cover

Winfried Meier:

Flora und Vegetation des Avila-Nationalparks (Venezuela/Küstenkordillere) unter besonderer Berücksichtigung der Nebelwaldstufe

[Flora and vegetation of the Avila National Park (Coastal Cordillera/Venezuela)]

1998. 1. Auflage, X, 485 Seiten, 88 Abbildungen, 38 Tabellen, 14x22cm, 920 g
Language: Deutsch

(Dissertationes Botanicae, Band 296)

ISBN 978-3-443-64208-2, brosch., price: 66.00 €

in stock and ready to ship

Order form

BibTeX file

Contents

Inhaltsverzeichnis top ↑

Teil I: Einleitung, Flora, Vegetation, Bedrohung und Schutz
1 Einführung und Danksagung I

1. 1 Einführung 3
1.2 Danksagung 4
2 Das Untersuchungsgebiet 5
2.1 Geographie und Geologie 5
2.1.1 Geographie 5

2.1.2 Geologie und Tektonik 9
2.1.2.1 Geologie 9
2.1.2.2 Tektonik 10

2.2 Klima 13
2.2.1 Klima allgemein 13
2.2.2 Temperatur 16
2.2.3 Wind 17
2.2.4 Niederschlag, Gewitter und Hagel 17
2.2.5 Nebel 18
2.2.5.1 Nebelhäufigkeit und Nebelniederschlag 18
2.2.5.2 Nebelverteilung 20
2.2.5.3 Chemismus des Nebels 21

2.3 Böden 21
2.4 Natürliche Einflüsse auf die Vegetation des Nationalparks 23
2.4.1 Große Niederschlagsereignisse mit Überschwemmungsfolge 23
2.4.2 Trockenheit und Feuer 24
2.4.3 Hurricanes 24
2.4.4 Erdbeben 24
2.5 Vegetation im Überblick 25

2.5.1 Erforschung 25

2.5.2 Vegetationstypen 27
3 Material und Methoden 33
3.1 Rahmenbedingungen der Untersuchungen 33
3.1.1 Bestimmung der Arten 33
3.1.2 Zugänglichkeit des Untersuchungsgebietes 34
3.1.3 Wettereinflüsse 35
3.2 Floristik des Nationalparks 35
3.2.1 Erarbeitung eines Supplements zur "Flora del Avila" 35
3.2.2 Erstellung von Datenbanken 37
3.3 Pflanzensoziologie der Nebelwälder 37
3.3.1 Aufnahme der Vegetation 37
3.3.2 Auswertung 39
3.3.3 Pflanzensoziologie und andere Klassifikationssysteme in den Tropen 40
3.4 Vegetationsstruktur 41
3.5 Vegetationsprofile 42
3.6 Phänologie 42
3.7 Phytogeographie 43
4 Auswertung und Diskussion 45

4.1 Floristik 45

4.1.1 Bedeutung von Floristik und Systematik für die Erforschung der tropischen Wälder 45

4.1.2 Überblick zu floristischen und taxonomischen Veränderungen
gegenüber der "Flora del Avila" 46
4.1.3 Endemische Arten des Nationalparks 49
4.1.4 Unterschiede zwischen Nord- und Südseite des Avila 51
4.2 Charakterisierung der Nebelwälder 54
4.3 Pflanzengesellschaften der Nebelwaldstufe 56
4.3.1 Hedyosmum pseudoandromeda-Gesellschaftsgruppe 58
4.3.1.1 Chusquea fendleri-Gesellschaft 66
4.3.1.1.1 Meliosma venezuelensis-Bestand 66
4.3.1.1.2 Inselartige Pionierbestände der Wachspalme "palma bendita"
(Ceroxylon ceriferum) 67
4.3.1.2 Podocarpus oleifolius-Gesellschaft 68
4.3.1.3 Clusia multiflora-Gesellschaft 71
4.3.1.3.1 Reine Ausbildung 73
4.3.1.3.2 Elaphoglossum-Ausbildung 73
4.3.2 Protium tovarense-Gesellschaftsgruppe 77
4.3.2.1 Myrcia fallax-Gesellschaft 78
4.3.2.2 Micropholis crotonoides-Gesellschaft 80
4.3.2.2.1 Siphoneugena dussii-Ausbildung 81
4.3.2.2.2 Eschweilera tenax-Ausbildung 81
4.3.2.3 Matayba longipes-Gesellschaft 83
4.3.2.4 Ehemalige Kaffeeplantagen 84
4.3.3 Myrcianthes karsteniana-Gesellschaftsgruppe 84
4.3.3.1 Elateriopsis caracasana-Lianenbestände 86
4.3.3.2 Croton huberi-Montanoa quadrangularis-Gesellschaft 87
4.3.3.3 Myrcianthes karsteniana-Gesellschaft 88
4.3.3.3.1 Reine Ausbildung 92
4.3.3.3.2 Rhipidocladum ampliflorum-Ausbildung 92
4.3.3.3.3 Philodendron venosum-Ausbildung 94
4.3.4 Diplazium celtidifolium-Gesellschaftsgruppe und Diplazium celtidifolium-Gesellschaft 94
4.3.4.1 Diplazium celtidifolium-Gesellschaft 95
4.3.4.1.1 Meriania macrophylla-Ausbildung 95
4.3.4.1.2 Saurauia excelsa-Diplazium celtidifolium-Ausbildung 95
4.3.5 Diskussion der verschiedenen Gesellschaften 96
4.4 Strukturanalyse ausgewählter Gesellschaften 104
4.4.1 Clusia multiflora-Gesellschaft 104
4.4.2 Micropholis crotonoides-Gesellschaft 108
4.4.3 Micropholis-Myrcianthes-Übergangswald 112
4.4.4 Myrcianthes karsteniana-Gesellschaft 118
4.4.5 Myrcianthes karsteniana-Wald der oberen Nebelwaldstufe 122
4.4.6 Vergleich der Waldtypen anhand der Strukturparameter 126
4.5 Phänologie 132
4.6 Phytogeographie 136

4.6.1 Phytogeographische Spektren der Nebelwälder 136
4.6.1.1 Der Avila als Beispiel eines Nebelwaldes der oberen Gebirgslagen
(1700-2200 m) 136
4.6.1.2 Cerro La Chapa/EI Amparo als Beispiel eines Nebelwaldes der tieferen
Gebirgslagen (1000-1350 m) 140
4.6.1.3 Vergleich der beiden Nebelwaldgebiete 141
4.6.1.4 Die Talamanca-Region als Beispiel eines Eichennebelwaldes in Costa Rica 144

4.6.1.5 Vergleich mit der Gehölzflora anderer neutropischer Regionen 145
4.6.2 Absolute östliche Verbreitungsgrenze von Pflanzenarten im Avila-Nationalpark 147

4.6.3 Höhenverbreitung der Baumtaxa 148
5 Bedrohung und Schutz 153
5.1 Bedrohung der Nebelwälder 153
5.1.1 Globale Bedrohung der Nebelwälder 153
5.1.2 Bedrohung der venezolanischen Nebelwälder 154
5.1.3 Folgen der Nebelwaldzerstörung 156
5.2 Einflüsse des Menschen auf den Nationalpark 157
5.2.1 Feuer 157
5.2.2 Besiedlung 159
5.2.3 Landwirtschaftliche Nutzung 160
5.2.4 Verkehrswege 161
5.2.5 Immissionen 162
5.2.6 Tourismus 162

5.2.7 Abfälle 163

5.2.8 Wassernutzung 164
5.2.9 Köhlerei und andere Holznutzungen 164
5.3 Schutz der Vegetation und Fauna 165
5.3.1 Geschichte des Naturschutzgedankens und der Schutzsysteme in Venezuela 165
5.3.2 Bestehende Schutzmaßnahmen im Avila-Nationalpark 171
5.3.3 Schutz durch private und kleine Organisationen 173
5.4 Vorschläge zum Management des Nationalparkes 175
6 Zusammenfassung-Summary-Resumen 186
7 Literatur (Teil I undTeil II) 191
Anhang zu Teil I 220
Teil II: Supplement zur "Flora del Avila"
1 Einleitung zum Supplement der "Flora del Avila" 237
2 Supplement 241
2.1 Pteridophyten 241
2.2 Spermatophyten 278
Acanthaceae 278
Actinidiaceae 278
Arnaryllidaceae 278
Anacardiaceae 279
Annonaceae 280
Apocynaceae 281
Aquifoliaceae 282
Araceae 283
Araliaceae 285
Arecaceae siehe Palmae

Asclepiadaceae 288
Asteraccae siehe Compositae

Begoniaceae 293
Bignoniaceae 293
Bixaceae 294
Bombacaceae 294
Boraginacese 295

Bromeliaceae 297
Brunelliaceae 298
Burseraccae 299
Cactaceae 302
Caesalpiniaccae siehe Leguminosae

Cannaceae 302
Capparaceae (Capparidaceae) 302
Caprifoliaceae 304
Caryophyllaceae 305
Celastraceae 305
Chloranthaceae 306
Chrysobalanaceae 306
Cochlospermaceae 307
Combretaceae 308
Commelinaceae 308
Compositae 308
Crassulaceae 316
Cucurbitaceae 316
Cunoniaceae 317
Cyclanthaceae 317
Cyperaceae 318
Elaeocarpaceae 321
Ericaceae 322
Erythroxylaceae 323
Euphorbiaceae 324
Flacourtiaceae 328
Gentianaceae 328
Gesneriaceae 329
Gramineae 330
Bambusoideae 330
sonstige Gramineen 338
Guttiferae 339
Hippocrateaceae 341
Juglandaceae 341
Lauraceae 343
Lecythidaceae 352
Leguminosae 353
Unterfamilie Caesalpinioideae (Familie Caesalpiniaceae) 353
Unterfamilie Mimosoideae (Familie Mimosaceae) 355
Unterfamilie Papilionoideae (Familie Papilionaccae) 357
LiliRceae 361
Loranthaceae 362
Lythraceae 366
Magnoliaceae 368
Malpighiaceae 368
Malvaceae 369
Marantaceae 370
Marcgraviaceae 370
Melastomataceae 371
Meliaceae 375
Menispermaceae 379
Mimosaceae siehe Leguminosae
Moraceae 380
Musaceae 387
Myricaceae 388
Myrsinaceae 388
Myrtaceae 393
Olacaceae 412
Oleaceae 412

Orchidaceae 414
Palmae 417
Papilionaceae siehe Leguminosae
Passifloraceae 427
Phytolaccaceae 428
Piperaceae 429
Poaceae siehe Gramineae
Podocarpaceae 434
Polygalaceae 436
Polygonaceae 437
Proteaceae 438
Rhamnaceae 441
Rosaceae 441
Rubisceae 442
Rulacese 445
Sabiaceae 445
Sapindaceae 446
Sapotaceae 448
Saxifiagaceae 452
Scrophulariaceae 452
Simaroubaceae 453
Solanaceae 453
Staphyleaceae 460
Sterculiaceae 460
Styracaccae 460
Symplocaceae 461
Theaceae 464
Theophrastaceae 465
Thymelaeaceae 465

Tiliaceae 467

Ulmaceae 469

Urticaceae 469
Valerianaceae 470
Verbenaceae 470
Vochysiaceae 472
Zingiberaceae 472
3 Artenindex 473