cover

Jens G. Rohwer:

Die Frucht- und Samenstrukturen der Oleaceae

Eine vergleichend-anatomische Untersuchung

[Fruit and seed structures of Olaceae - a comparative anatomic study]

1996. V, 177 Seiten, 300 Abbildungen, 6 Tabellen, 23x31cm, 760 g
Language: Deutsch

(Bibliotheca Botanica, Heft 148)

ISBN 978-3-510-48019-7, brosch., price: 96.00 €

in stock and ready to ship

Order form

BibTeX file

Keywords

Botanik Oleaceae Frucht Samen

Contents

Inhaltsbeschreibung top ↑

Die Familie der Oleaceae oder Ölbaumgewächse umfaßt etwa 20 bis 30 Gattungen mit zusammen schätzungsweise 400 bis 700 Arten. Sie ist weltweit verbreitet und, mit Ausnahme der Polargebiete, in nahezu allen Klimazonen vertreten. Bei der Mehrzahl der Arten handelt es sich um Bäume und Sträucher, wenngleich die größte Gattung, Jasminum, auch eine Vielzahl spreizklimmender bis windender Formen einschließt. Windende Holzpflanzen sind auch die wenigen Arten der Gattung Myxopyrum. Manche Arten von Menodora sind in ihren oberirdischen Teilen überwiegend krautig, jedoch schließlich zumindest an der Basis verholzt.

Synopsis top ↑

The fruit and seed structures of 121 species from 22 genera of the Oleaceae were examined anatomically. They were compared both among themselves and with the information available about the fruit and seed structures of 38 families that had been regarded as related to the Oleaceae within the last decade.

Inhaltsverzeichnis top ↑

1. Einführung 1
1.1 Charakterisierung der Familie 1
1.2 Intrafamiliäre Gliederung 1
1.3 Verwandtschaftsbeziehungen zu anderen Familien 1
1.4 Aufgabenstellung 3
2. Material und Methoden 3
3. Ergebnisse 7
3.1 Menodora 7
3.2 Jasminum 7
3.3 Fontanesia 10
3.4 Abeliophyllum 14
3.5 Forsythia 15
3.6 Comoranthus 20
3.7 Schrebera 22
3.7a Noldeanthus 27
3.8 Myxopyrum 27
3.9 Fraxinus 29
3.10 Syringa 36
3.11 Ligustrum 44
3.12 Olea 48
3.13 Tetrapilus 54
3.14 Steganthus 54
3.15 Linociera 54
3.16 Chionanthus 54
3.17 Haenianthus 62
3.18 Tessarandra 62
3.19 Dehindtia 62
3.20 Noronhia 62
3.21 Notelaea 64
3.22 Nestegis 67
3.23 Amarolea 73
3.24 Osmanthus 73
3.25 Siphonosmanthus 77
3.26 Phillyrea 77
3.27 Picconia 79
3.28 Forestiera 81
3.29 Hesperelaea 84
3.30 Nyctanthes 84
4. Diskussion 86
4.1 Zur Gliederung innerhalb der Familie 86
4.1.1 Jasminum und Menodora 86
4.1.2 Fontanesia und Abeliophyllum 87
4.1.3 Forsythia 87
4.1.4 Schrebera und Comoranthus 88
4.1.5 Myxopyrum 90
4.1.6 Fraxinus 90
4.1.7 Syringa und Ligustrum 92
4.1.8 Olea 94
4.1.9 Linociera und Chionanthus 95
4.1.10 Haenianthus 96
4.1.11 Noronhia 97
4.1.12 Notelaea 97
4.1.13 Nestegis 98
4.1.14 Osmanthus 98
4.1.15 Phillyrea und Picconia 99
4.1.16 Forestiera 100
4.1.17 Nyctanthes 100
4.1.18 Gesamtbetrachtung der Oleaceae 101
4.2 Die möglichen Außengruppen 103
4.2.1 Acanthaceae 103
4.2.2 Apocynaceae 104
4.2.3 Asclepiadaceae 106
4.2.4 Bignoniaceae 107
4.2.5 Boraginaceae 107
4.2.6 Buddlejaceae 109
4.2.7 Callitrichaceae 110
4.2.8 Carlemanniaceae 111
4.2.9 Convolvulaceae 111
4.2.10 Desfontainiaceae 112
4.2.11 Dialypetalanthaceae 113
4.2.12 Gentianaceae 113
4.2.13 Gesneriaceae 114
4.2.14 Globulariaceae 115
4.2.15 Goodeniaceae 116
4.2.16 Hippuridaceae 117
4.2.17 Hydrophyllaceae 117
4.2.18 Lamiaceae 118
4.2.19 Lentibulariaceae 119
4.2.20 Loganiaceae 120
4.2.21 Mendonciaceae 123
4.2.22 Menyanthaceae 123
4.2.23 Montiniaceae 123
4.2.24 Myoporaceae 125
4.2.25 Orobanchaceae 125
4.2.26 Pedaliaceae 126
4.2.27 Periplocaceae 126
4.2.28 Plantaginaceae 127
4.2.29 Plocospermataceae 127
4.2.30 Rubiaceae 128
4.2.31 Saccifoliaceae 129
4.2.32 Scrophulariaceae 130
4.2.33 Solanaceae 131
4.2.34 Spigeliaceae 134
4.2.35 Stilbaceae 135
4.2.36 Theligonaceae 135
4.2.37 Vahliaceae 136
4.2.38 Verbenaceae 136
4.2.39 Gesamtbetrachtung der möglichen Außengruppen 138
4.3 Merkmalsanalyse 141
4.3.1 Die Merkmale 142
4.3.1.1 Merkmale von Ovar und Samenanlagen, Frucht und Samen 142
4.3.1.2 Merkmale aus anderen Bereichen 147
4.3.2 Technische Durchführung 149
4.3.3 Ergebnisse der Merkmalsanalysen und Diskussion 150
5. Zusammenfassung 159
6. Abstract 160
7. Danksagung 161
8. Literaturverzeichnis 162
9. Index der wissenschaftlichen Namen 174