cover

Kurt Krammer:

Pinnularia

Eine Monographie der europäischen Taxa

[Pinnularia - a monograph on the the European taxa]

1992. 353 Seiten, 76 Tafeln, 14x22cm, 740 g
Language: Deutsch

(Bibliotheca Diatomologica, Band 26)

ISBN 978-3-443-57017-0, gebunden, price: 72.00 €

out of print

BibTeX file

Contents

Inhaltsbeschreibung top ↑

Alle Neubearbeitungen der Gattung Pinnularia in diesem Jahrhundert basieren mehr oder minder stark auf der Zusammenfassung von Cleve (1895). Hustedt (1930) brachte zwar einige Ergänzungen, seine Artbeschreibungen sind aber vielfach Übersetzungen der Ausführungen von Cleve. Seine wertvollen Zeichnungen in den Tafeln 385-393 von A. Schmidt et al . (1934) sollten die Basis für eine umfangreiche Überarbeitung dieser Gattung abgeben, bei den vielen Aufgaben, die sich Hustedt vorgenommen hatte, kam er aber nicht mehr dazu. Im übrigen zeigen diese Tafeln, daß er doch weitgehend die konservative, von Cleve vorgegebene Linie, beibehalten wollte, denn von den kritischen Arten enthalten die Tafeln nur wenig oder gar keine Bilder. Auch seine späteren Kommentare zu dieser Gattung im Zusammenhang mit Neubeschreibungen und Diskussionen in Floren enthalten nichts grundsätzlich Neues.
Die Gattung Pinnularia ist eine der wenigen Großgattungen bei den Naviculaceen, bis heute wurden fast 2000 Taxa (Arten, Varietäten, Formae) gültig beschrieben. Viele dieser "Taxa" sind nur Ausschnitte aus Teilungszyklen, oft gibt es aber dann für ein und denselben Teilungszyklus mehrere Taxa. Bei dem heutigen Erkenntnisstand kann man in Europa mit etwa 100 Pinnularia-Arten rechnen. Insgesamt findet sich in der Gattung Pinnularia wohl die umfangreichste Abwandlung ein und desselben Grundbauplanes bei den Naviculaceen. Das erleichtert einerseits die Zuordnung von Sippen zu dieser Gattung und ihre Abgrenzung zu anderen Gattungen, erschwert aber die Abgrenzung der Sippen untereinander.

Synopsis top ↑

This is a revision of the European taxa of the genus Pinnularia. The last revision was made by Cleve (1895). In his work he summarized the knowledge of this genus in the 19th century . In the 20th century numerous new taxa have been produced and many suggestions pu forward. However only a few papers have taken into consideration the examinations of Geitler (1932 ff) or the knowledges of the modern biology, especially the taxonomy of other groups of plants and animals, or modern genetics. Up to now, 949 correctly described taxa have been established, 221 in the time from 1817 to 1900 and more than 700 in the 20th century. In the main, the floras of this century (Hustedt 1930, Hustedt 1934 in A. Schmidt et al pl. 385-393, Cleve-Euler 1955, Patrick & Reimer 1966) essentially preserve the typological sight of the 19. century. In this century, other authors produced a large number of taxa on the basis of one specimen. Of the 700 20th century taxa are more than 200 one-specimen taxa, verifiable only for the one or few described specimens. Some authors do not see that, in division cycles, larger and smaller specimens have numerous convergencies and parallelisms with other taxa and, therefore, the scope of a single specimens is not almost suitable for the description or typification of taxa. In this connection these problems were discussed with reference to International code of botanical nomenclature (Greuter et al. 1988) and the diatom taxonomy.

Inhaltsverzeichnis top ↑

Vorwort 1
Foreword 12
1. Konzepte der Diatomeen—Systematik 7
2. Der Einfluß der Teilungszyklen 11
3. Allgemeines zur Gattung Pinnularia 16
3.1. Abgrenzung, Umgrenzung und Umfang 16
3.2. Diskussion der Schalenmerkmale 18
3.3. Ökologische Angaben in den Beschreibungen 23
3.4. Schalenmerkmale und Terminologie 24
3.5. Gruppierung 28
4. Spezieller Teil 28
4.1. Bemerkungen zum Bestimmungsschlüssel der
Arten, Varietäten und Morphotypen 28
4.2. Bestimmungsschlüssel der Arten, Varietäten und
Morphotypen 30
4.3. Key to the species, varieties and morphotypes of
Pinnularia 41
4.4. Bemerkungen zu den folgenden Beschreibungen 53
4.5. Beschreibungen der Taxa 55
4.6. Lateinische Beschreibungen 171
5. Literatur 179
6. Bildbeschriftungen der Tafeln 191
6.1. Tafeln 192
7. Index der Taxa und ihrer Synonyme 344