cover

Zur Geologie des Rhenoherzynikums III

Die Problematik neuer Deckenbau-Vorstellungen vom Harz-Variszikum und dessen raumgebundene Gestaltung

Hrsg.: W. Schwan

1971. 106 Seiten, 16 Abbildungen, 3 Tafeln, 16x24cm, 330 g
Language: Deutsch

(Geotectonic Research, Volume 38)

ISBN 978-3-510-50004-8, brosch., price: 28.00 €

in stock and ready to ship

Order form

BibTeX file

Contents

Inhaltsverzeichnis top ↑


A. Einleitung: Gang der Forschung und heutige Situation 2
B. Die Einzelfragen 16
1. Problem: Zur Natur der Faziesgegensätze und -beziehungen im Unterharz
und deren Aussagemöglichkeiten 16
2. Problem: NW-Wanderung des letzten Sedimentationszyklus und Deutung
des Unter- und Mittelharz-Baues durch tektonische Weitbewegungen 30
3. Problem: Gleitmassen und Deckenbaustil-Konsequenzen 43
4. Problem: Mechanisch-tektonische Fragen der Deckenbildung und -bewegung
im Harz 50
5. Problem: Strukturen (Baustile) und Deformationsgrade (Bewegungsausmaße)
im Harz 54
6. Zum Nachweis einer Ostharz-Decke 63
C. Gegenargumente zur Allochthonie und Anhaltspunkte zur Parautochthonie der
Unterharz-Tektonik 65
D. Beziehungen zwischen Paläomorphologie, Faziesbildung und Strukturtektonik
im Unterharz 72
1. Allgemeiner starker Fazieswechsel als Charakteristikum des rhenoherzynischen
Mittel- und Oberdevon 72
2. Primäranlage der Südharz- und Selke-Mulde als Becken 74
3. Hebungstendenzen im Zuge der Unterharz-Hauptschwelle (bzw. des mittleren
Harz-Lineamentes) und der Hayner Schwelle 79
4. Beziehungen zwischen Paläorelief und Faziesprägung 81
5. Posthume, meist konsequente tektonische Reliefentwicklung 83
6. Orts- und faziesgebundene Tektonik im Harz 85
E. Zusammenfassung / Summary 92
F. Literatur 101