cover

Klaus Krumsiek:

Zur plattentektonischen Entwicklung des Indo-Iranischen Raumes

Resultate paläomagnetischer Untersuchungen in Afghanistan

[The plate-tectonic evolution of the Indo-Iranian region. Results of paleo-magnetic measurements in Afghanistan]

1980. 223 Seiten, 67 Abbildungen, 26 Tabellen, 16x24cm, 650 g
Language: Deutsch

(Geotectonic Research, Volume 60)

ISBN 978-3-510-50026-0, brosch., price: 75.00 €

in stock and ready to ship

Order form

BibTeX file

Contents

Inhaltsverzeichnis top ↑

Zusammenfassung/Abstract I
1. Einleitung 4
2. Zielsetzung 5
3. Zur Geologie Afghanistans 5
3.1. Geologischer Überblick 5
3.2. Die Geologie Afghanistans in Plattentektonischer Sicht 9
3.2.1. Die Stellung Afghanistans im rezenten Plattenmuster 9
3.2.2. Fossile Kontinenngrenzen in Afghanistan 10
4. Untersuchungsmethodik 11
4.1. Profilaufnahme und Probenentnahme 11
4.2. Die Messung der remanenten Magnetisierung 12
4.3. Die Berechnung und Darstellung der Remanenzvektoren 17
4.3.1. Die Berechnung der paläomagnetischen und statistischen Parameter 17
4.3.2. Die Darstellung der Richtung der remanenten Magnetisierung 18
4.3.3. Die automatische Berechnung und Darstellung 18
4.4. Die natürliche remanente Magnetisierung (NRM) und die charakteristische
remanente Magnetisierung (CARM) 23
4.4.1. Allgemeines 23
4.4.2. Die remanente Magnetisierung von Mineralkörnern 24
4.4.3. Die Eigenschaften der magnetischen Minerale 26
4.4.4. Die magnetischen Eigenschaften in Afghanistan auftretender
Sonderformen 31
4.4.5. Die remanente Magnetisierung von Gesteinen 32
4.4.6. Die Eliminierung sekundärer Remanenzkomponenten 39
4.4.7. Die Auswahl der Stichproben 52
5. Die Richtungen von NRM und CARM in den Profilen Afghanistans 55
5.1. Zentralafghanistan 55
5.1.1. Geologischer Überblick 55
5.1.2. Das Profil in Malestan (Al, Unterdevon bis Unterkarbon) 57
5.1.3. Die Profile bei Ginagar und Kautara (A2, Oberkarbon bis Mittelperm) 76
5.1.4. Das Profil im Kajao-Graben (A3, Unterkreide) 102
5.1.5. Das Profil bei Panjway (A4, Unterkreide) 122
5.1.6. Der Arghandab-Pluton bei Jaghori (Sangi Masha) (A5, Apt-Cenoman) 128
5.1.7. Das Profil bei Shindand (A6, ?Eozän) 136
5.1.8. Die Vulkanite der Dashte Nawar (A7, Plio-Pleistozän) 147
5.1.9. Die Vulkanite der nördlichen Dashte Nawar (A 8) 168
5.2. Nordafghanistan 169
5.2.1. Geologischer Überblick 169
5.2.2. Das Profil bei Tashgurghan (B I, Unterkreide) 73
5.2.3. Das Profil bei Hajar (B2, Unterkreide) 174
5.2.4. Oas Profil bei Bande-Amir (B 3, Oberkreide) 179
5.2.5. Das Zohak-Profil (B 4, Miozän) 183
5.3. Südostafghanistan 189
5.3.1. Geologischer Überblick 189
5.3.2. Das Profil Tera-Paß (C1, Skyth bis Anis) 193
5.3.3. Das Profil bei Wase (C 2, Alttertiär) 196
6. Die Polwanderungskurven Zentral-, Nord- und Südostafghanistans 199
6.1. Paläobreiten und Paläopolpositionen 199
6.1.1. Allgemeines 199
6.1.9. Die aus den Paläopolpositionen ableitbaren Minimalbewegungen 200
6.1.3. Die Verbindung der Paläopolpositionen zu Polwanderungskurven 202
6.2. Die Polwanderungskurven benachbarter Platten im Vergleich 202
6.2.1. Allgemeines 202
6 2.2 Infrakambrium bis Devon 203
6.2.3. Perm 205
6.7.4. Kreide 206
6.2.5. Tertiär 206
6.3. Plattentektonische Folgerungen 206
6.3.1. Allgemeines 206
6.3.2. Perm 209
6.3.3. Kreide 211
6.3.4. Tertiär 214
Schriftenverzeichnis 217