cover

Erzsébet Kol:

Kryobiologie. Biologie und Limnologie des Schnees und Eises

I. Kryovegetation

[Cryobiology: I Cryovegetation]

1968. VIII, 216 Seiten, 68 Abbildungen, 14 Tabellen, 16 Tafeln, 16x24cm, 740 g
Language: Deutsch

(Die Binnengewässer, Band 24)

ISBN 978-3-510-40033-1, gebunden, price: 38.00 €

in stock and ready to ship

Order form

BibTeX file

Keywords

algealgaeeisiceschneesnow

Contents

Inhaltsverzeichnis top ↑

Einleitung 1
Allgemeiner Teil

I. Geschichte der kryobiologischen Forschungen 4
II. Die Kryobiotope und ihre Einteilung 11
III. Ökologische Klassifikation der Kryobionten. Biologie der Kryophyten 14
IV. Maßgebende Faktoren bei der Besiedlung der Kryobiotope 20
1. Die allgemeinen physikalischen und chemischen Eigenschaften der
Kryobiotope 20
2. Licht und Temperatur 27
3. Geographische Lage und Meereshöhe 30
4. Die Beständigkeit der Substrate (Schnee und Eis) 30
5. Die meteorologischen Verhältnisse 32
6. Beschaffenheit und Menge des Kryokonits 34
7. Häufigkeit und Ergiebigkeit der Schneefälle 34
8. Verschiedenartige Verunreinigungen der Kryobiotope 35
9. Der Einfluß der umgebenden Vegetation 35
V. Die Kryovegetations-Typen und andere Klassifizierungen der
Kryovegetationen 38
VI. Kryosestonfärbungen und ihre geographische Verbreitung 41
A. Autochthone Kryosestonfärbungen 44
1. Phytogene Kryosestonfärbungen 44
a) Rote Kryovogetationen auf Schnee 44
- Europa S. 45 - Nordamerika S. 49 - Japan S. 54
- Südliche Halbkugel S. 55
b) Grüne Kryovogetationen auf Schnee 55
- Europa S. 56 - Nordamerika S. 63 - Antarktis S. 64
- Japan S. 65
c) Gelbe und gelbbraune Kryovogetationen auf Schnee und Eis 66
d) Blaue Kryovegetationen auf Schnee 67
e) Schwarzer Schnee 68
f) Die purpurbraune Kryovegetation auf Eis (Eisblüte) 69
2. Fakultative Kryosestonfärbungen 71
a) Rote fakultative Kryosestonfärbungen 72
b) Gelbe fakultative Kryosestonfärbungen 73
c) Grüne fakultative Kryosestonfärbungen 73
d) Braune fakultative Kryosestonfärbungen 75
e) Begleitformen des fakultativen Kryosestons 76
B. Allochthone Kryosestonfärbungen 76
VII. Quantitative Zusammensetzung von Kryovogetationen 77
1. Rote Kryosestonfärbungen 77
a) Rote Chlamydomonas-Schneeblüten 78
b) Rote Scotiella-Schneeblüten 82
c) Rote Trochiscia-Schneeblüten 82
2. Grüne Kryosestonfärbungen 83
3. Artenzahlen von Kryovegetationen 86
VIII. Geographische Verbreitung der schnee- und eisbewohnenden
Mikroorganismen 87
1. Allgemeine Übersicht 87
2. Verbreitung einiger besonders wichtiger Kryophyten 89
3. Endemische Kryophyten 106
IX. Die Bedeutung der Höhenlage für die Kryovegetationen 107
1. Die Verbreitung bestimmter Kryophyten in verschiedenen Höhenlagen 107
2. Die Verbreitung der verschiedenen Kryosestonfärbungen in
Abhängigkeit von der Meereshöhe 111
X. Die Kryobiozönose als Gemeinschaft von Produzenten und Konsumenten 113
XI. Die Bedeutung der Kryovegetationen in der Natur 114
XII. Das Sammeln, Konservieren und Züchten der Kryobionten und ihre
Untersuchung am Standort oder im Laboratorium 115
Systematischer Teil
Kryophyta 118
A. Algae 119
1. Chlorophyta 119
a) Volvocales 119
b) Chlorococcales 131
c) Ulotrichales 144
d) Conjugales 151
2. Chrysophyta 155
3. Pyrrhophyta 156
4. Cyanophyta 157
B. Fungi 159
Die auf Schnee und Eis gefundenen pflanzlichen Mikroorganismen 162
Literaturverzeichnis 185
Tafelerklärungen 199
Autorenverzeichnis 206
Artenverzeichnis 209
Sachverzeichnis 213
Verzeichnis der geographischen Namen 215
Verzeichnis der Tabellen
1. Kryosestonfunde während der I. Periode der kryobiologischen
Beobachtungen 5
2. pH-Werte von Kryobiotopen Europas 21
3. pH-Werte von Kryobiotopen Nordamerikas 23
4. Beziehungen zwischen pH-Wert, Beschaffenheit des Untergrundes und
Schneetiefe 24
5. pH-Werte in verschiedenen Schneetiefen 25
6. Die verschiedenen Kryobiotop-Typen 26
7. Die Abhängigkeit der Temperatur von der Schneetiefe in Kryobiotopen des
Bükk-Gebirges (Ungar. Mittelgebirge) im Jahre 1954 (n. KOL 1962) 30
8. Der Einfluß der Wälder auf die Kryovegetation 36
9. Die roten Kryosestonfärbungen in den Alpen 46
10. Die Kryosestonfärbungen der Schneefelder Nordamerikas 51
11. Die grünen Kryosestonfärbungen in den Karpaten 61
12. Die grünen Kryosestonfärbungen in den Alpen 62
13. Die geographische Verbreitung der Kryophyten 90
14. Auf Kryobiotopen gefundene pflanzliche Mikroorganismen-Arten einschl.
Bakterien 176