cover

Werner Rutz:

Die Städte Indonesiens

Städte und andere nicht-landwirtschaftliche Siedlungen, ihre Entwicklung und gegenwärtige Stellung in Verwaltung und Wirtschaft

[Towns and Cities of Indonesia. Cities and other settlements unrelated to agriculture and their standing with administration and economy]

1985. X, 286 Seiten, 13 Abbildungen, 38 Tabellen, 6 Karten, 21x28cm, 1500 g
Language: Deutsch

(Urbanization of the Earth, Volume 4)

ISBN 978-3-443-37005-3, gebunden, price: 53.00 €

in stock and ready to ship

Order form

BibTeX file

Keywords

IndonesienStadtLandwirtschaftUrbanisierungEntwicklungErde

Contents

Inhaltsbeschreibung top ↑

Zentren des wirtschaftlichen und kulturellen Wandels sind, wie in allen anderen Teilen Asiens, die Städte. Hier wird die erste zusammenfassende Darstellung aller Aspekte des indonesischen Städtesystems vorgelegt. Eine solche Städtesystem-Studie gab es bisher für keine der großen Regionen Südost-Asiens.

Das Werk, mit einem klaren Text, vielen tabellarischen Übersichten, einer Anzahl von Graphiken und vor allem sechs mehrfarbigen Landkarten, wendet sich nicht nur an Geographen, Soziologen, Historiker und interessierte Laien, vielmehr hat es auch eine ausgesprochen praxis-orientierte Seite. Es bietet Wirtschafts- und Regionalentwicklungsplanern erstmals eine Archipel-übergreifende Grundlage zur Beurteilung von städtischen Bevölkerungspotentialen, es stellt dar, wo die zentralörtlichen Entwicklungszentren liegen und welche wirtschaftlichen Funktionen bisher in den unterschiedlichen Standorten gebündelt sind. Zusätzlich werden noch die Siedlungen behandelt, die aus der Masse der nur landwirtschaftlich orientierten Dörfer herausragen. Über 4.000 solche Orte sind erfaßt und katalogisiert.

Von 39 heutigen Großstädten existierten 5 schon im hinduistischen Mittelalter, 15 wurden während der islamischen Fürstenherrschaft gegründet, weitere 15 in der frühen Kolonialzeit und 4 entstanden erst in unserem Jahrhundert. Der kulturelle Habitus wird in den Stadtkernen vieler javanischer Städte noch immer von den alten Herrschersitzen (Kraton) sowie von regelmäßig gestalteten Plätzen (Alun-Alun) und Straßenzügen bestimmt. Bis heute wird der flächenmäßig größte Teil der Stadtbezirke von einzeln stehenden Häusern und Hütten der sozialen Mittel- und Unterschichten, den sogenannten Kampungs eingenommen. Moderne Geschäftshausbebauung breitet sich in diese ursprünglich durchgrünten Kampungflächen hinein aus. Hier sind große stadtplanerische Aufgaben zu bewältigen.

Content Description top ↑

Political and business leaders in Indonesia, a country dispersed over the Malayan Archipelago, are become aware of and receptive to Western ideas. An acculturation process of never previously experienced proportions has now been going on for decades, and this economic and cultural change primarily focuses on the cities.

This work contains the first comprehensive presentation of all aspects of the Indonesian urban system. No study of urban systems has hitherto been available for any of the major regions of South East Asia.

The present work, with its clear text, numerous tables and diagrams, plus six maps in colour, is not only intended for geographers, sociologists, historians and interested lay people — it also has a positively practical aspect. This is the first time that business and regional planners are offered an archipelago-wide base for assessing urban population potentials: it describes where development centres are located and the economic functions which have hitherto been related to the various locations. In addition, it also considers the settlements which stand out amongst the mass of merely rural villages. Over 4000 such places have been studied and listed.

Of today's 39 major cities, 5 already existed in the Hindu Middle Ages, 15 were founded under Islamic rule, another 15 during early colonial times and 4 only in the present century. The cultural atmosphere of many Javanese cities is still dominated by the old ruler's residence (kraton), the well-proportioned squares (alun-alun) and avenues. To the present day, the largest area of the city suburbs is occupied by the so-called "kampungs" — the free-standing houses and huts of the middle and lower classes. Modern office buildings encroach on these originally garden areas. Here urban planning is faced with immense tasks.

Inhaltsverzeichnis top ↑

Vorwort V
0. Einführung 1
0.1. Thema- Fragestellung- Untersuchungsziele 1
0.2. Quellenlage - Datenerfassung - Schrifttum 4
0.3. Aufbau - Auswertungsgang - Methodisches Vorgehen 9
1. Staatlich-geographischer Rahmen des Städtesystems 17
1. 1. Der Staat Indonesien 17
1.2. Fläche und Ausdehnung 20
1.3. Verwaltungsgebietsgliederung 24
1.4. Bevölkerung und Verstädterung 31
1.4.1. Bevölkerungsverteilung 31
1.4.2. Verstädterungsgrad 35
2. Geschichtliche Wurzeln - genetische Stadttypen 42
2.1. Grundzüge der historisch-genetischen Schichtung 42
2.2. Die Stadtgründungszeitalter 43
2.2.1. Städte des hinduistischen Zeitalters 43
2.2.2. Städte der islamischen Reiche und der frühen europäischen Herrschaft 47
2.2.3. Das Städtesystem in der Zeit der kolonialen Aufteilung und
Durchdringung 52
2.2.4. Städtegründungen in der industriewirtschaftlichen Erschliedungsphase 60
2.3. Historisch-genetische Schichtung des heutigen Städtesystems 65
3. Der kulturelle und städtebauliche Habitus 68
3.1. Allgemeine Züge der Stadtstruktur 68
3.2. Strukturgeprägte Stadtviertel 74
3.2.1. Der traditionelle Stadtkern 74
3.2.2. Das autochthone Kampung 76
3.2.3. Die Handels- und Geschäftsviertel 78
3.2.4. Die gehobenen Wohnbezirke 80
4. Räumliche Verteilung- Lageeigenarten - Städteregionen 83
4.1. Anzahl und Verteilung nach Inselgruppen 83
4.2. Lageeigenarten 86
4.2.1. Lage zur Küste 86
4.2.2. Höhenlage 88
4.3. Städteregionen 91
4.3.1. Einteilungsgrundsätze 91
4.3.2. Sumatra 91
4.3.3. Java 93
4.3.4. Borneo 96
4.3.5. Ost-Indonesien 96
4.3.6. Anhang: West-Neuguinea 97
5. Einwohnermengen und Größenordnungen der Städte 98
5.1. Gegenwärtige Größenordnungen und Städterangfolge 98
5.1.1. Rang-Größen-Verteilung im Gesamtstaat 98
5.1.2. Rang-Größen-Verteilung in regionalen Teilsystemen 106
5.2. Wachstum der Städte-Gesamtheit 109
5.2.1. Städtewachstum im Gesamtstaat 109
5.2.2. Städtewachstum in regionalen Teilsystemen 114
5.3. Wachstum einzelner Städte und deren räumliche Zuordnung 117
5.3. 1. Wachstum einzelner Städte seit 1930 117
5.3.2. Wachstum einzelner Städte zwischen 1961 und 1971 122
5.3.3. Wachstum einzelner Städte zwischen 1971 und 1980 124
5.4. Wechsel in der Städterangfolge nach Einwohnern seit 1930 133
6. Funktionen-funktionale Stadttypen 139
6.1. Zentrale Dienste 139
6.1.1. Staatliche Dienste (Verwaltung Undjustiz) 139
6.1.2. Halbamtliche Dienste (Bildungs- und Gesundheitswesen) 141
6.1.3. Private Dienste (Handel, Banken, Versicherungen) 142
6.1.4. Zentrale Dienste insgesamt 144
6.2. Häfen und andere Transportdienstleistungen 149
6.2.1. Seehäfen 149
6.2.2. Landverkehrsorte 157
6.3. Seefischerei 161
6.4. Produzierendes Gewerbe 167
6.5. Fremdenverkehr 184
6.6. Zusammenfassung - funktionale Stadttypen 189
7. Stellung in der zentralörtlichen Hierarchie 198
7. 1. Die Städterangfolge nach zentralörtlicher Ausstattung 198
7.2. Hierarchiestufen und Zuordnungen der Städte 208
7.3. Regionale Strukturen der zentralörtlichen Ausstattung und
Hierarchiebildung 213
7.4. Zeitlicher Wandel der zentralörtlichen Ausstattung und
Hierarchiebildung 219
7.4.1. Vergleich mit dem Zustand um 1930 219
7.4.2. Vergleich mit dem Zustand in früheren Jahrhunderten 225
8. Einflußbereiche und Hinterländer 230
8.1. Größenordnungen der Einflußbereiche 230
8.2. Einflußbereiche der Regionalmetropolen 231
8.3. Einflußbereiche der Oberzentren 232
8.4. Vergleich mit AufLau-und Entwicklungsregionen 235
9. Zusammenfassung 240
10. Ausblick 244
Summary 245
Schrifttum 250
Grundtabelle: "Städte Indonesiens mit ihren wichtigeren Kenndaten"
(Tabelle 0-1) 259
Ortsregister 277
Karten 1 bis 6 im hinteren Einbanddeckel