunen
von Lesina und Varano 9
1.2.2 Die niedrigen Felsküsten des M. d'Elio-Vorsprunges 19
1.2.3 Die abrasiv ausgeglichene mittlere Nordküste zwischen der Varano-Nehrung
und Peschici 20
1.2.4 Die Kaps und verlandeten Talbuchten der Nordostküste des Gargano 22
1.2.5 Die Region Vieste 31
1.2.6 Die Abrasionsküsten im Osten und Süden der Gargano-Halbinsel 36
1.2.6.1 Kliffe, Kliffbuchten und Calanquen 36

1.2.6.2 Spezielle Abrasionsformen im Neokomkalk des Gargano,
insbesondere Hohlkehlen und Küstenhöhlen 42
1.3 Anzeichen für höhere Meeresspiegelstände im Gargano-Gebiet 45

1.4 Morphologische Probleme des küstennahen Unterwasserhanges 46
1.5 Zusammenfassung der Morphogenese der Gargano-Küsten und ihrer
Gliederung in natürliche Abschnitte 51
2 Die Küsten des Peloponnes, Griechenland 53
2.1 Das Untersuchungsgebiet im Überblick 53
2.1.1 Vorliegende Quellen und eigene Feldarbeiten 53
2.1.2 Geologisch-tektonische Obersicht und die Gliederung des Reliefs
der Küstenlandschaften 56
2.1.3 Klimatische und hydrographische Grundzüge der Halbinsel und der
angrenzenden Meeresflächen 58
2.2 Die Morphologie der Peloponnes-Küsten in regionaler Betrachtung 59
2.2.1 Die Ostküste der Korinthja und Argolis 59
2.2.2 Die Süd- und Westküste der argolischen Halbinsel 64
2.2.3 Die Westküste des argolischen Golfes (Argos bis Kap Maleas) 73
2.2.4 Die Ostküste des lakonischen Golfes und das Mündungsgebiet des Eurotas 81
2.2.5 Die Küsten der Muni-Halbinsel und der messenischen Ebene 84
2.2.6 Die Küsten der messenischen Halbinsel 92
2.2.7 Die Küsten von Elis und Nordwest-Achaia 100
2.2.8 Die Südküste des Korinthischen Golfes 109
2.3 Spuren pleistozäner Niveauveränderungen am Peloponnes 112
2.4 Holozäne Formungsphasen an den Peloponnes-Küsten 114
2.5 Zusammenfassender Überblick über die natürlichen Küstenabschnitte des
Peloponnes 118
C. Einige allgemeine Ergebnisse 119
1 Petrovarianz als steuerndes Element für die Differenzierung der
Küstengestalt 119
2 Zur Frage tektonischer Küstenformen 122
3 Beispiele für Auswirkungen und Fernwirkungen des küstenparallelen
Materialversatzes 123
4 Holozäne Niveauschwankungen und die Bildungsdauer einiger
Küstenformen 125
5 Rückschlüsse auf den Formungsstil auf dem Festland mit Hilfe der
Küsten morphologie 129

Summary 134
Photos 135
Literatur 151
Karten und Luftbilder 160