cover

H. Schmidt; W. Plessmann:

Sauerland

1961 unveränd. Nachdruck 1981

1981. XVI, 151 Seiten, 8 Abbildungen, 24 Tafeln, 1 Karte, 300 g
Language: Deutsch

(Sammlung geologischer Führer, Band 39)

ISBN 978-3-443-39041-9, brosch., price: 15.00 €

out of print - new edition planned

BibTeX file

Contents

Inhaltsbeschreibung top ↑

In diesem klassischen Exkursionsführer werden die mannigfachen Gesteinsschichten, der Vulkanismus und viele interessante Fossilien beschrieben.

Im Sauerland sehen gleichaltrige Ablagerungen ganz verschieden aus. Es verzahnt sich nämlich hier die sogenannte rheinische mit der herzynischen Fazies. rede hat eine typische Fossilienfauna, von der die wichtigsten Versteinerungen auf mehreren Tafeln abgebildet sind. Auf 17 Exkursionen werden die instruktivsten Aufschlüsse ob mit guten Fossilienfundstellen vorgestellt.

Bespr.: Mitt. Geol. Ges. Wien, Bd. 55 (1962), 265-298 top ↑

Wieder ein neuer Borntraeger-Führer: Sauerland! Es wird damit Anschluß an bereits bestehende Führerwerke im S und N gefunden.
Zuerst wird eine stratigraphische Einführung (Ordoviz-Oberkarbon; Deckgebirge) gegeben, weiters werden die Leitfossilien abgebildet. Anschließend folgen Kapitel über Vulkanismus, Tektonik und Lagerstätten (z.B. Schwerspatlager von Meggen).
18 Exkursionsrouten werden beschrieben, ausgerüstet mit Exkursionskarten (mit Angabe: Bus, PKW, per Pedes), die wieder auf der farbigen Übersichtskarte vermerkt sind; leider wurde mit (Übersichts)-Profilen gespart.
Angaben über die spezielle Hydrogeologie des Gebietes fehlen.
Schließlich werden Fazies und Morphogenese noch zusammenfassend dargestellt. Sind doch die Sauerlandgesteine durch einen Gegensatz charakterisiert der in den Begriffen des „rheinischen" und des „hercynischen" Devons Ausdruck findet. Daher eignet sich das Sauerland sehr für Faziesstudien.
Vorliegender Führer gefällt uns sehr gut in Aufbau und Auswahl sowie auch in Darstellungsart und Prägnanz.
Führer 39 liegt in neuem, pastellblauen Leinengewande (unter dem viel Pappendeckel hervorlugt) vor.
Warum nicht der alte , erprobte Leinenumschlag oder ein neuer Plastikumschlag (siehe Eifelführer eines anderen Verlages) gewählt wurde, verstehe ich nicht, gleichwohl der Führer sonst verlagstechnisch äußerst sorgfältig gestaltet wurde und erschwinglich ist.
W. Medwenitsch

Inhaltsverzeichnis top ↑

Vorwort 1
Stratigraphische Einführung 1
Ordovizium 1
Gotlandium 2
Gedinne 3
Siegen 3
Ems 4
Eifel 5
Givet 8
Oberdevon 10
Unterkarbon 13
Oberkarbon 14
Deckgebirge 16
Leitfossilien des Sauerlandes 18
Vulkanismus 29
Tektonik 35
Lagerstätten 44
Exkursionen 44
A1 u. 2 Raum Hagen-Iserlohn 44
B Raum Balve 52
C Raum Arnsberg-Neheim 57
D Raum Warstein-Rüthen 62
E Raum Lüdenscheid 68
F Raum Plettenberg 71
G Raum Eslohe-Endorf 74
H Raum Meschede-Wennetal 79
I Raum Ramsbeck-Olsberg 83
K Raum Brilon-Messinghausen 87
L,1 u 2 Raum Marsberg und Adorf 93
M Raum Attendorn 99
N Raum Schmallenberg-Fredeburg 108
O Raum Altenhundem-Kirchhundem 106
P Raum Berleburg 111
R Raum Willingen-Usseln 115
S Raum Winterberg-Medebach 120
Erdgeschichtliche Ergebnisse 127
1. Fazies 127
2. Morphogenese 131
Literaturverzeichnis 134
Geologische Karten 142
Sachregister 144
Ortsregister 148