cover

Ostalpen-Tektonik I

Die bruchtektonische Zyklenordnung im Orogen am Beispiel der Ostalpen

Hrsg.: A. Tollmann

1970. II, 90 Seiten, 21 Abbildungen, 1 Tabelle, 1 Tafel, 16x24cm, 300 g
Language: Deutsch

(Geotectonic Research, Volume 34)

ISBN 978-3-510-50925-6, brosch., price: 20.00 €

in stock and ready to ship

Order form

BibTeX file

Contents

Inhaltsverzeichnis top ↑

Einleitung 3
I. Spezieller Teil: Die zeitliche Abfolge der Bruchzyklen 5
A. Bruchtektonik in der Geosynklinalzeit (Perm-Tiefneokom) 5
1. Allgemeine Anmerkungen 5
2. Tiefreichende, durch Vererzungen gekennzeichnete Spaltensysteme des
Frühgeosynklinalstadiums, parallel zum Streichen der Geosynklinale 6
3. Synsedimentäre Spaltenbildung lokaler Art zur Zeit der Trias 8
4. Bruchtektonisches Störungsnetz und Spaltenbildung im Zuge der
altkimmerischen Tektonik an der Rhät/Lias-Wende 9
5. Zur Frage der Existenz von jungkimmerischen und jüngeren synsedimentären
Längsbrüchen in den Ostalpen 15
6. Zur Frage der Existenz von Großseitenverschiebungen in den Ostalpen 19
B. Störungen, syngenetisch mit den Deckenüberschiebungen 21
1. Vorbemerkungen 21
2. Grenzblätter 22
3. Verschiebungsblattsysteme 34
4. Die Weyerer Bögen 39
C. Die späterogenen Störungssysteme 44
1. Die längeverlaufenden Aufpressungsbrüche 44
2. Die zweischarig gekreuzten Diagonal-Scherflächensysteme rhombischer
Symmetrie als Bruchtektonischer Hauptakt der Schlußphase der Einengung 46
D. Bruchtektonik im kratogenen Stadium des erogenen Zyklus: Die großen
tertiären Zerrungsbrüche und die Bildung der Einbruchsbecken 59
1. Allgemeine Anmerkungen 59
2. Einschaltung: Zerrungs-Längsbrüche und Wiederaufleben alter
Schrägstörungen der Böhmischen Masse im Gefolge des Niederbrechens
des Vorlandrandes bei Bildung des Molassetroges 60
3. Die längeorientierten inneralpinen Einbruchsbecken 62
4. Tiefgreifende quere junge Zerrbruch-Tektonik 63
II. Allgemeiner Teil 68

A. Allgemeine Anmerkungen zur Bruchtektonischen Formung im Orogen 68
B. Die Gesetzmäßigkeiten der Bruchtektonischen Zyklenabfolge im Orogen 70
C. Die Bedeutung des Verformungstypus
"Gekreuztes Diagonalstörungssystem" 73
D. Zur Frage der Wiederbelebung und des Durchpausens von Präalpinischen
Bruchstrukturen im alpidischen Orogen 77
Zusammenfassung - Summary 79
Literatur 82