cover

Elena Marinova:

Vergleichende paläoethnobotanische Untersuchung zur Vegetationsgeschichte und zur Entwicklung der prähistorischen Landnutzung in Bulgarien

[A comparative ethnobotanical study of vegetation history and development of prehistoric land use of Bulgaria]

2006. 164 Seiten, zahlr. Abb. u. Tab, 14x23cm, 360 g
Language: Deutsch

(Dissertationes Botanicae, Band 401)

ISBN 978-3-443-64314-0, brosch., price: 50.00 €

in stock and ready to ship

Order form

BibTeX file

Keywords

LandnutzungprähistorischBulgarienPaläoethnobotanikland useprehistoricBulgaria

Contents

Inhaltsbeschreibung top ↑

Die vorliegende archäobotanische Untersuchung von fünf prähistorischen Siedlungen hatte das Ziel, die Landnutzung und Landwirtschaft in Bulgarien vom Neolithikum bis in handenen Daten für diese Zeit und Region waren bislang sehr begrenzt. Die Analyse und Rekonstruktion der anthropogenen Veränderungen der Vegetation im Übergangsgebiet zwischen Nahem Osten und Mitteleuropa war deshalb besonders interessant und notwendig. Mit der Verknüpfung von Pollen— und Großrestanalysen konnte die Interpretation der Ergebnisse auf eine breitere methodische Basis gestellt werden.

Synopsis top ↑

An archaeobotanical study was conducted at five praehistoric sites to determine the establishment and development of agriculture in Bulgaria in the time frame from the Neolithic to the Early Bronze Age (6000-3000 cal BC). Previous studies from this area have, to date, only provided preliminary data. Here we use a com- bined pollen and plant macrofossil analysis to reconstruct changes in the vegeta- tion associated with the introduction of agriculture.
The sites analysed represent the time frame between the Early Neolithic to the Early Chalcolithic (6000-4500 cal BC). The results show that common crop plant from this time period have been widely used since the beginning of the Neolithic and constituted an important nutritional resource. A more extensive use of crops is documented by the discovery of a praehistoric Early Chalcolithic mill that was established near Durankulak.

Inhaltsverzeichnis top ↑

1. Einleitung und Zielstellung 5

2. Stand der Forschung 6
2.1. Pflanzliche Großreste aus archäologischen Fundplätzen 6
2.2. Palynologische Arbeiten 7

3. Arbeitsgebiet 7
3.1.Lage 7
3.2. Relief und naturräumliche Gliederung 9
3.3. Klima und Hydrologie 11
3.4. Boden 14
3.5. Vegetation 15
3.5.1. Heutige Vegetation 15
3.5.2. Vegetation in prähistorischer Zeit 17

4. Fundplätze und ihr archäologischer Kontext 18
4.1. Kovacevo 20
4.2. Slatina 21
4.3. Kapitan Dimitrievo (Banjata Mogila) 23
4.4. Karanovo 23
4.5. Durankulak 27

5. Material und Methoden 29
5.1. Pflanzliche Großreste 29
5.1.1. Erhaltungsbedingungen 29
5.1.2. Probengewinnung 30
5.1.3. Laboranalyse 31
5.1.4. Auswertung 32
5.2. Pollenanalyse 32
5.2.1. Probengewinnung 32
5.2.2. Laboraufbereitung 33
5.2.3. Bestimmung 33
5.2.4. Auswertung 33

6. Ergebnisse 34
6. 1. Archäobotanische Großreste aus den neolithischen und
chalkolithischen Siedlungen 34
6.1.1. Taphonomie 34
6.1.2. Kulturpflanzen 39
Offene Fundkomplexe (Flotationsproben) 39
Vorräte 46
6.1.3. Sammelpflanzen 55
6.1.4. Unkräuter und potentielle Unkräuter 56
6.1.5. Holz und Lehmbauelemente 63
6.2. Pollenanalyse zur prähistorischen Landnutzung in
Durankulak 64
6.2.1. Stratigraphie und Datierung 64
6.2.2. Pollenzonen 65
6.2.3. Großreste aus dem Bohrkern 68
6.2.4. Vergleich mit bereits vorhandenen palynologischen
Untersuchungen 71

7. Diskussion 74
7.1. Kulturpflanzen und ihre Bedeutung 74
Getreide 74
Hülsenfrüchte 77
Öl-/Faserpflanzen 78
7.2. Die neolithische Landwirtschaft in Bulgarien 79
Reine und gemischte Kulturen 79
Anbauweisen 86
Winter- und Sommersaat 87
Ernte 87
Verarbeitung (Dreschen, Entspelzen, Reinigen) und Lagerung
der Ernte 88
Zubereitung pflanzlicher Nahrung 89
7.3. Die Sammelwirtschaft 89
7.4. Beziehungen mit benachbarten Regionen 89
7.5. Landnutzung und anthropogene Einflüsse auf die Vegetation 91
7.5.1. Informationen aus den archäobotanischen Großresten 91
7.5.2. Informationen aus der Pollenanalyse von Durankulak 92
Anthropogene Indikatoren 92
Entwicklung der Vegetation und anthropogene Wirkungen in
Durankulak 94

8. Zusammenfassung 100

9. Summary 101

10. Literatur 102

11. Danksagung 113
Anhang 114
Anhang l Katalog und Abbildungen des Fundmaterials 115
Anhang 2 Untersuchte Flotationsproben aus Kovacevo, frühes
Neolithikum 125
Anhang 3 Archäologischer Kontext der Flotationsproben aus Kovacevo,
frühes Neolithikum 129
Anhang 4 Untersuchte Flotationsproben aus Slatina, frühes
Neolithikum 130
Anhang 5 Archäologischer Kontext der Flotationsproben aus Slatina,
zweite Hälfte des frühen Neolithikums 134
Anhang 6 Untersuchte Flotationsproben aus Tell Kapitan Dimitrievo,
frühes und spätes Neolithikum 135
Anhang 7 Archäologischer Kontext der Flotationsproben aus Tell
Kapitan Dimitrievo 141
Anhang 8 Untersuchte Flotationsproben aus Tell Karanovo, mittleres
und spätes Neolithikum 143
Anhang 9 Archäologischer Kontext der Flotationsproben aus Tell
Karanovo 149
Anhang lO Untersuchte Flotationsproben aus Durankulak, frühes
Chalkolithikum 150
Anhang ll Archäologischer Kontext der Flotationsproben aus
Durankulak 152
Anhang 12 Pflanzliche Großresten aus dem Bohrkern
"Durankulak-3" 153
Anhang 13 Index der in dieser Arbeit erwähnten Pflanzennamen 157
Anhang 14 AMS-Datierung von "Durankulak 3" 160
Faltbeilage