cover

Ludwig Klein:

Gartenblumen II

Winterharte Stauden

1927. XXV, 105 Seiten, 96 farbige Taf., 11x16cm, 300 g
Language: Deutsch

(Winters Naturwissenschaftliche Taschenbücher, Band 13)

ISBN 978-3-443-25013-3, gebunden, price: 9.40 €

in stock and ready to ship

Order form

BibTeX file

Keywords

TaschenbuchNaturwissenschaftGartenWinterStaudeLilie

Contents

Inhaltsbeschreibung top ↑

Als Stauden bezeichnet man bekanntlich alle krautigen Gewächse, deren oberirdische Teile alljährlich im Herbste absterben, während die Pflanze mit ihren unterirdischen Teilen (Rhizomen, Wurzeln, Knollen, Zwiebeln oder Ausläufern) den Winter überdauert, also perenniert. Die Verteilung der Stauden, der mehrere Jahre am Leben bleibenden und im allgemeinen in mindestens zwei verschiedenen Jahren blühenden krautigen Gartenpflanzen auf die 5 Bände der Gartenblumen war insofern keine ganz einfach zu lösende Aufgabe, als mehr als 3/5 sämtlicher hier abgebildeten Gewächse zu den Stauden gehören. Es ist somit ganz selbstverständlich ausgeschlossen, dass dieser Staudenband auch nur annähernd alle in den fünf Gartenblumen-Bänden abgebildeten und beschriebenen Stauden umfasst.

Inhaltsverzeichnis top ↑

I. Monokotyle Pflanzen
Blätter streifennervig
Familie Commelynáceae
Tradescántia virgínica, virginische Tradescantie S. 1
Familie Liliaceae
Blüten regelmässig, Blütenhülle (Perigon) kronenartig, 6-blätterig
oder 6 zipfelig, 6 Staubgefässe. 3-fächeriger oberständiger
Fruchtknoten. Häufig mit Zwiebel ausdauernd.
Verátrum nígrum, Schwarze Nieswurz S.2
Asphodelíne lútea, Gelber Peitschenaffodill S.3
Hósta coerulea (= Fúnkia ováta), Himmelblaue Hostie S. 4
Hósta Sieboldiána, Siebolds Hostie S. 4
Hósta plantagínea (= Fúnkia subcordáta), Wegerichblätterige Hostie S. 6
Hemerocállis fúlva, Braunrote Taglilie S. 6
Hemerocállis falva flore pleno, Gefüllte braunrote Taglilie S. 7
Hemerocállis Middendorfii, Middendorfs Taglilie S. 8
Hemerocállis fláva, Gelbe Taglilie S. 9
Polygonátum latifólium, Breitblätterige Weisswurz
Lílium chalcedónicum, Scharlach-Türkenbund S. 11
II. Dikotyle Pflanzen
Blätter netzaderig
A. Choripetale
Blumenkrone mit getrennten Blättern.
Familie Polygonaceae
Polýgonum cuspidatum, Spitzblätteriger Knöterich S. 12
Polýgonum polystáchyum, Reichähriger Knöterich S. 13
Polýgonum lanígerum, Wolltragender Knöterich S. 13
Familie Phytolaccaceae
Phýtolacca decándra, Gemeine Kermesbeere S. 14
Familie Caryophylaceae
Blätter gekreuzt-gegenständig, einfach 1(-3) nervig.
Blüten 5-zählig; Frucht eine 1-fächerige Kapsel mit
mittelpunktständigem Samenträger.
Viscária viscósa flore pleno, Gefüllte Pechnelke S. 15
Lýchnis chalcedónica, Brennende Liebe S. 16
Lýchnis fimbriáta, Gefranster Taubenkropf S. 17
Gypsóphila paniculáta, Schleierkraut S. 18
Dianthus caryophýllus, Gartennelke S 19
Familie Ranunculaceae
Meist zahlreiche Fruchtblätter, jedes einen besonderen Fruchtknoten
bildend, der zu einem 1-samigen Nüsschen oder einer 1-samigen Balgfrucht
reift, zahlreiche Staubgefässe; Blumenblätter oft in Nektarien umgewandelt,
dann Kelchblumenkronenartig gestaltet.
Actacéa racemósa, Traubiges Christophskraut S. 20
Delphínium hýbridum, Garten-Rittersporn S. 21
Delphínium Zálil, Schwefelgelber Rittersporn S. 22
Acónitum variegátum, Bunter Eisenhut S. 23
Acónitum Stoerkiánum, Störkscher Eisenhut S. 23
Acónitum Napéllus, Blauer Eisenhut S. 24
Acónitum Wilsónii, Wilsons Eisenhut S. 24
Anemóne silvéstris, Grosses oder Waldwindröschen S. 25
Anémone japónica, Japanische Anemone S. 26
Clématis integrifólia, Ganzblätterige Waldrebe S. 27
Familie Papaveraceae
Boccónia cordata (= Macléya cordáta), Herzblätterige Bocconie oder
Macleye S. 28
Papáver nudicáule, Nacktstengeliger Alpenmohn S. 29
Papáver orientále, Türkischer oder Riesen-Mohn S. 30
Corýdalis nóbilis, Edler Lerchensporn S. 31
Corýdalis Sewerzónii S. 31
Familie Cruciferae
Lepídium latifólium, Breitblätterige Kresse, Pfefferkraut S. 32
Familie Saxifragaceae
Kirengeshóma palmáta, Gelbe Scheinglocke S. 33
Familie Rosaceae
Filipéndula hexapétala, Knolliges Mädesüss S. 34
Filipéndula Ulmária, Echtes Mädesüss oder Wiesenkönigin S. 35
Filipéndula camtschática, Kamtschatka-Mädesüss oder-Spiraee S. 35
Potentílla rupéstris, Felsen-Fingerkraut S. 36
Potentílla atrosanguinea, Dunkelblutrotes Fingerkraut S. 37
Potentílla argyrophýlla, Silberblätteriges Fingerkraut S. 38
Potentílla hybrida, Garten-Fingerkraut S. 38
Potentílla nepalénsis, Nepal-Fingerkraut S. 39
Géum coccíneum, Scharlachrote Nelkwurz S. 40
Géum chilénse, Chilenische Nelkwurz S. 40
Géum coccíneum hybridum flore pleno S. 40
Géum Heldreíchii, Heldreichs Nelkwurz S. 41
Familie Leguminosae
Blüten zygomorph ("schmetterlingsförmig"), Kelch
5-teilig; Blumenblätter 5, die beiden unteren, meist
miteinander verwachsen, bilden das die Geschlechtsorgane
einschliessende "Schiffchen" (catina), die beiden seitlichen heissen
"Flügel" (alae) und das hintere, gewöhnlich viel grössere, aufrechte
und die anderen in der Knospe deckende Blumenblatt heisst "Fahne"
(vexillum); Staubgefässe 10, davon 9 an der Basis verwachsen,
das 10. frei bei den hier beschriebenen Arten;
Fruchtknoten oberständig; Frucht aus einem einzigen,
mit den Rändern verwachsenen Fruchtblatt gebildet,
durch Rand- und Mittenteilung 2-klappig aufspringend, Hülse.
Baptísta austrális, Südamerikanische Färberhülse S. 42
Lupínus polyphýllus, Vielblätterige Lupine S. 43
Lupínus perénnis, Ausdauernde Lupine S. 43
Galega officinális, Gebräuchlicher Geisklee S. 44
Desmodium canadénse (= Hedýsarum canadénse), Kanadische Bündelhülse S. 45
Familie Geraniaceae
Geránium phaéum, Rotbrauner Storchschnabel oder Kaffeeblümchen S. 46
Geránium macrorhízum, Langwurzeliger Storchschnabel S. 47
Familie Linaceae
Línum perénne, Blauer Staudenlein S. 47
Línum flávum, Gelbblühender Lein S. 48
Línum Berlandiéri, Berlandieris Lein S. 48
Linum campanulátum, Glockiger Lein S. 48
Familie Euphorbiaceae
Euphórbia epithymoídes, Gelbe Wolfsmilch S. 49
Familie Malvaceae
Blüten regelmässig; Kelch meist 5-spaltig oder -blättrig,
meist mit Aussenkelch; Blumenblätter 5, in
der Knospe gedreht; Staubfäden zahlreich unten zu einer Röhre
verwachsen, oben frei und geteilt, mit einfächerigen Staubbe uteln;
Fruchtknoten mehrfächerig, bei der Reife in zahlreiche, einsamige,
trockene Teilfrüchtchen zerfallend.
Kitaibélia vitifólia, Rebenblätterige Kitaibelie S. 50
Sída Napaéa (ohne deutschen Namen) S. 51
Sidálcea cándida, Weisse Doppelmalve S. 52
Híbíscus Moscheútos, Blattstielblütiger Eibisch S. 53
Althaea rosea, Stockrose, Stockmalve S. 54
Familie Hypericaceae
Blätter durch zahlreiche Öldrüsen im durchfallenden Licht wie
punktiert ("durchstochen") aussehend.
Staubgefässe zahlreich, am Grunde in 5 Bündel verwachsen.
Hperícum calýcinum, Grosskelchiges Johanniskraut S. 55
Hyperícum Moseriánum, Mosers Johanniskraut S. 56
Hyperícum pátulum, Abstehendes Johanniskraut S. 56
Familie Araliaceae
Arália racemósa, Traubige Aralie S. 57
Familie Umbeliferae
Erýngium Zabélii (= E. Bourgáti x alpínum L.), Zabels Mannstreu S. 58
Erýngium planum, flachblätterige Mannstreu S. 59
Erýngium amethýstinum L., Stahlblaue Mannstreu S. 60
B. Sympetalae
Blumenkrone verwachsenblätterig.
Familie Ericaceae
Eríca carnea, Fleischrote Heide S. 61
Familie Primulaceae
Blüten 5-zählig; einfächerige Kapselfrucht aus
mittelpunktständigem Samenträger.
Lysimáchia punctata, Punktierte Lysimachie S.62
Lysimáchia clethroídes, Clethraähnliche Lysimachie S. 63
Lysimachia Ephémerum, Eintägige Lysimachie S. 63
Familie Plumbaginaceae
Státice Limónium, Echte Sandnelke S.64
Goniolímon (Stáice) tatáricus, Tartarischer Wiesenschirm S. 65
Státice latifólia, Breitblätterige Sandnelke S. 65
Familie Asclepiadaceae
Asclépias cornúti (= A. syríaca), Cornuti-Seidenpflanze S. 66
Familie Apocynaceae
Apócynum cannabínum, Hanf-Hundsgift S. 67
Apócynum androsaemifólium, Fliegenfangendes Hundsgift S. 68
Amsónia Tabernaemontána, Weidenblätterige Amsonie S. 68
Familie Polemoniaceae
Polemónium coerúleum, Blaues Sperrkraut S. 69
Phlóx paniculáta (= Ph. decassata), Stauden-Phlox S. 70
Familie Boraginaceae
Blätter ungeteilt, ganzrandig, sitzend, oft nur der
stielrunde Stengel mit borstigen Haaren besetzt, Blüte
5-zählig; Fruchtknoten oberständig, durch falsche
Scheidewand meist 4-fächerig, in 4 nussartige Teilfrüchte
zerfallend.
Lindelófia longiflóra, Langblütige Lindelofie S. 71
Anchúsa sempervírens, Immergrüne Ochsenzunge S. 72
Familie Labiatae
Blüten zygomorph; Kelch röhrig einglockig, 5-zähnig, bleibend;
Blumenkrone 2-lippig mit meist helmförmiger Oberlippe, die die 4
zweimächtigen Staubgefässe deckt; Fruchtknoten oberständig, aus 2
Fruchtblättern gebildet, die durch Einschnürung in je 2 einsamige
Klausen geteilt sind; zwischen diesen 4 Fruchtknotenfächern steht der
fadenförmige Griffel. Die 4 einsamigen nussartigen Teilfrüchte fallen
einzeln ab. Stengel 4-kantig mit gekreuzt-gegenständigen Blättern.
Lavándula véra, Lavendel S. 73
Stáchys lanáta, Wolliger Ziest S. 74
Physostégia virginiána, Virginischer Blasenkelch S. 76
Phlómis Sámia, Samisches Brandkraut S. 76
Betónica grandiflóra, Grossblätterige Betonie S. 77
Monárda fistulósa, Röhrenblütige Monarde S. 78
Monárda dídyma, Zwillings-Monarde S. 79
Familie Solanaceae
Nierembérgia frutescens, Strauchige Nierembergie S. 80
Familie Scrophulariceae
Verbáscum phoeníceum und seine Bastarde, Purpurrote Königskerze S. 81
Chelóne Lyónii, Lyons Schildblume S. 82
Chelóne oblíqua L., Schiefe Schildblume S. 82
Chelóne glábra L., Kahle Schildblume S. 82
Pentastémon barbátus, Bartiger Fünffaden S. 83
Pentastémon Hartwégii hýbridus, Garten-Fünffaden S. 83
Pentastémon Cobaeaa, Cobäen- oder Texas-Fünffaden S. 84
Pentastémon hirsatus, Rauhhaariger Fünffaden S. 84
Pentastémon heterophýllus, Verschiedenblättriger Fünfladen S. 85
Veroníca spicata, Ähriger Ehrenpreis S. 86
Veroníca sibirica, Sibirischer Ehrenpreis S. 87
Veroníca virgínica, Virginischer Ehrenpreis S. 87
Veroníca longifólia, Langblätteriger Ehrenpreis S. 87
Veronica spúria, Unechter Ehrenpreis S. 88
Familie Acanthaceae
Acánthus longifolias, Langblätteriger Akanthus S. 89
Acánthus mollis, Weichblätteriger Akanthus S. 90
Acánthus spinósus, Dorniger Akanthus S. 90
Familie Dipsaceae
Scabiósa caucásica, Grossblütige Skabiose S. 90
Cephalária tatarica, Tartarischer Schuppenkopf S. 90
Familie Campanulaceae
Campánula carpáthica Jacq., Karpathen-Glocke S. 91
Campanula turbináta Schott, Kreisel-Glocke S. 92
Campánula persicifólia, Pfirsichblätterige Glocke S. 92
Campánula latilóba, Breitlappige Glocke S. 92
Campánula latifolia, Breitblätterige Glocke S. 93
Campánula Trachélium, Nesselblätterige Glocke S. 98
Campánula glomeráta, Knäuelblütige Glocke S. 98
Campánula Portenschlagiána, Portenschlags Glocke S. 94
Platycódon grandiflorus (= Wahlenbergia g.), Grossblumige Breitglocke S. 95
Lobélia glandulósa (= L. syphilítica), Gemeine Lobelie S. 96
Lobélia amoéna, Angenehme Lobelie S. 97