cover

Werner Rauh:

Unsere Wiesenpflanzen

1966. 5. Auflage, 128 Seiten, 15 Abbildungen, 72 farbige Taf., 11x16cm, 250 g
Language: Deutsch

(Winters Naturwissenschaftliche Taschenbücher, Band 6)

ISBN 978-3-443-25006-5, brosch., price: 9.00 €

in stock and ready to ship

Order form

BibTeX file

Keywords

Botanik Naturwissenschaft Pflanze Wiesenpflanze

Contents

Inhaltsbeschreibung top ↑

Wiesen sind baumlose, mit einer geschlossenen Vegetationsdecke bestandene Flächen, in denen perennierende, meist horstförmig wachsende, seltener mit Ausläufern versehene Gramineen vorherrschen und die auf einem Boden stocken, der während des ganzen Jahres genügend Feuchtigkeit enthält. Natürliche Wiesen sind in unserem Gebiet eine seltene Erscheinung, denn das mitteleuropäische Klima ist ein ausgesprochenes Waldklima, und viele der heutigen Wiesenflächen würden sich bei ungestörter Fortentwicklung rasch mit Wald bedecken. So sind denn die meisten Wiesen keine natürlichen Pflanzengesellschaften, sondern müssen den Kultur- und Halbkulturformationen zugeordnet werden, deren Entstehung und Erhaltung auf den Eingriff des Menschen zurückzuführen ist. Ohne Sense gibt es nach Gradmann keine Wiese und er charakterisiert damit in kurzer und prägnanter Form die Wechselwirkung, die zwischen der Wiese und der Beeinflussung durch den Menschen besteht.

Inhaltsverzeichnis top ↑

Vorwort 5
Einleitung 9
1. Über den Begriff der Wiese 9
2. Die Nutzung der Wiesen 10
3. Düngung und Pflege der Wiesen 12
4. Wiesentypen
a) Frisch- oder Fettwiesen 15
b) Die feuchten Wiesen 16
c) Die Magerwiesen 17
d) Die Streuwiesen 18
5. Zur Biologie der Wiesenpflanzen 19
Die Wuchsformen der Wiesenpflanzen 20
Die Wuchsformen der übrigen Wiesenhemikryptophyten 24
Einjährige Wiesenpflanzen 28
6. Wiesenunkräuter 30
a) Unkräuter mit harten Blütentrieben 30
b) Platzraubende Unkräuter ("Raumräuber") 30
c) Giftpflanzen 31
d) Wiesen-Parasiten 31
Merkmale der in den Tafelabbildungen durch mehrere
Arten vertretenen Familien 34
Familie: Gramíneae, Süßgräser 34
Familie: Papilionáceae, Schmetterlingsblütler 37
Familie: Umbellíferae, Doldenblütler 38
Familie: Labiátae, Lippenblütler 39
Familie: Scrophulariáceae, Rachenblütler 39
Familie: Rubiáceae, Rötegewächse 40
Familie: Dipsacáceae, Kardengewächse 40
Familie: Campanuláceae, Glockenblumengewächse 41
Familie: Compósitae, Korbblütler 42
Familie: Orchidáceae, Orchideen 43