cover

Jan H. Behrmann:

Zur Kinematik der Kontinentkollision in den Ostalpen

[The kinematics of continental collision in the Eastern Alps (Austria)]

1990. 180 Seiten, 92 Abbildungen, 16x24cm, 440 g
Language: Deutsch

(Geotectonic Research, Volume 76)

ISBN 978-3-510-50042-0, brosch., price: 73.00 €

in stock and ready to ship

Order form

BibTeX file

Keywords

KontinentOstalpenKinematikthermischScherungPenninikumEastern AlpskinematicscrustalthermiccrystallineAustria

Contents

Inhaltsbeschreibung top ↑

In der vorliegenden Arbeit werden die Ergebnisse einer Studie der alpinen Deformation und ihrer Kinematik im kristallinen Grundgebirge der Ostalpen präsentiert. Diese sind ein konvergentes Orogen, in dem die relativen Bewegungen von Krustenblöcken bisher vorwiegend im Sinne eines N-S gerichteten Zusammenschubes bei gleichzeitiger Krustenverdickung sowie anschließender Hebung und Erosion gedeutet worden sind. Die kinematischen Daten aus dem Kristallin der ostalpen legen nahe, daß sich die Adriatische Platte während des gesamten Verlaufs der konvergenten Bewegung gegen Eurasien unabhängig von der Afrikanischen Großplatte bewegt hat.

Content Description top ↑

In this work the results of a study of Alpine deformation and its kinematics in the crystalline basement of the Eastern Alps are presented. The Eastern Alps are a convergent orogen that has been interpreted traditionally in terms of N-S directed crustal shortening and subvertical thickening, followed by uplift and erosion. The kinematic data from the crystalline basement of the Eastern Alps suggest that the Adriatic microplate moved independently towards Eurasia during the whole convergent history.

Inhaltsverzeichnis top ↑

1. Einleitung 7
1.1 Bisherige kinematische Konzepte 9
1.2 Ziele dieser Studie 10
1.3 Prinzipien der kinematischen Analyse 10
1.3.1 Kinematische Markierungen 10
1.3.2 Das Problem des »flowpartitioning« 13
1.3.3 Polyphase Deformation, progressive Deformation 16
1.3.4 Interaktion von Deformation und Metamorphose 16
1.4 Strukturen an konvergenten Plattenrändern und das Paradigma der
Plattentektonik 20
2. Theoretische Überlegungen 22
2.1 Teilbewegungen in Orogenkeilen 22
2.2 Thermische Entwicklung und Rheologie 27
2.3 Verformungsmuster in tektonischen Decken und Mechanismen ihrer
Platznahme 28
3. Ergebnisse der Feldstudien 31
3.1 Das Penninikum von Rechnitz 32
3.1.1 Strukturanalyse 33
3.1.2 Beziehungen zwischen Deformation und Metamorphose 36
3.1.3 Kinematische Analyse 36
3.1.4 Zeitlichkeit der Deformation 40
3.2 Scherung an der Basis des Ostalpins am Ostende des Tauernfensters 41
3.3 Die penninische Schieferhülle im Mölltal 45
3.3.1 Deformation: Geschichte, Geometrie und Kinematik 45
3.3.2 Metamorphoseentwicklung und Alter der Deformationen 51
3.4 Zentralgneise und Metasedimente im Gasteiner Tal 53
3.4.1 Frühe Spröddeformation: das Überschiebungssystem am Silberpfennig 54
3.4.2 Plastische Deformation, Kinematik und Metamorphose 58
3.5 Das Ostalpin der Schobergruppe 63
3.5.1 Strukturanalyse 68
3.5.2 Metamorphoseentwicklung, Interaktion von Deformation und
Umkristallisation, Alter der Deformationen 70
3.6 Die Eklogitzone irn zentralen Tauernfenster 80
3.6.1 Chronologie und Geometrie der Deformationen 81
3.6.2 Deformation und alpidische Metamorphose 86
3.6.3 Zur Kinematik der alpinen Zerscherung 89
3.7 Das Penninikum im westlichen Tauernfenster 94
3.7.1 Deformationsgeschichte und -geometrie 96
3.7.2 Beziehungen zwischen Deformation und Metamorphose, Alter der
Deformationen 103
3.7.3 Kinematik der Deformationen 107
3.7.4 Eine kleine Synthese 118
3.8 Der Grenzbereich Penninikum-Unterostalpin im Oberengadin und Veltlin . 124
3.8.1 Strukturanalyse 127
3.8.2 Kinematik 130
4. Kinematische Daten in der Literatur 133
4.1 Penninikum 133
4.2 Ostalpin 135
5. Synthese 140
5.1 Das krustale Bewegungsbild in den Ostalpen 140
5.2 Zur relativen Bewegung Adria-Europa 144
5.3 Aspekte eines Keil-Modells für die Orogenese der Ostalpen 147
5.3.1 Tektonischer Materialtransport im horizontalen Schnitt 147
5.3.2 Die geometrische Entwicklung der ostalpinen Oberplatte 150
5.3.3 Zur "Schubweite" der kalkalpinen Decken 151
5.3.4 Dehnungsphasen und die Entstehung intramontaner Becken 153
5.5 Also was nun? 154
6. Literatur 156
7. Anhang 174