cover

Heinrich Lohwag:

Anatomie der Asco- und Basidiomyceten

Photomechan. Nachdruck der Ausg. 1941

[The Anatomy of Ascomycetes and Basidiomycetes]

1965. XII, 572 Seiten, 348 Abbildungen, 17x24cm, 1600 g
Language: Deutsch

(Encyclopedia of Plant Anatomy, Band VI Teil 8)

ISBN 978-3-443-39009-9, gebunden, price: 82.00 €

in stock and ready to ship

Order form

BibTeX file

Contents

Inhaltsverzeichnis top ↑

Einleitung
1. Geschichtliches 1
2. Geflechtsarten 4
Erster Abschnitt. Das Fruktifikationssystem 7
A. Allgemeines 7
B. Die Fruchtkörperentwicklung bei Ascomyceten 10
C. Die Fruchtkörperentwicklung bei Basidiomyceten 24
Zweiter Abschnitt. Das Bildungsgeflecht 51
A. Allgemeines 51
B. Meristogene und symphyogene Pyknidenbildung 52
C. Pyknose 57
D. Bildungsgeflechte und disperse Bildungshyphen 58
E. Geflechtsbildungen des Hymenials 61
a) Das Emporsteigen junger unter Verdrängung alter Hymenialelemente 61
b) Das Auskeimen junger Hymenialelemente 62
c) Das Auskeimen von Elementen des Subhymeniums und der Trama 65
Das geschichtete Hymenial 66
F. Tätigkeit von Bildungsgeflechten bei der Entwicklung von
Fruchtkörpern 71
a) Agaricaceen 71
b) Gastromyceten 73
c) Discomyceten 78
G. Schutz der Bildungsgeflechte 81
Dritter Abschnitt. Das Deckgeflecht 82
A. Allgemeines 82
a) Ascus- und Pyknidengehäuse, die in Stromateilen oder Wirtsgeweben
entwickelt werden 83
b) Die Pseudoperidie der Uredineen 90
c) Aufgaben des Deckgeflechtes 93
d) Zur Terminologie des Deckgeflechtes. FAYOD's Cuticula 94
P. Corticalgeflechte. (Das Hautsystem) 97
I. Corticalgeflechte der Jugendzustände 97
a) Die Volva 97
b) Die Paraphysenpalisade 100
II. Corticalgellechte der Reifezustände 102
a) Das Derm 102
1. Hymeniderm 102
2. Palisadoderm 104
3. Trichoderm 104
4. Paraderm 109
b ) Die hymenophorale Bekleidung 111
c) Die Cutis 112
d) Der Cortex 114
1. Der Cortex des Stieles 114
2. Der Cortex der Mycelstränge 118
3. Der Cortex der Sklerotien und Stromata 118
4. Der Cortex der Apotheeien 122
a. Der Epithecialcortex der Trüffeln 127
e) Die Kruste 129
I III. Anhangsgebilde des Corticalsystenis 130
C. Involucralgeflechte. (Das Hilllsystem) 134
a) Fruchtkörperhüllen 135
1. Die primäre Peridie 135
2. Die heterogelle Peridie 135
3. Die Peridie der Nidulariaceae 138
4. Die Blasenhülle 140
b) Hyphige Sporenhüllen 140
1). Vernarbungsgeflechte 142
a) Die Borke 142
b) Das Wundgeflecht 143
Vierter Abschnitt. Das mechanische System 145
A. Allgellleines 145
B. Die mechanischen Elemente 146
a) Gestalt und Bau der Zellen 146
b) Leistungsfähigkeit der Geflechte 153
c) Bildung der mechanischen Elemente 15a
C. Die mechanischen Geflechte 158
I. Biegungsfeste Gebilde 158
TI. Zugfeste Gebilde 160
TII. Druckfeste Gebilde 160
a) Festigkeit gegen longitudinalen Druck (Säulenfestigkeit) 160
1. Säulen 160

2. Stützen 162
3. Pfähle 163
4. Spreizen 164
b) Festigkeit gegen radialen Druck 166
1. Druckfeste Gebilde 166
2. Federnde Gebilde 167
c) Aktiv drückende Geflechte (Stelllmgeflechte) 167
1. Stemmkegel 168
2. Stemmleisten 172
3. Stemmringe 174
4. Mündungspuffer 176
a. Pufferzellen der Rostpilze 178
6. Platzwacher (Prägeflechte) 180
7. Sprengende Entfaltungsgeflechte 184
IV. Verankerungs- und Hafteinrichtungen 184
Fünfter Abschnitt. Das Absorptionssystem 186
A. Allgemeines 186
B. Substrat- und Oberflächenmvcel 187
Laufhyphen 193
Fusionen 194
C. Primäres und sekundäres Mycel 199
D. Rhizoiden 201
E. Absorptionsorgane innerhalb von Geflechten 203
F. Absorptionsorgane der Parasiten 204
1. Das Eindringen des Parasiten 206
2. Die Primärhyphe 208
3. Haustorien 209
G. Mykorrhiza 213
1. Die ektotrophe Gabelmykorrhiza der Kiefer 214
2. Die ektendotrophe Birkenmykorrhiza 215
3. Die endotrophe Mvkorrhiza der Orchideen 216
H. Symbiose zwischen Pilz und Tier (Mykotheriose) 220
Sechster Abschnitt. Das Leitungassystem 221
A. Allgemeines 221
B. Leitungsorgane 224
Ba. Leitungsorgane der Basidiomyceten 224
I. Mycelstränge von Hymenomyceten 224
a) Die Rhizomorpha von Armillaria mellea 224
Die Vegetationsspitze der Rhizomorpha subterranea 226
Ergänzende Beobachtungen über die Rhicomorpha 228
Rhizumorpha aquatica 230
2. Die jugendliche Region 231
3. Die reife Region 233
Über Septenbildung 235
b) Die Stränge von Gyrophana lacrymans 239
Bildung der Stränge 239
Anatomie der Stränge 240
1. Die Faserhyphen 241
2. Die Gefäßhyphen 241
Die Balken 212
Die ringförmigen Verdickungen 244
Andere Verdickungen der Gefäßwände 246
Einschnürungen und Scheidewände 247
Die Schlauchhyphen 248
3. Das Bildungsgeflecht der Stränge 250
Zur Funktion der Gefäßhyphen 261
Syrrotien und Rhizomorphen 253
c) Lenzites-Stränge 254
d) Stränge und Sklerotien von Phymatotrichum omnivorum 255
e) Stränge von Lepiola meleagris 256
f) Stränge von Collykia platyphylla 259
g) Stränge von Lentinus 260
II. Mycelstränge von Gastromyceten 200
a) Lycoperdaceen 260
b) Cyathus striatus 262
c) Scleroderrna vulgare 263
d) Phallus impudicus 263
III. Das Leitungssystem im Fruchtkörper der Basidiomyceten 265
Bb. Leitungsorgane der Ascomyceten 266
Regenerationsversuche zur Ermittlung der Abhängigkeit des
Sporophyten vom Gametophyten 268
1. Die heterogene Trama im Fruchtkörper 271
2. Mycelstränge 273
C. Der Stofftransport 274
I. Plasmabewegungen: Zirkulation, Plasmawanderung und plasmatische
Wasserströmung 274
1. Die Blasmutische Massenströmung 276
2. Das Strömen des Protoplasmas Ion einem Mycel in das andere 282
3. Verbildund der Vakuolen durch den Plasmastrom 283
4. Ursachen der Plasmabewegung 284
a) Ternetzs Erklärung 284
b) Die Massenströmung als Druckströmung (MILCH) 286
c) BULLERs Erklärung durch Anisachsen des Protoplasmas 288
5. Erscheinungen bei entleerten Zellen 288
a) Porenpfropfe 288
b) Durchwachsungen 288
II. Nicht im Zellumen stattfindende Leitung 291
Siebenter Abschnitt. Das Speichersystem 294
A. Allgemeines 994
B. Speicherung des Wassers 295
I. Die Speicherung im Zellinnern 295
II. Die Speicher und in der Zellwand 297
a) Basidiomyceten 297
b) Ascomyceten 303
c) Fungi imperfecti 304
III. Die Speicherung in den Interzellularell 304
C. Speicherung von Reservestoffen 309
I. Sklerotien 310
a) Sklerotien von homogener Markstruktur 310
b) Sklerotien mit ehalakteristisellell, verdickten Hyphenelementen
im Mark 320
II. Übergangssklerotien 331
III. Pseudosklerotien 334
IV. Bullbillen 341
a) Bei Ascomyceten 341
b) Bei Basidiomyceten 343
1. Bei Corticieen 343
2. Bulbillose bei Blätterpilzen 346
V. Einzellige Speicherorgane 347
a) Die Hypobasidie von Jola javersus 347
b) Die Speicherzellen bei Ascmyceten 349
c) Speicherung in der Wand der Elaphomyces-Sporen 351
d) Speicherzellen bei Fungi imperfecti 352
e) Speicherung zu ökologischen Zweckelf 352
VI. Speicherstränke (Pseudorhizen) 353
Achter Abschnitt. Das Nährgeflecht 359
Neunter Abschnitt. Das Durchlüftungssystem 363
Zehnter Abschnitt. Das Ausscheidungssystem 372
A. Allgemeines 372
B. Die Gerüstsubstanzen 374
C. Rekretion 375
I. Ausscheidung von Wasser durch Gutfation 375
II. Rekretion von Kalziumoxalat u. a. 379
D. Exkretion 382
I. Harze und Schleime 382
Saffhvphen mit Exkretionsfunktion 384
1. Die Milchsafthyphen der Lactariaceen und einiger Mycema-Arten 384
2. Exkretorische Safthyphen von Agaricaceen 391
Nicht als Exkretionsorgane anzusehende Safthyphen (saftführende Elemente) 392
3. Gloeocystiden mit ölig-harzigem Inhalt 398
II. Ätherische Öle 402
III. Farbstoffe 403
E. Sekretion 405
I. Äußere Sekretion 405
a) Kontaktsekrete 405
b) Guttationssekrete 405
II. Innere Sehretion 407
a) Fermente 4Q7
b) Hormone 408
Elfter Abschnitt. Das Bewegungssystem 408
A. Allgemeines 408
B. Die aktiven Bewegungen 411
I. Die Bewegungen beim Aufspalten von Fruchtkörpern 411
a) Fruchtkörper von Geaster 411
b) Fruchtkörper von Astraens 415
c) Fruchtkörper von Ascomyceten 417
d) Gehäuse von Fungi imperfecti 420
e) Peridialzellen der Aecidien 421
II. Bewegungen zur Ablösung von Fruchtkörpern und Teleutosporen 422
a) Ablösung von Fruchtkörpern 422
b) Ablösung von Teleutosporen 424
III. Elateren 426
IV. Entfaltungsbewegungen 428
a) Gastromyceten 428
b) Hymenomyceten 430
V. Sporenschleuderbewegungen 438
a) Ascolnyceten 438
1. Ausschleuderung der Sporen bei Ascohymeniales 438
2. Verhalten der Hymenien beim Antrocknen 447
3. Wirkung der Apotheciumwand (bzw. des Stromas) 448
4. Wirkung der Peritheciumwand 448
5. Sporenentleerung bei den Ascoloculares 451
b) Basidiomyceten 453
1. Abschleuderung der Basidiosporen 453
2. Abschleuderung der Aecidiosporen 459

3. Die Abschleuderung der Sphaerokolus-Gleba 460
4. Die Abschleuderung der Nidulariopsis-GIeba 465
C. Die passiven Bewegungen 407
I. Flug- und Schwebeeinrichtungen 467
II. Hafteinrichtungen 469
III. Schwimmgeflecht 471
D. Die Reizbewegungen 474
I. Die Tropismen 474
a) Geotropismus 474
b) Phototropismus 477
c) Hydrotropismus 480
d) Rheotropismus 481
e) Chemotropismus 481
f ) Haptotropismus 482
II. Nastien 485
Zwölfter Abschnitt. Das Trennungssystem 486
A. Allgemeines 486
a) Struktureigentümlichkeiten der Trennungsgeflechte 487
b) Die Modi der Trennungsprozesse 488
1. Rhexolysen 488
2. Schizolysen 488
3. Histolysen 490
c) Die Trennungsmechanismen 494
B. Ablösungen 494
I. Ablösung von Organen, deren Funktion beendet ist 494
Ablösung von Kapseldeckeln 499
II. Abgliederung von Vermehrungsorganen 500
a) Abtrennung von Geflechtskörpern ( Gemmen, Sporenköpfehen,
Peridiolen, Glebakugeln, Sklerotien) 500
b) Abtrennung von Sporen 504
Der Disjunktor von Sclerotinaurnula 508
I1I. Trennungen s. lat. 510
a) Flockenbildung 510
b) Verquellung von Hüllen 514
c) Abtrennung von Ringgebilden 515
IV. Fissionationen 517
a) Die Sprengung von Peridien 517
b) Das Aufspalten in Sternlappen 518
c) Die Bildung apikaler Mundöffnungen und -spalten 519
1. Ascomyceten und Fungi imperfecti 519
2. Basidiomyceten 524
d) Die Bildung von Hohlräumen 526
Literaturverzeichnis 529
Autorenverzeichnis 554
Verzeichnis der behandelten Pilzgattungen 559
Sachregister 564