cover

Thermische In-situ-Sanierungstechnologien

Stand der Technik, Planung, Implementierung. Herausgegeben vom Arbeitskreis Innovative Erkundungs-, Sanierungs- und Überwachungsmethoden

Hrsg.: Angela Winkler; Hans-Peter Koschitzky; Hans Gropper; ; Andreas Weiske

[Thermal methods for in-situ soil remediation. State of the art, planning and implementation]

2001. 25 Seiten, 16 Abbildungen, 1 Tabelle, 160 g
Language: Deutsch

(altlastenforum Baden-Württemberg e.V., Schriftenreihe, Heft 4)

ISBN 978-3-510-39004-5, brosch., price: 11.80 €

in stock and ready to ship

Order form

BibTeX file

Keywords

thermischin-situTechnologieImplementierungAltlastSanierung

Contents

Inhaltsbeschreibung top ↑

Das vorliegende Heft wurde vom Arbeitskreis "Innovative Erkundungs-, Sanierungs- und Überwachungsmethoden" herausgegeben und zeigt anhand von Fallbeispielen die verschiedenen Möglichkeiten der Thermischen In-situ-Sanierungstechnologien, wie z.B. Dampf-oder Warmwasserinjektion. Diese wurde erstmals von der Erdölindustrie entwickelt und eingesetzt. Seit einigen Jahren wird erforscht, wie thermische Methoden auch zur Sanierung von verunreinigten Böden eingesetzt und angepaßt werden können.

Bespr: www.umweltmagazin.de 11/2001 top ↑

Inhaltsverzeichnis top ↑

Vorwort 3
1. Einleitung 4
1.2 Voraussetzungen bei allen thermischen Verfahren 5
1.3 Stand von Wissenschaft und Technik 6
2. Injektion eines Wärmeträgermediums 7
2.1 Dampfinjektion 7
2.2 Dampf-Luft-Gemisch-Injektion 8
2.3 Fallbeispiel: Pilothafte Anwendung der Dampfinjektion (TUBA) 9
3. Elektrische Verfahren 13
3.1 Energieeintrag durch hochfrequente elektromagnetische Felder 13
3.2 Elektrisches Widerstandheizen 14
3.3 Fallbeispiel: Hochfrequente elektromagnetische Felder
(HF-Verfahren) 15
4. Feste Wärmequellen 18
4.1 Verfahrensprinzip 18
4.2 Fallbeispiel: Geodesorb-Verfahren 19
5. Verfahrensvergleich 21
5.1 Einsatzbereiche, Vor- und Nachteile 21
6. Literatur 22
7. Patente 25